Kleinod vor den Toren Hannovers: das »Berggasthaus Niedersachsen« / Foto: beigestellt
Kleinod vor den Toren Hannovers: das »Berggasthaus Niedersachsen« / Foto: beigestellt

Savoir-vivre à la 1898: Die Hannoversche Verkehrsbetriebe AG hat die Endstation ihrer Straßenbahnlinie 10 ins nahe Städtchen Gehrden um eine Attraktion bereichert – einen 14 Hektar großen, nach allen Regeln der Gartenkunst angelegten Park mit prächtigem Ausflugslokal und stattlichen Nebengebäuden. Hannoverscher Nahverkehr von dunnemals – nicht ganz schlecht! Vom Fin-de-Siècle-Glamour ist nur noch die Stuhlremise übrig geblieben, aber auch die ist nicht schlecht. Herrlich altes Fachwerk, eine von himmelhohen alten Bäumen umrahmte Wiese mit grandioser Aussicht ins weite Land. Drinnen ein Kamin, Kerzen und Blumen, draußen gepflegte Tische und Stühle und ein weißes Zelt fürs Gartenfest.

Fortgeschrittene Entwicklung
Und eine Köchin, die während der vergangenen Jahre eine bemerkenswerte Entwicklung genommen hat. Dorothee Petersen-Jurke, gelernte Grafikerin, hat die typischen Anfängerfehler einer Seiteneinsteigerin – alles viel zu kompliziert, dafür nie richtig auf den Punkt gegart – bravourös hinter sich gelassen. Die Küche ist eher klein und arg verwinkelt (der Denkmalschutz verhindert vernünftige Erweiterungen), aber mit modernster Technik gesegnet.

»Dothy«, wie Freunde und Gäste sie nennen, kocht mit spontaner Fantasie und kluger Beherrschung ihres Metiers. Sie kauft auch regional, Qualität hat aber oberste Priorität – ein Vier-Kilo-Hummer, Geflügel von Jean-Claude Mieral, US-Beef in unkonventionellen Schnitten wie Onglet oder Flat Iron. So ist die mit Koriander und Kreuzkümmel gewürzte, von einem Muschelspießchen (petoncles) begleitete Rote-Bete-Suppe absolut köstlich, der Lammrücken mit bunten Bohnen zart und saftig und das seidige Estragon-Eis eine weite Anreise wert. Leider lässt die Weinauswahl (zwar leicht verbessert) immer noch zu wünschen übrig.

Bewertung
Essen 48 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 14 von 20
Ambiente 9 von 10
Gesamt 87 von 100


BERGGASTHAUS NIEDERSACHSEN
Köthnerberg 4
30989 Gehrden
T: +49/(0)5108/310
Mi.–Fr. ab 15 Uhr, Sa., So. und Ftg. ab 12 Uhr
oder nach Vereinbarung
www.berggasthaus-niedersachsen.de

(JB)

>>> Weiterlesen: Gourmetguide Deutschland, Teil 9

Aus Falstaff Deutschland 04/13

Mehr zum Thema

  • Ein Highlight aus dem »Sgroi«: Kräutersalat mit Calamaretti / Foto: beigestellt
    13.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 9: Anna Sgroi
    Sterneköchin Anna Sgroi hat in Hamburg die Alterseite gewechselt - ihre Fans folgen der schlichten und hervorragenden Küche.
  • Berthold Bühler und die »Résidence«-­Doppelspitze Erik Arnecke (l.) und Eric Werner (r.) / Foto: beigestellt
    14.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 7: Hotel-Restaurant Résidence
    Berthold Bühler wagte in Essen einen Neuanfang mit junger hochtalentierter Doppelspitze in der Küche.
  • Kreativ-mediterrane Küche – auch bei den Desserts / Foto: beigestellt
    14.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 6: aura by Luis Dias
    Dem kölschen Portugiesen Luis Dias ist zuzutrauen, sich auf schwierigem Terrain zu behaupten.
  • Italienische Küche - sehr viel raffinierter als anderswo / Foto: beigestellt
    14.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 5: Biancalani
    Küchenchef Jan Cornelius Maier und Christoph Kubenz vermitteln in Frankfurt eine deutsch-italienische Verbrüderung der Extraklasse.
  • Rarität: Bernhard Diers hat in seinem Gourmetrestaurant keinen Ruhetag / Foto: beigestellt
    14.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 4: Schlossgarten Gourmetrestaurant Bernhard Diers
    Ohne Ruhetag lädt Bernhard Diers in seinen neuen Räumlichkeiten in Stuttgart zu vorbildlich leichter Küche.
  • Modern und gemütlich: das Interieur im »Le Stollberg noveau« / Foto: beigestellt
    14.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 3: Le Stollberg nouveau
    Seit einem Jahr führt Anette Huber in München die Küche ihres Vorgängers Laurent Pigault mit großem Können fort.
  • Angenehmes Wohlfühlambiente dank neuer Einrichtung / Foto: beigestellt
    15.05.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 2: Creme Brühlé
    In Leipzig steht Küchenchef Uwe Range für kreative Kontinuität und ein kleines, aber feines Speisenprogramm.
  • Sahimi wie in Japan: Tim Raue setzt auch im »Sra Bua« auf asiatische Küche / Foto: beigestellt
    18.06.2013
    Gourmetguide Deutschland, Teil 1: Sra Bua by Tim Raue
    In Tim Raues zweitem Restaurant in Berlin vereinigt sich die Vielfalt Thailands mit derm Purismus Japans.