Régis Lamazère bringt Klassiker der französischen Küche auf den Tisch / Foto: beigestellt
Régis Lamazère bringt Klassiker der französischen Küche auf den Tisch / Foto: beigestellt

Brasserien gibt es nun wirklich nicht viele in Berlin. Einen regelrechten Hype verursacht dafür das neue »Lamazère« am Stuttgarter Platz. Gastgeber Régis Lamazère schafft es, die Klassiker der französischen Küche wie Oeuf Cocotte, Confit de porc, Cassoulet oder Ratatouille authentisch zu präsentieren.

Zeitlich begrenztes Vergnügen
Die Karte wechselt fast täglich, das Tatar ist perfekt – entweder roh oder für ein paar Sekunden auf beiden Seiten scharf angebraten. Das Cote de boeuf, mit einem Kilogramm Fleisch, ist vorzüglich, aber zu zweit nicht zu schaffen. Régis versteht sein Handwerk so gut, dass ihm die Gäste die Türen einrennen und er seine Tische mehrmals pro Abend vergibt – dafür darf man dann eben leider nicht den ganzen Abend sitzen bleiben, sondern muss den Tisch für die nächste Reservierung räumen. Die zeitliche Einschränkung passt zwar so gar nicht nach Berlin – aber derzeit ist der Ansturm so groß, das es nicht anders geht. Und schließlich hatten Régis Eltern damit bereits ihre Erfahrungen in ihrem feinen Gourmetrestaurant in Paris gemacht.

Authentisch ist auch die in gusseisernen Cocottes servierte Menüfolge, die von der Schiefertafel ausgewählt und nonchalant erklärt wird: Alles andere als zwei oder drei Gänge wäre Frevel, in Frankreich ist Essen eben Kultur. Der charmante Service bringt unkomplizierte Weine aus dem Bordelais, dem Burgund und Südfrankreich. Zu empfehlen sind die offenen Hausweine, die wunderbar zur Vorspeisenplatte mit verschiedenen Schinken und Würsten passen.

Natürlich gibt es auch ein gutes Käsebrett. Und wer Lust auf einen Digestif hat, findet ihn bei Régis oder drei Hausnummern weiter im »Galander«, derzeit eine der besten Bars in Berlin.

 

Bewertung
Essen 44 von 50
Service 17 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 9 von 10
Gesamt 86 von 100

LAMAZÈRE
Stuttgarter Platz 18
10627 Berlin
T: : +49/(0)30/31 80 07 12
Di.–So. 18–2 Uhr
brasserie@lamazere.de

(NR)

>>> Weiterlesen: Gourmetguide Deutschland, Teil 5

Aus Falstaff Deutschland 03/14

Mehr zum Thema

  • Gibt sich kosmopolitisch: das »Koi« in München / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 9: Koi
    Mit ihrem jüngsten Lokal im Zentrum Münchens haben die Gastro-Unternehmer Uli Springer und Dino Klemencic einen guten Griff getan.
  • Mehr als 20 verschiedene Tapas stehen auf der Karte / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 8: Don Quijote
    Endlich gibt es auch in München ein spanisches Restaurant, das weitestgehend auf die übliche Folklore verzichtet und so authentisch ist wie...
  • 20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 7: Aumer's La Vie
    Nürnberg, die Stadt der legendären Rostbratwürste ist kulinarisch nicht gerade ein Hort der Innovation. Umso größer ist die Bedeutung von...
  • Wie der Name, so das Interieur / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 6: Kronenschlösschen
    Für ein romantisches Dinner ist das zauberhafte »Kronenschlösschen« in Eltville im Rheingau genau der richtige Ort.
  • Ein Gericht aus dem »Koch­zimmer«: Bachforelle auf Rote-Bete-Scheiben / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 5: Kochzimmer
    Gourmetküche und Brandenburg – eine Gleichung, die nur selten aufgeht. Das »Kochzimmer« in Beelitz ist eine seltene Ausnahme.
  • Matthias Diether, Küchenchef des »first floor« / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 3: first floor
    Galt das Restaurant im Berliner Hotel Palace früher als ein wenig altmodisch, so hat es sich nun auf eine erfrischende Reise hin zu Fashion...
  • Kreative Küche: Karotte auf Entenbrühe mit Pulpo / Foto: beigestellt
    20.02.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 2: Off Club
    Tim Mälzer ist überzeugt von seiner Hamburger Location im Souterrain eines Backstein-Ensembles im Gewerbegebiet.
  • Spektaktuläre Aussicht vom 23. Stockwerk / Foto: beigestellt
    20.04.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 1: Clouds
    In den Hamburger »Tanzenden Türmen« von Stararchitekt Hadi Teherani wartet im 23. Stock eine neue Toplocation mit unglaublicher Aussicht.
  • Mehr zum Thema

    News

    Restaurant der Woche: Mulberry St

    Das »Mulberry St« in Bremerhaven überzeugt mit amerikanischem Akzent und kulinarischer Vielfalt von Starkoch Philip Probst.

