Was haben das Wiener Beisl, das Pariser Bistro und die römische Trattoria gemeinsam? Richtig! Die wirklich Guten muss man suchen. Unendliche Ströme von Touristen durchkämmen in Rom jedes noch so kleine Gässchen nach Essbarem. Besonders im Dreieck Campo dei Fiori, Piazza Navona und Pantheon ist man ohne präzise Tipps chancenlos. Daher rufe ich, hungrig vor dem Pantheon stehend, Gian Luca, den allwissenden Journalisten, an: »Probier das ›Armando‹!«, sagt er, und 50 Meter weiter stehe ich in der Salita dei Crescenzi vor der verschlossenen Tür der Trattoria »Armando al Pantheon«. Ja, um 14.30 Uhr könne ich kommen, da wird der nächste Tisch frei. Zwei Stunden später melde ich mich an der Pforte, muss noch eine Viertelstunde warten und werde dann ins Paradies eingelassen.

Familienbetrieb
Ich betrete einen eng mit Tischen angefüllten schmalen Saal mit einer Kühlvitrine an der Stirnseite. Rechts daneben sieht man in die Küche, wo Claudio, der nicht mehr ganz junge Sohn des Gründers den Kochlöffel schwingt. Sein Bruder Fabrizio ist Sommelier im besten Sinn, das heißt, er liebt die Gäste und den Wein. Ja, es gebe einen trinkbaren Frascati und Montepulciano d’Abruzzo sei bei Rot keine schlechte Wahl.

Und dann das Essen: Man startet mit Bruschette jeder Art, nimmt eine kleine Portion klassische Pasta – zum Beispiel Spaghetti »cacio e pepe« (Pecorino und Pfeffer) oder »alla gricia« (mit knusprigem Guanciale-Speck und Käse) oder »Bucatini all’amatriciana« und freut sich, dass auch die Hauptspeise, in unserem Fall ein Kalbsbraten frisch aus dem Rohr mit Rosmarinkartoffeln, köstlich ist. Übrigens: Wenn es Linguine mit Cernia (Zackenbarsch) gibt, unbedingt zugreifen! Und das Dessert? Die Torta antica Roma – klingt ­banal, ist aber genial.


Bewertung
Essen 43 von 50
Service 15 von 20
Weinkarte 15 von 20
Ambiente 8 von 10
Gesamt 81 von 100


Armando al Pantheon
Salita dei Crescenzi 31
00186 Rom
T: +39/06/68 80 30 34
Mo.–Fr. 12–15 u. 19–23 Uhr, Sa. 12–15 Uhr
www.armandoalpantheon.it

Zurück: Gourmetguide International, Teil 1

(WK)

Aus Falstaff Nr. 05/2013

Mehr zum Thema

  • 15.09.2013
    Gourmetguide International, Teil 1: Jaan
    Im 70. Stock des Luxushotels Swissôtel The Stamford in Singapur zeigt der junge und bodenständige Küchenchef Julien Royer eine meisterliche...
  • 12.07.2013
    Gourmetguide International, Teil 2: Pujol
    Enrique Olvera mit seinem Restaurant »Pujol« in Mexico City ist ein Name, den man sich merken sollte.
  • 12.07.2013
    Gourmetguide International, Teil 3: Boragó
    Der junge Spitzenkoch Rodolfo Guzmán zelebriert in Santiago de Chile seine Küche, die auf einheimische, möglichst endemische Produkte und...
  • 12.07.2013
    Gourmetguide International, Teil 4: Hix Mayfair
    Wer unverfälschte englische Küche auf hohem Niveau genießen will, muss zu Mark Hix pilgern. Sein bestes Restaurants ist im Londoner Brown’s...
  • Mehr zum Thema

    News

    Die jungen Wilden: Zürcher Gastro-Nachwuchs

    Die Gastroszene in Zürich ist bekannt für ihre Innovationskraft. An kreativem Nachwuchs mangelt es der Foodmetropole nämlich nicht.

