Im Liefeld ist der Feinschmecker nicht auf dem Holzweg – auch wenn er auf dem Weg zum »Winelive« an einem Holzhändler vorbei muss. Hinter der nächsten Kurve gibt es bei Sommelier Otmane Khairat Holz dann nur noch als angenehmen Beigeschmack zum dunklen Roten, gelagert, wie es sich gehört, im Eichenfass. Im Dezember wird das Geschäft der Weinhändler Khairat und Joachim Fricke ein Jahr jung. Rund 500 Positionen kann der Gast kaufen oder gegen ein kleines Korkgeld im Bistro genießen, darunter Rieslinge von Van Volxem ebenso wie ein 2007er Châteauneuf-du-Pape Cuvée Vieilles Vignes.

Damit der ganze Gourmet angesprochen wird, haben die Weinkenner seit Mai Karsten Müller für die Bistroküche eingestellt. Der 37-jährige Koch sammelte seine guten Zeugnisse in der »Alten Post« in Freiburg und bei Harald Wohlfahrt in der »Traube Tonbach«. Jetzt ist er Küchenchef und kann seine Vorlieben ausleben, etwa für kräftig-dunkle Saucen – verfeinert mit frischem Granatapfel zum Hirschschnitzel, mit etwas Rotwein zu Kalbsbäckchen oder mit Mohn zum Rinderfilet. Das Fleisch ist auf dem Punkt, zart und mit vollem Eigengeschmack. Fleisch und Fisch kommen mit Beilagen auf den Teller, die schon für sich Köstlichkeiten sind: Trüffel-Kartoffelpüree und Feldsalat-Risotto. Allein das Dessert, eine fluffig-fantasielose Joghurt-Mousse zu herb-würzigen Glühweinorangen, lässt den Blick sehnsüchtig in Richtung Weinregale wandern – ein 2007er Vintage Port wäre ein würdigerer Abschluss in dem schicken Weinbistro, das übrigens auch Markus Lüpertz für sich entdeckt hat: Der Malerfürst lässt gegenüber bei der Kunstgießerei Schmäke seine Plastiken wachsen – und vertreibt sich hier die Wartezeit.  (LE)


Bewertung
Essen 40 von 50
Service 15 von 20                           
Weinkarte 18 von 20
Ambiente 7 von 10 
GESAMT 80 von 100


Winelive
Im Liefeld 32
40227 Düsseldorf
T: +49/(0)211/72 53 14
Di.–Sa. 12–14.30 Uhr, 18–22 Uhr
Sa. ab 12 Uhr durchgehend
www.winelive.de
 
aus Falstaff 02/10

Die anderen neun Restaurant-Kritiken finden Sie links oben.

Mehr zum Thema

  • 20.04.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 2: UMA
    Stephan Zuber bereitet serviert nun gehobene japanische Spezialitäten mit eigenen Akzenten und weniger aufwendigen Zutaten.
  • 16.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 2: Ostel – das Restaurant
    Im »Ostel« ist nicht nur das Interieur geprägt von DDR-Nostalgie, wobei die Küche teilweise in den Westen schielt.
  • 16.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 3: Kitsune Izakaya
    Ein Japaner ganz ohne Sushi, das mindert die Buchungslage jedoch nicht - das kleine Souterrain-Restaurant mit Küchenchef Martin Schulz ist...
  • 15.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 4: Restaurant Hillmann’s
    Traditionelle Bremer Küche abgestaubt und neu interpretiert - so lässt sich das Küchenkonezpt im Swissôtel beschreiben.
  • 15.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 6: Restaurant Kult
    Nach einjähriger Pause kehrt Enis Akisik zurück, mit neuem Lokal und Standort, von der Domstadt nach Bergisch Gladbach.
  • 15.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 8: Restaurant Ophelia
    Dirk Hoberg hat bei seinen Lehrmeistern Hans-Stefan Steinheuer und Harald Wohlfahrt genau hingeschaut: moderne französsiche Küche auf...
  • 15.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 10: Marktrestaurant
    Mangelnde Ambition kann man Andreas Hillejan nicht vorwerfen, immerhin ist der Küchenchef vom Niederrhein angetreten, im oberbayerischen...
  • 15.02.2011
    Gourmetguide Deutschland, Teil 9: Restaurant Isargold
    Nach dem »Rubico« hat der TV-Koch Martin Baudrexel mit dem »Isargold« ein zweites Restaurant in München eröffnet.