Von den im Keller schlummernden Fässern geht eine ganz besondere Faszination aus. / Foto beigestellt
Von den im Keller schlummernden Fässern geht eine ganz besondere Faszination aus. / Foto beigestellt

Der Name allein lässt das Herz eines jeden Cognacliebhabers höher schlagen: 1765 vom irischen Auswanderer Richard Hennessy gegründet, entwickelte sich Hennessy über die Jahrhunderte hinweg zu einer der legendärsten Marken, die den weltberühmten französischen Weinbrand, das »Gold der Charente«, herstellen. Prominent im Herzen der Kleinstadt Cognac, am Ufer der Charente, liegt das Stammhaus mit seiner turmhoch flatternden Fahne und strahlt aus, wofür auch seine Produkte stehen: Souveränität und Beständigkeit – ganz so, als sei man immer schon dagewesen.

Eine große Familie
Auch heute noch wird das Unternehmen – inzwischen in achter Generation – von der Familie Hennessy geführt; überhaupt kommt dem Stichwort »Tradition« in diesem Cognac-Haus eine ganz spezielle Bedeutung zu: Die Grunddestillate zur Cognac-Herstellung, die »Eaux de vie« (denen nur Ugni-Blanc-Trauben aus den besten Anbaugebieten Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies und Fins Bois zugrunde liegen), werden in Zusammenarbeit mit 1500 Vertragswinzern gewonnen, deren Bindung an das Haus Hennessy oftmals ebenfalls bereits über viele Generationen hinweg besteht. Die Verträge bilden aber nicht nur ein unternehmerisches Grundgerüst, sondern sind auch Qualitätsgarant: Sie statten Hennessy nämlich mit dem Recht aus, ein Eau de vie nicht vom Winzer anzukaufen, sollte es die Erwartungen des Tasting Committees nicht erfüllen.

Sieben Verkoster – ein Ziel
Das aus sieben Personen bestehende Tasting Committee kommt quasi einer Schleuse gleich, durch die jedes Rohdestillat fließen und sich dabei als würdig erweisen muss, in einem der Hennessy-Keller zur Fassruhe gelegt zu werden. Vormittag für Vormittag setzen sich die sieben Verkoster zusammen und prüfen die Güte von Rohdestillaten, aber auch von gereiften Bränden verschiedenen Alters – 40 bis 50 Cognacs täglich, erzählt Renaud de Gironde, selbst Teil des Committees. Oberstes Gebot jedes Verkosters ist es, die eigenen Vorlieben in den Hintergrund zu rücken und zu lernen, welche Eigenschaften ein Eau de vie für einen Hennessy-Cognac erfüllen muss. Dass er überhaupt darüber sprechen kann, ist für de Gironde dabei noch nicht ganz selbstverständlich. Die ersten zehn Jahre als Verkoster ist man nämlich tunlichst dazu angehalten, »seinen Gaumen zu schulen, zu lernen – und zu schweigen«.

Fässer, so weit das Auge reicht
Erst nach der Prüfung durch das Committee darf ein frisches Eau de vie schließlich in eines von 350.000 Eichenfässern, die Hennessys aktuellen Lagerbestand darstellen. 270-, 350-, 440- und 540-Liter-Fässer dienen in einer Kategorisierung von A bis E als maßgeschneiderte Reifebehältnisse für jede Art von Eau de vie: Robuste Grunddestillate etwa dürfen sich ihre Hörner in einem jungen Fass »A« (jünger als ein Jahr) abstoßen, fragil-duftige hingegen sich in Fässern der Klasse »E« (älter als 20 Jahre) veredeln.
Bis die Reparatur zu aufwendig wird – so lange werden die Eichenfässer in der hauseigenen »Tonnellerie de la Sarrazine« über die Jahre hinweg minutiös instandgehalten und ausgebessert. Ein Aufwand, der sich lohnt, schließlich entweicht aus den beeindruckenden Fasslagern jährlich ohnehin bereits Cognac in einer Größenordnung von rund acht Millionen Flaschen – ein wahrlich atemberaubender »angel’s share«.

Im Gründerkeller
Egal aber, wie viele Fässer die anderen Lager halten: Der ganze Stolz Hennessys liegt in dem »Chai du Fondateur«, dem Keller mit den ältesten und wertvollsten Eaux de vie des Hauses. In dunklen Fassreihen und majestätischer Stille liegen hier Destillate aus den letzten Jahrhunderten und harren ihrer idealen Reife. Selbst wenn es anfangs den Anschein erwecken mag: Es ist dies kein Museum, keine Ansammlung von Schauobjekten, sondern ein – wenn auch sehr wertvoller – Teil des Hennessy-Cognac-Universums, aus dem sich der Master Blender (aktuell Yann Fillioux) schließlich bedient, um etwa spezielle Abfüllungen wie den »Paradis« zu assemblieren.