    News

    Restaurant der Woche: The Cord

    Im neuen Restaurant »The Cord« von Thomas Kammeier wird trendbewusste Grillkunst ausgeübt.

    News

    Essay: Das Leben wieder fühlen

    Aufbruch und Verfall, Farbenpracht und Nebelschwaden, Romantik und Schwermut. Der Herbst ist eine Jahreszeit starker Gefühle und großer Gegensätze –...

    News

    Niederösterreichs Top-Heurige 2021

    Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

    News

    Gesucht: Eine nachhaltige Esskultur

    Wie wir essen sagt viel darüber aus, als was wir uns sehen. Dabei zählen Status-Gedanken oft mehr als schlichte Vernunft. Das Künstler-Duo Honey &...

    News

    Cortis Küchenzettel: Maronen lassen die Pasta herbsteln

    Natürlich ist der Kürbis ein wunderbar saisonales Gemüse, das den Tisch im Herbst mit Farbe erfüllt. Doch da gibt es noch so viel mehr!

    News

    Kernspaltung: Kürbiskernöl erobert die Spitzenküche

    Öl aus Kürbiskernen ist eine lokale Delikatesse der Steiermark, die immer mehr überregionale Bedeutung gewinnt. Und auch unter Spitzenköchen wird...

    News

    Maronen: Das Brot der Bäume

    Edelkastanien sind nicht nur ein beliebter Freiluft-Snack in der kälteren Jahreszeit. In manchen Ländern werden sogar eigene »Maronen-Festivals«...

    News

    Bottura eröffnet »Gucci Osteria« in Tokio

    Der italienische Starkoch setzt seine internationalen Aktivitäten fort und eröffnet am 28. Oktober nach dem Restaurant in Los Angeles nun eines in der...

    News

    Restaurant der Woche: Markos

    Die neue Heimat von Marco Akuzun sind das Bistro »Kostbar« und das Gourmetrestaurant »Markos« in Weingarten. Dort begeistert er die Gäste mit neuen...

    News

    Kürbis: Die Super-Beere

    Man sieht es ihm kaum an, doch mit seiner fleischigen Frucht und den freiliegenden Samen ist der Kürbis botanisch gesehen eine Beere – und was für...

    News

    New York Times-Kritiker über veganes Menü: »Wie Möbelpolitur«

    Die neuerdings pflanzenbasierte Küche in Daniel Humms »Eleven Madison Park« konnte den renommierten Restaurantkritiker Pete Wells nicht wirklich...

    News

    Berlin-Neukölln: Neuer Souschef und eine Auszeichnung im »eins44«

    »Gastgeberin des Jahres« Katharina Bambach serviert hausgemachte alkoholfreie Begleitungen und Herbstgerichte von Daniel Achilles und dem neuen...

    News

    World's 50 Best Restaurants 2021: Dänische Doppelspitze

    Zwei Kopenhagener Lokale führen die Weltrangliste der besten Restaurants an: »Noma« vor »Geranium«. Deutschland belegt Rang 31 & 45.

    News

    Hangar-7 im Oktober: Alexander Herrmann

    Kulinarische Notizen über die Ikarus-Köche des Monats: Alexander Herrmann & Tobias Bätz aus Wirsberg in Deutschland.

    News

    Nico Rosberg unterstützt Paul McCartney's »Meat Free Monday«

    Der Formel-1-Weltmeister und Entrepreneur setzt sich für einen bewussteren Fleischkonsum ein und animiert zur Teilnahme an der Kampagne des Musikers.

    News

    Brotkultur: Reine Ährensache

    In den vergangenen Jahren hat sich Brot vom reinen Energielieferanten zur Delikatesse gewandelt. Ein Blick in die oberösterreichischen Backstuben...

    News

    Das Genuss-Manifest Oberösterreich

    Das zehn Punkte umfassende Genuss-Manifest ist die neue Leitlinie für die Weiterentwicklung der oberösterreichischen Kulinarik.