Die Fachmesse Hotel in Bozen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Besuchermagnet entwickelt / Foto beigestellt
Die Fachmesse Hotel in Bozen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Besuchermagnet entwickelt / Foto beigestellt

Die Region Trentino-Südtirol ist bei den in- und ausländischen Touristen besonders beliebt. Das bestätigt eine Analyse des Deutschen Instituts für Qualität und Finanzen. Noch vor der Toskana und Kampanien ist Trentino-Südtirol demnach die beliebteste Region Italiens und auch in Sachen Gastfreundlichkeit sicherte sich die Region bei dieser auf TripAdvisor-Beurteilungen beruhenden Studie den ersten Platz.

Es kommt also nicht von ungefähr, dass Trentino-Südtirol – genauer: Bozen – von 20. bis 23. Oktoberr einmal mehr zum Tourismus-Hotspot wird, wenn die 38. Auflage der Hotel, der Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) stattfindet.

Die Besucher erwartet ein breites Themenspektrum / Foto beigestellt
Die Besucher erwartet ein breites Themenspektrum / Foto beigestellt


Die Besucher erwartet ein breites Themenspektrum / Foto beigestellt

Internationales Interesse gestiegen
Nach dem Besucherrekord im vergangenen Jahr mit 20.300 registrierten Eintritten an den vier Messetagen rechnen die Veranstalter auch dieses Jahr wieder mit einem Anstieg der Besucherzahlen. Dieser sei vor allem dem gestiegenen Interesse von außerhalb Südtirols zu zuschreiben. Die Fachmesse Hotel hat sich in den letzten Jahren besonders auch außerhalb der Region einen guten Namen gemacht hat, durch ihre inhaltliche Qualität, die ausgezeichnete Präsentation der rund 600 Aussteller und den ausgewogenen Mix an Branchen und Sektoren. Die Internationalisierung wird sowohl hinsichtlich der Aussteller als auch der Fachbesucher ständig ausgebaut.

Spannende Themenschwerpunkte
Das begleitende Informations- und Weiterbildungsprogramm wird immer vielfältiger mit einer Serie von Workshops und Seminaren, Ausstellungen und Thementagen; darunter eine Tagung mit anschließenden Workshops zu den neuen Möglichkeiten des Marketings, die das Web 2.0 bietet, eine Fachtagung zu Umbau und Sanierung von Hotels und Tourismusbetrieben und einem Fokus auf das nach Nudeln in der westlichen Welt zweitbeliebteste Gericht, nämlich der Pizza, mit Vorführungen, Seminaren und einem Wettbewerb.

Auch für Weinfreunde wird ein facettenreiches Programm geboten / Foto beigestellt
Auch für Weinfreunde wird ein facettenreiches Programm geboten / Foto beigestellt


Wein im Fokus
Auch der Fokus auf außergewöhnliche Weine in drei unabhängigen Veranstaltungen wird aufgrund der äußerst positiven Entwicklung in den letzten Jahren fortgeführt. Mit insgesamt 2.400 Besuchern und mehr als 100 Weinjournalisten und -bloggern sind das Forum der autochthonen Weine »Autochtona« mit der renommierten Initiative »Autochthone Leidenschaft« und der Lagrein-Vergleichsverkostung »Tasting Lagrein« sowie die zum zweiten Mal im Rahmen der Hotel durchgeführte Jahresverkostung der Freien Weinbauern Südtirol (FWS) »Vinea Tirolensis«, zu einer echten Bereicherung für die Landschaft der Weinevents geworden.

Alle Informationen zur Hotel 2014 finden Sie unter: www.hotel.messebozen.it


(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Der Wiener »Pastamara«-Chef im Interview

Das »Bar con Cucina«-Konzept im »The Ritz-Carlton, Vienna« verbindet vollendete Aperitivo-Kultur mit sizilianischen Köstlichkeiten von...

News

»Hyatt Regency Köln« eröffnet zwei Restaurants

Mit dem »Grissini« und dem »Sticky Fingers« bereichert das Luxushotel ab Ende November den Deutzer Rheinboulevard kulinarisch.

News

Cafe Colombia: Ein Besuch auf der Kaffeeplantage

Kolumbien zählt weltweit zu den wichtigsten Kaffeeanbauländern. Wir haben uns im »Goldenen Dreieck des Kaffees« den Weg der Bohne näher angesehen.

News

Top 10: Was Sie wo essen sollten

Ein internationales Ranking präsentiert Lonely Planet in seiner »Ultimate Eatlist«.

News

Top 10: Die teuersten Hotelsuiten der Welt

Das Magazin »Elite Traveler« hat ermittelt, in welchen Luxusdomizilen eine Übernachtung besonders kostspielig ist.