Meister der Komposition
Dieser Produktionsschritt, die Assemblage, ist wohl die größte Herausforderung im Prozess der Cognac-Herstellung. So gut wie alle Abfüllungen von Hennessy entstehen durch das kunstvolle Verschneiden einer Vielzahl, oft Dutzender, verschiedener Eaux de vie, die jeweils ihren Reifezeitpunkt erreicht haben: Zunächst wird ein »primary blend«, daraus ein »mother blend« und zuletzt ein »final blend« komponiert. Jede einzelne Stufe wird dabei einem Vergleichssample älterer Assemblagen des gleichen Produkts gegenübergestellt, um stets Kontrolle über die Konstanz der Zusammensetzung zu haben.

Fine de Cognac

Fine de Cognac / Foto beigestellt
Fine de Cognac / Foto beigestellt
Auch der »Fine de Cognac«, dessen neue Abfüllung nun auf dem Markt ist, entsteht in diesem Verfahren und setzt sich aus Eaux de vie zusammen, die nach der Destillation in zehn Jahre alten Fässern reiften. Eine Kombination aus jüngeren, fruchtig-zitrus-betonten Destillaten sowie älteren, stärker fassbeeinflussten »Wassern« ergibt einen sehr vielseitigen, sich auch in Cocktails stark präsentierenden Cognac.

Summenspiele
Der Grundgedanke hinter der Assemblage ist simpel: Ein Eau de vie für sich mag gut sein, manchmal sogar herausragend – aber erst die Vermählung mit anderen sorgt für ein Destillat, das in sich die Vorzüge und das Aromenspiel verschiedenster Eaux de vie vereint. Aus Renaud de Girondes Mund erhält diese Simpelheit schließlich noch eine ganz poetische Note: »Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen großartigen Violinisten; zugleich verfügen Sie aber auch über einen herausragenden Pianisten. Der richtige Dirigent vereint die beiden zu etwas Großartigem, zu mehr als ihrer Summe – warum also sollte man sie alleine spielen lassen?«


Cocktailtipp:
4 cl Hennessy Fine de Cognac
1 cl frischer Limettensaft
3 cl Soda
3 cl selbst gemachte Limonade

Ein Old-Fashioned-Glas mit Eiswürfeln füllen und darüber den Saft von zwei Limettenstücken pressen. Dann den Fine de Cognac, das Soda und die Limonade dazugeben. Sanft umrühren und mit leicht angeschlagenen Minzblättern garnieren.

von Georg Schullian

Mehr zum Thema

  • Hennessy steht für Cognacs der Spitzenklasse / Foto beigestellt
    14.10.2014
    Die Cognac-Legende Hennessy X.O
    Der Name Hennessy steht für Weinbrand der Extraklasse. 1870 kreierte Maurice Hennessy den ersten X.O Cognac der Welt.
    Advertorial
  • Hennessy Very Special / Foto beigestellt
    09.09.2014
    Hennessy Cognac treibt es bunt
    Silikon-Sleeves polarisieren die Fangemeinde der französischen Edel-Spirituose.
  • Die neu umgebaute Bar des Hotels Bristol bietet ein stimmungsvolles Ambiente / ©Falstaff
    17.09.2013
    Faszination Cognac in der Wiener Bristol Bar
    Gourmetclubmitglieder bekamen einen exklusiven Einblick in die Welt der hochwertigen Spirituosen.
  • Falstaff-Spirits-Experte Peter Hämmerle (l.) und Falstaff-Geschäftsführerin Elisabeth Kamper (r.) vergeben die Preise für die Kategoriesieger Likör und American Whiskey / Foto: Falstaff
    09.11.2013
    Hochprozentig: Die besten Spirits
    Gin ist die Spirituose, Negroni der Cocktail des Jahres. Plus: die Top drei aus allen Kategorien.
  • Ex aequo-Sieger Erich Wassicek und Heinz Kaiser sind Bartender des Jahres:   © Falstaff Zsifkovits
    09.11.2013
    Falstaff kürt die besten Bars Österreichs
    Im Rahmen der Falstaff Bar & Spirits Gala in der Wiener Hofburg wurden die besten Bars des Jahres geehrt.
  • Mehr zum Thema

    News

    Herstellung: Von der Wacholderbeere zum Gin

    Gin ist als Kultgetränk in aller Munde – ein Blick auf die Herstellung zeigt, wie einfach und doch unendlich kompliziert der Weg zum richtigen Rezept...

