Horst Sauer glänzt mit ­finessenreichen Weinen
Horst Sauer glänzt mit ­finessenreichen Weinen aus Sylvaner und Riesling / Foto: © Thomas Schweigert

Der 56-jährige Winzer Horst Sauer aus dem fränkischen Escherndorf ist alles andere als ein Weinmacher. Weindenker trifft es besser. Sowohl im Weinberg als auch im Keller ist er ein Zauderer. Er arbeitet zögerlich, nachdenklich, unaufgeregt – es sei denn, seine Tochter Sandra, 33 Jahre alt und seit 2004 im Betrieb mitverantwortlich, verlangt von ihm eine Entscheidung. Die beiden ergänzen sich in idealer Weise. Er bringt die jahrzehntelange Erfahrung ein, sie als Geisenheimerin die Wissenschaft. Gemeinsam gehen sie ihren Weg nach der Losung »­Bewahren und verändern«.

Manchmal, wie im Falle des Jahrgangs 2010, helfen weder die Wissenschaft noch die Erfahrung. Für diesen Jahrgang mit seinem hohen Alkohol- bei gleichzeitig hohem Säuregehalt gäbe es keinen Vergleich in der Vergangenheit, so Sauer. Seine Vinifizierung sei ein echtes Abenteuer, eine Herausforderung gewesen.

Rigide hand­verlesen sind die Trauben für den ­trockenen ­Sylvaner »Sehnsucht« / Foto: © Thomas Schweigert
Rigide hand­verlesen sind die Trauben für den ­trockenen ­Sylvaner »Sehnsucht« / Foto: © Thomas Schweigert

So sieht Horst Sauer auch den sich abzeichnenden Klimawandel mit Sorge, aber er lässt sich nicht dazu nötigen, sein Glück mit neuen französischen oder gar mediterranen Sorten zu versuchen, was aber nicht bedeutet, dass er nicht darüber nachdenkt. Derzeit hofft er aber noch, dass er durch frühere Lese, präzisere Bewirtschaftung der Weinberge, durch sorgfältigere Auswahl der Klone noch länger mit den traditionellen Rebsorten klarkommen kann. Und diese sind für ihn Riesling, weißer und roter Burgunder, aber auch der Müller-Thurgau als Brot-und-Butter-Wein und vor allem der Sylvaner. Was diesen betrifft, pflegt Sauer den regulären grünen und als Besonderheit den seltenen Blauen Sylvaner. Aus ihm keltert er einen ­seiner besten Weine, den es aber nur in kleinen Mengen gibt. Genau wie die Ersten Gewächse aus der Parade-Lage Lump wird dieser Wein aus dem Fürstenberg spontan vergoren und bleibt so lange wie möglich auf der Hefe. Das führt dazu, dass diesen Weinen vordergründige Primärfruchtaromen fast völlig fehlen – und das ist gut so. Denn diese ­haben im Sylvaner nichts verloren, wenn er denn fränkisch erdig und trocken schmecken soll. Leider werden sie jedoch oft von ihren Machern mithilfe von speziellen Hefen und Enzymen hineingezaubert. Horst Sauer ist eine viel zu ehrliche Haut, um sich auf solche Spielchen einzulassen. Er kleidet seinen Sylvaner in bäuerliches Leinen, und das steht ihm allemal besser als prunkender Samt.

Für Sauer ist der Weg in die Zukunft gelegentlich auch ein Weg zurück in die Vergangenheit. So plant er, nach und nach die Ersten Gewächse nicht mehr nur ohne Reinzuchthefen zu vergären, sondern auch den Prozess vom Edelstahltank wieder ins große Holzfass zurückzuverlagern. Und als ganz besonders cool empfände er es, einen wirklichen gemischten alten fränkischen Satz zu haben, aber seine dahin gehenden Bemühungen waren bisher vergeblich.

Horst Sauer hat dem ­Frankenwein ein ­modernes Gesicht gegeben / Foto: © Thomas Schweigert
Horst Sauer hat dem ­Frankenwein ein ­modernes Gesicht gegeben / Foto: © Thomas Schweigert



So sehr Sauer sich auch als Traditionalist fühlt, in anderen Belangen ist er modern, weltgewandt und marketingorientiert. Sein Weinprogramm macht auf der Preisliste ei-nen aufgeräumten Eindruck, ist straff nach Sorten und Typen geordnet. Dies sei notwendig, um zu höheren Flaschenzahlen bei den wichtigen Weinen zu kommen, sagt er. Nur dann könne man die Gastronomie, den Handel und auch den Export vernünftig bedienen. Sauer: »Richtig großes Kino ist beim Wein immer nur dann, wenn man vom besten Wein auch die größte Flaschenzahl hat.« Bordeaux und seine Grands Vins lassen grüßen. So weit ist er noch nicht, aber für deutsche und fränkische Verhältnisse ist das schon recht ordentlich. Vom trockenen Müller-Thurgau-Literwein gibt es etwa um die 8000 Flaschen und von Sylvaner Kabinett und Spätlese jeweils so um die 15.000 bis 18.000 Flaschen. Selbst die Ersten Gewächse stehen mit jeweils um die 5000 Flaschen gut da. Es gebe nichts Schlimmeres, so Sauer,  als einen Wein etabliert zu haben und ständig sagen zu müssen, wir sind ausverkauft, und die Kunden aufs nächste Jahr oder einen anderen Wein vertrösten zu müssen.

