Hoch hinaus: Die Waadtländer Berggipfel

Abkühlung gefällig? Ein sommerlicher Besuch in den Waadtländer Alpen ist nicht nur spektakulär, sondern auch erfrischend.

© Glacier3000

Abkühlung gefällig? Ein sommerlicher Besuch in den Waadtländer Alpen ist nicht nur spektakulär, sondern auch erfrischend.

© Glacier3000

Um sich den Wunsch nach einem Blick auf die unvergleichlichen Berner Alpen aus der Vogelperspektive zu erfüllen, braucht es kein riesiges Equipment, und das Gipfelfoto kann ganz entspannt angegangen werden. Möglich macht dies der Peak Walk by Tissot, eine spektakuläre Hängebrücke, die im Gebiet Glacier 3000 zwei Berggipfel verbindet. In schwindelerregender Höhe eröffnet sich den Gästen ein spektakulärer Ausblick auf das Matterhorn, das Mont-Blanc-Massiv und auf die drei weltweit bekannten Gipfel Eiger, Mönch und Jungfrau, der einzigartig ist.

Der Zugang zu der 107 Meter langen, in solider Schweizer Manier erstellten Hängebrücke verlangt weder bergsteigerisches Können noch eine sturmerprobte Kondition. In nur 15 Minuten räumt eine bequeme Luftseilbahn alle Bedenken über den höhenmäßig und topografisch doch herausragenden Standort aus dem Weg und eröffnet den Gipfelzugang über eine Treppe. Die 80 cm breite und gesicherte Brücke könnte theoretisch 300 Personen gleichzeitig tragen, wird von einem Handlauf begleitet und ist bei Windgeschwindigkeiten bis 200 km pro Stunde begehbar. Nach der Gipfelbegehung vom Sex Rouge bis zum Point View und wieder zurück ist Zeit für eine genussvolle Pause im Gipfelrestaurant »Botta«. Das gelungene minimalistische Werk des Stararchitekten Mario Botta korrespondiert in überzeugender Art und Weise mit den archaischen Bergmonumenten und bietet einen einmaligen Panoramaausblick. Hier werden Köstlichkeiten – vom kleinen Imbiss bis zu Spezialitäten der Kantone Bern, Waadt und Wallis – serviert. Gäste haben die Wahl zwischen dem bedienten Restaurant im 4. Stock, dem Self-Service im 3. Stock oder der zauberhaften Sonnenterrasse mit Bar im 2. Stock. Nach dem Essen profitieren die Besucher von den zahlreichen Touristenattraktionen auf Glacier 3000: Gletscherwanderungen zu Fuß oder mit Schneeschuhen, Skifahren, eine rasante Fahrt mit dem Alpine Coaster oder eine Hundeschlittenfahrt mit professioneller Begleitung.

Der Waadtländer Ferienort Leysin ist auf einer Terrasse auf 1200 m ü. M. oberhalb von Aigle im unteren Rhonetal gelegen und wurde wegen seines sonnenreichen und milden Klimas schon im letzten Jahrhundert als Lungenkurort geschätzt und bekannt.

Vom Ortskern aus fährt die Gondelbahn Berneuse Express zum Gipfel der Berneuse, wo eine ganz besondere Überraschung zum Besuch einlädt. Das Höhenrestaurant »Le Kuklos«, dessen Name aus dem altgriechischen Wort Kyklos für Kreis, Zyklus abgeleitet wird, ist ein ansprechend gestaltetes, futuristisch anmutendes Gebäude, das fast nur aus Glas besteht. Es bietet die geniale Möglichkeit, eine Alpentour zu unternehmen, ohne auf den Komfort eines gedeckten Tisches und einer bequemen Sitzgelegenheit verzichten zu müssen. Muskelkater stellt sich höchstens im Gesicht wegen den weit aufgerissenen Augen ein, denn während eineinhalb Stunden scheinen Mont Blanc, Dents du Midi, Tour d’Aï und Tour de Mayen sowie die Alpen, der Genfersee, die Waadtländer Riviera, die Jurakette und das Rhonetal vorüberzuziehen. Die fast nicht spürbare Drehbewegung wird ökologisch wegweisend durch grüne Energie von Solarplatten und einer vertikalen Windkraftanlage gewährleistet.

Kulinarisch bietet das »Kuklos« je nach Lust und Laune Tagesgerichte oder Spezialmenüs, die selbstverständlich frisch und saisonal zubereitet werden und selbstverständlich von ausgewählten Getränken begleitet werden.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial »Vaud«
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 03.04.2019
    Waadt: Das Beste aus der Terroirküche
    Lokale Produkte und ­traditionelle Rezepte ­bietet der Kanton Waadt zuhauf. Nicht nur im Sterne­segment, auch in der bodenständigen...
  • 02.04.2019
    Craft Beer-Revolution im Waadtland
    Die Dichte an Kleinbrauereien in der Waadt ist enorm, und jedes Jahr kommen neue dazu. Drei Waadtländer Craft-Beer-Produzenten erlangten mit...
  • 27.03.2019
    Waadtland: Alpenterroir auf dem Teller
    Der Alpenraum rückt mehr und mehr auf den Radar der Gourmetwelt: Ob Käse, Wurstspezialitäten oder ­uriges Gebäck – diese fünf Spezialitäten...