    News

    Countdown zum Barguide: Sonderpreis für Max Riedel

    Am Freitag wird der neue Falstaff Weinbar- und Cocktailbarguide 2021 präsentiert. Wir starten mit dem Sonderpreis Barkultur: Die Auszeichnung geht an...

    News

    The Balvenie präsentiert 50 Jahre alten Whisky

    50 Jahre wurde der ausgewählte Whisky der Destillerie The Balvenie gelagert. Unter dem Namen »Marriage 0614« kommt er nun auf den Markt.

    News

    100 Jahre Negroni: Der Drink des Grafen

    Campari, Gin und Wermut: Das sind die Zutaten des legendären Cocktail-Klassikers Negroni, der heuer 100 Jahre alt geworden ist und von dem es...

    News

    Alles, was Sie über Rum wissen müssen

    Das Piraten-Flair beim Rum ist echt, immer mehr entwickelt er sich aber zu Edelspirituose. Wir geben Einblicke und beleuchten die Hintergründe.

    News

    Jack Daniel’s: Chris Fletcher ist neuer Master Distiller

    Der erfahrene Whiskey-Hersteller übernimmt die Geschicke der in Lynchburg, Tennessee ansässigen Traditions-Destillerie.

    News

    Kommentar zum zweiten Lockdown: Am ehesten verzichtbar

    Corona: Erneut zwingt die Politik Gastronomie und Hotellerie zu wochenlangen Schließungen. Die schwer getroffenen Branchen baden Fehler aus, die sie...

    News

    Mit 46 Bloody Marys um die Welt

    Der Kult-Drink mit Wodka und Tomate als Basis kommt nie aus der Mode und inspiriert Barkeeper rund um den Globus zu spannenden Variationen.

    News

    Alles über die Bloody Mary

    Zur Geschichte des Drinks aus Tomatensaft und Wodka sind viel Legenden und Anekdoten im Umlauf. Das passt ganz gut zu einem Cocktail, von dem es immer...

    News

    Mirabeau Gin: London Dry Gin mit provenzalischen Kräutern

    Die Familie Cronk hat den perfekten Zeitpunkt gefunden, um ihren Traum vom eigenen Rosé Gin Wirklichkeit werden zu lassen. Wir verlosen fünf Flaschen!

    Advertorial
    News

    Berliner Start-Up bringt erstes Hard Seltzer in Deutschland

    Das alkoholische Trendgetränk »Hard Seltzer« erzielt in den USA bereits Milliardenumsätze. Mit »FOX« vom Berliner Start-Up Zelos kommt es erstmals...

    News

    Geldermann Sekt: Mit Julep Rosé den Sommer genießen

    Eine Neuinterpretation des klassischen Mint Julep – Cheers to blackberry and rosemary! Wir verlosen drei Julep Rosé-Sets.

    Advertorial
    News

    Cocktails: Best of Easy Drinking

    Diese zehn Drinks lassen sich im Handumdrehen ohne viel Aufwand oder exotische Zutaten zubereiten.

    News

    Top 10: Cocktails mit Rum

    Mit diesen Cocktails reisen wir in die Karibik und genießen ein Glas voll Urlaubsstimmung. Hier gibt’s alle Rezepte zum Nachmixen.

    News

    Sommer-Drinks: Best of Bowle

    Frische Früchte, Wein, Spirits und viel Eis im Mix – wir haben zehn Tipps für erfrischende Bowle und Punch gesammelt.

    News

    Gin, Wermuth & Co: Pink Spirits im Trend

    Kindchen-Schema im Cocktailglas: Beerig-fruchtige Varianten bekannter Spirituosen – von Gin und Aquavit bis Wermut – sorgen in diesem Sommer für Farbe...

    News

    Quiz: Testen Sie Ihr Gin-Wissen!

    Beantworten Sie zehn Fragen und beweisen Sie, ob Sie es verdient haben in den Kreis der Gin-Experten aufzusteigen.

    News

    Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

    Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe Schaufensterpuppen im Gastraum – auch im deutschen »Hotel Haase«....

    News

    Schottland: Homeland of Whisky

    Schottland ist nicht nur die Heimat des Whiskys, sondern auch die Region der Welt mit der höchsten Whisky-Brennereien-Dichte.

    News

    So wird Whisky verkostet

    Auch Genießen will gelernt sein. Eine kleine Anleitung für den 
perfekten Schluck Whisky und wie er sein Aroma am besten entfaltet.