Auch was den Export betrifft, ist Sauer ganz schön weit vorn und gut aufgestellt. Seine Weine gehen nicht nur in die USA und nach Großbritannien, sondern auch nach Österreich, Skandinavien, in einer hohen Stückzahl nach Italien, seit Kurzem auch nach Brasilien und vor allem nach Asien. In Japan und auch China hat er interessante Märkte aufgetan, unter anderem mithilfe eines in Shanghai ansässigen, aus Franken stammenden und mit einer Chinesin verheirateten Importeurs. Überrascht war er davon, dass man dort keineswegs nur seine edelsüßen Auslesen, Eisweine und Trockenbeerenauslesen schätzt. »Das ist ein Trugschluss. Unsere chinesischen Kunden trinken auch sehr gerne trockene Sylvaner. Das empfinden sie als authentisch fränkisch«, erklärt Sauer. Im nächsten Monat fliegt seine Tochter in den Fernen Osten, um dort erstmals die Weine ihres Familienweinguts persönlich zu präsentieren und den Chinesen die Trinkphilosophie ihres Vater zu vermitteln – und die lautet ganz einfach so: »Der Wein muss einen Trinkfluss haben.«

INFO
Weingut Horst Sauer
Bocksbeutelstraße 14
97332 Escherndorf

T: +49/(0)9381/43 64
F: +49/(0)9381/68 43

mail@weingut-horst-sauer.de
www.weingut-horst-sauer.de


Text von Mario Scheuermann
Aus Falstaff Deutschland Nr. 2/2011

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

World Champions: Harlan Estate

In den 1980er-Jahren reifte Bill Harlans Entschluss, im Napa Valley einen Rotwein zu erzeugen, der es mit den besten Grands Crus aus Frankreich...

News

Die besten Rotweine aller Zeiten

Rotweine, die man getrunken haben muss! Entdecken sie die Besten aus Europa und der Welt.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

Weinkultur an der Mosel

Weinselig mäandert die Mosel von ihrem Ursprung in den Vogesen bis zur Rheinmündung bei Koblenz. Der fruchtsüße Moselriesling hat Weltruhm – doch...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Fragore, der Donnafugata Cru vom Ätna

Der Donnafugata Fragore des familiengeführten Weinguts in Sizilien und hat seine Heimat an der Nordseite des Ätna, wo die Reben in einer Höhe von 750...

Advertorial
News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Bordeauxlegende Petrus 2012 gewinnen

Die Weine von Petrus zählen zu den rarsten und begehrtesten der Weinwelt. Wir verlosen einen Petrus 2012 im Wert von 2500 Euro!

Advertorial
News

Junge Produzenten aus dem Allgäu

Im Allgäu und am Bodensee bringen junge Produzenten mit unkonventionellen Methoden Bewegung in die Genusskultur. Wir stellen zwei von ihnen vor.

News

Dom Pérignon in der Lenny Kravitz-Edition

Für das Champagnerhaus hat der Musiker und Fotokünstler ein Design entworfen, das den Vintage und Rosé Vintage 2008 zum Stück für echte Liebhaber und...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Domaines Barons de Rothschild, Armin Leitgeb und Sie!

Erleben Sie am 21. November 2019 ein exklusives Abendmenü mit Domaines Barons de Rothschild und verkosten Sie edle Weine.

Advertorial
News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

»Eden by Perrier-Jouët« in der Hansestadt Hamburg

Das originelle Konzept des Champagnerhauses machte mit interaktiven Installationen, eindrucksvollen Kunstwerken und exklusiven Tastings Halt im...

Advertorial
News

Architektur im Weinberg – genießen, probieren, staunen

Bei vielen Winzern in Baden-Württemberg wird die Weinprobe zum Kultur-Highlight. Mit modernen Neubauten, coolem Flaschendesign und bunten Events macht...

Advertorial
News

Einmal um die Welt mit ALDI SÜD

Weine aus Übersee bringen uns den Geschmack ferner Länder auf den heimischen Tisch. ALDI SÜD hat einige Kostbarkeiten im Sortiment.

Advertorial
News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

Thomas Curtius ist neuer Master of Wine

Als einziger Deutscher besteht er im Jahrgang 2019 die härteste Weinprüfung der Welt. Sieben Jahre bereitete der Baden-Württemberger sich darauf vor.