Mehr zum Thema

News

Mit dem GoldenPass-Zug durch die Alpen

Ein deutscher Autor und ein österreichischer Fotograf sind mit dem ­GoldenPass-Zug von ­Montreux nach Rossinière gefahren. Eine steile Fahrt, die ihre...

News

Unterwegs durch das Waadtland

Ob »à pied« oder »à vélo« – zu Fuß oder mit dem Fahrrad, das Erkunden der vielfältigen Landschaften des Waadtlands ist Genuss pur.

News

Waadtländer Naturparks: Into the Wild

Gleich zwei bedeutende Naturparks befinden sich auf Waadtländer Boden: Im »Parc Jura vaudois« und im »Parc naturel Gruyère Pays-d’Enhaut« lässt sich...

News

Architektur: Modernes Waadtland

Das Nordufer des Genfersees und allen voran die Stadt Lausanne sind seit jeher ein Anziehungspunkt für Bauherren mit großen Visionen.

News

Weinparadies Waadtland: Chasselas

Das Lavaux bildet das Herz des Waadtländer ­Weinbaus. Wahrer Schatz der Region ist aber ihre Vielfalt. Verbindendes Element ist die Traubensorte...

News

Museen Waadt: Ein Mekka für Kulturliebhaber

Ob Gesellschaftsthemen, Geschichte, Kunst oder Technik – das Waadtland hat für jeden Kulturinteressierten das ­richtige Museum zu bieten.

News

Vom anderen Ufer: Montreux

Montreux ist bekannt für Jazz und lange Nächte. Die Leichter-Leben-Stadt am Ostufer des Genfersees ist das touristische Zentrum des...

News

Genfersee: Dinieren auf dem Lac

Ein wahres Sinnesfeuerwerk ist das Dinieren auf dem Genfersee. Unvergleichlich ­abwechslungsreiche Aussichten über das Wasser an die malerischen...

News

Waadtländer Sterneregen

Die Dichte an Sternen im Waadtland ist spektakulär hoch. Nun aber fallen mehr Köche auf, die der französischen Schule den Rücken kehren und auf lokale...

News

Weinregion Lavaux – von drei Sonnen verwöhnt

Man sagt, die Rebberge des Lavaux seien gleich dreifach verwöhnt: von der direkten Sonneneinstrahlung, der Spiegelung des Sees und von der...

News

Champagne-Preis 2019 geht an Max Mutzke

Der deutsche Musiker und Sänger wurde in Hamburg mit dem Champagne-Preis für Lebensfreude ausgezeichnet.

News

Kitchen Impossible startet mit Ali Güngörmüş

In der vierten Staffel trifft Tim Mälzer ab 3. Februar auf neue Herausforderer – darunter Ali Güngörmüş, die Österreicher Lukas Mraz und Max Stiegl...

News

Marc A. Hayek: »Je weniger Tamtam, desto besser.«

Er dirigiert die Luxusmarken der Swatch Group: Und wer wie Marc Alexander Hayek Herr über so viel Zeitmessinstrumente ist, hat die Zeit fest im Griff....

News

Interview mit Markus Miele

Der Miele-Chef über einen Geschirrspüler, der sich selbst so viel Reiniger wie notwendig nimmt, über Kochen als Lifestyle und die Zukunft der...

News

Burn Baby – Die Top-Fitness-Gadgets

Gerade in der Winterzeit lauern Kalorien in Form von Keksen und Glühwein. Mit diesen stylischen Workout-Buddys startet man effektiv den...

News

Top 10: Tipps gegen den Silvester-Kater

Wenn Sie diese Hinweise beachten, beginnt das neue Jahr nicht mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Das Falstaff-Team wünscht alles Gute im neuen Jahr!

News

Schauspieler und Bühnenkünstler Tobias Moretti im Exklusiv-Interview

Er ist prädestiniert für das Genre des »Film Noir« – ausdrucksstark und stets überzeugend gut. Auf der Bühne ist Schauspielstar Tobias Moretti derzeit...

News

Tickendes – Last Minute

15 Armbanduhren für Sie und Ihn, die man getrost last Minute vor dem 24.12. erwerben kann. Die Auswahl erfolgt mit einem Blick über den...

News

Das Hôtel de Berri Paris öffnet seine Türen

FOTOS: An der Rue de Berri in Paris gibt es etwas Neues: The Luxury Collection eröffnet neues Hotel mit Pariser Charme.

News

Bucherer und H. Moser & Cie. machen blau

Mit den »Blue Editions« schuf Bucherer im Jahre 2016 eine neue, eigene Marke. Bis dato haben 15 Uhrenhersteller Zeitmesser geschaffen, die die...