Genießen für den guten Zweck - im Alten Zollhaus in Berlin / Foto: beigestellt
Genießen für den guten Zweck - im Alten Zollhaus in Berlin / Foto: beigestellt

Am Sonntag, den 11. August 2013 (12 bis 18 Uhr) können in idyllischer Atmosphäre sommerliche Topweine und kulinarische Meisterwerke von fünf Berliner Spitzenköchen genossen werden. Das allerschönste an der Drink-Pink-Party ist aber, dass die Besucher nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, sondern auch anderen. Denn mit seinem Besuch unterstützt jeder Gast die Berliner Krebsgesellschaft. 10 Euro des Eintrittgeldes fließen direkt an diese Institution, die sich seit 100 Jahren für Krebspatienten und deren Familien einsetzt und jedem kompentent bei Fragen und Problemen zur Seite steht. Im vergangenen Jahr konnten so etwa 3500 Euro für diesen guten Zweck gesammelt werden.

Anja Schmidt (l.) und Herbert Beltle (r.) / Foto: beigestellt
Anja Schmidt (l.) und Herbert Beltle (r.) / Foto: beigestellt
So lässt es sich auch heuer besonders gut genießen: Das malerische Gasthaus am Landwehrkanal bietet mit dem idyllischen Garten und dem restaurierten Fachwerk die perfekte Kulisse, Hausherr Herbert Beltle und der Weinladen Schmidt haben sich für diesen Tag hochrangige Unterstützung ins Zollhaus geholt. Beltle ist sich absolut sicher: »Fünf Köche verderben nicht den Brei!« Und so sorgen Günter Beyer (Altes Zollhaus), Andreas Klitsch (Aigner), Dennis Löchel (Rotisserie Weingrün), Marco Müller (Rutz) und Franz Raneburger für das leibliche Wohl der Gäste (Das Menü finden Sie unten). Zu den erlesenen Gerichten werden Weine der renommierten Weingüter Horcher (Pfalz), Kühling Gillot (Rheinhessen), Gerhard Aldinger (Württemberg), Künstler (Rheingau), Ernst Triebaumer (Neusiedlersee-Hügelland, Österreich), Loimer (Kamptal, Österreich) und Bodegas Castaño (Yecla, Spanien) kredenzt.



Aber auch wer am 11. August keine Zeit hat, kann die Berliner Krebsgesellschaft unterstützen. Das Weinhaus Schmidt hat sechs Drink-Pink-Roséweine ausgesucht, von deren Verkaufspreis 50 Cent pro Flasche der verdienstvollen Arbeit dieses gemeinnützigen Vereins zugute kommen. Alle Informationen zu diesen ausgesuchten Weinen mit dem besonderen Nebeneffekt finden Sie unter diesem Link.

Der Drink-Pink-Küchenplan
Andreas Klitsch (Aigner am Gendarmenmarkt)
Pfifferlinge in Schnittlauchrahm mit geschmelzten Laugenknödeln
Glückstädter Räuchermatjes mit Spreewälder Schmorgurken und Boskop-Apfel

Marco Müller (Rutz)
Wollschweinrippchen & BBQ Sauce, Blaumohn
Sauerampfer-Eis & Olivenöl, Pinienkerne, Meersalz, Amalfizitrone

Günter Beyer (Altes Zollhaus)
Königsberger Klopse modern interpretiert
2xSchwein gehabt (Variation vom Havelländer Apfelschwein)

Dennis Löchel (Rotisserie Weingrün)
Mini Burger vom US Beef mit Tomate, Avocado und Senfmayonnaise
Finnischer Flammlachs mit Honig-Dillsoße auf geröstetem Vollkornbrot

Franz Raneburger
Roulade vom Saibling mit Quinoa und Kräutersalat
Melted Chocolatecake New York-Style mit Mangosorbet

Drink-Pink-Party
»Altes Zollhaus«, Carl-Herz-Ufer 30, 10961 Berlin
Sonntag, 11. August 2013, 12 bis 18 Uhr
Preis: 79 Euro pro Person, inklusive Speisen und Getränke
Aufgrund der limitierten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Reservierung unter Telefon 2037518-50 gebeten.

Weitere Infos unter:

www.weinladen.com

www.altes-zollhaus-berlin.de

(sb)