    News

    FRAG DEN KNIGGE! Danke für die Einladung!

    Gute Gäste warten nicht auf die Karte, sie schreiben selbst eine: Danke für die Einladung. Es war uns ein Fest!

    News

    Restaurant der Woche: Zeik

    Küchenchef Maurizio Oster legt in Hamburg eine Küche vor, die staunen lässt. Moderne Küche und lässiger, kompetenter Service bietet das »Zeik«.

    News

    Reportage: Auf Trüffelsuche im Piemont

    Ein Millionengeschäft in Nahaufnahme: Falstaff begleitete im Piemont einen Trüffelsucher und seine Hunde auf der Jagd nach der »Duftenden Diva«.

    News

    Süße Versuchung: Stadthonig

    Imker galten lange als angestaubt und uncool. Eine junge Generation aus den Großstädten erfindet Honig gerade neu – und rettet vielleicht nebenbei die...

    News

    Top 10: Rezepte mit Kürbis

    Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

    News

    Restaurant der Woche: Hirsch 32

    In dem Dresdner Restaurant genießt der Gast beim Überraschungsmenü vorzügliche Kulinarik zum kleinen Preis.

    News

    Top 10 Restaurants rund um die Elbphilharmonie

    Die Elbphilharmonie zieht etliche Besucher nach Hamburg – und die Gastronomie in der angrenzenden Hafencity entwickelt sich prächtig. Welche...

    News

    »La Fonda«: Crossover im Gerling Quartier

    Im Kölner Gereonsviertel hat zwischen »The Qvest«-Hotel und Kloster ein Restaurant eröffnet, das mediterrane Rezepte mit regionalen Zutaten...

    News

    Einblick in die neue Kaffeewelt

    Morgens eine Tasse, um wach zu werden – das war einmal. Heute ist unser Lieblingsgetränk ein Lifestyle-Produkt, und viele Gewissheiten von früher sind...

    News

    Restaurant der Woche: Saphir

    Im Wolfsburger »Saphir« kommt der Gast beim Neun-Gänge-Menü mit asiatischen Elementen, gespickt mit spektakulären Arrangements, ganz auf seine Kosten....

    News

    Rezeptstrecke: »Mahl-Zeit« – Kochen mit Kaffee

    Wer sagt, dass Kaffee sich nicht fürs Kochen eignet, dem beweisen die Starköche Stefan Heilemann, Juan Amador und Daniel Achilles das Gegenteil.

    News

    »Ludwig 8«: Neuer Place to be in München

    Coole Musik und viele Gäste aus der Münchner Gastro- und Kreativ-Szene begleiteten die offizielle Eröffnung der neuen Tagesbar.

    News

    »Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

    Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von der Küche in...

    News

    Gewinnspiel: »Männerschnupfen« im »Weinhaus Henninger«

    Das »Weinhaus Henninger« ist der ideale Ort zum Entspannen, in altem Gemäuer trifft Genuss auf Kultur. Wir verlosen die Teilnahme an einem...

    Advertorial
    News

    Sweet Dreams: Eine Nacht im Schoko-Cottage

    FOTOS: 1,5 Tonnen Schokolade – ab sofort kann man im »Chocolate Cottage« im französischen Sèvres bei Paris nächtigen.

    News

    Toskana on Tour: Dinner mit Marchesi Mazzei

    Othmar Kiem, Falstaff-Chefredakteur Italien, und Filippo Mazzei führten im Düsseldorfer »Saittavini« und im »Ristorante Acetaia« in München durch ein...

    News

    Dallmayr bestätigt: Kunz folgt auf Urbansky

    Wie Falstaff vorab berichtet hatte, übernimmt Christoph Kunz die Leitung im Münchner Gourmetrestaurant. Es heißt ab sofort »Alois«.

    News

    »Symphonie der Genüsse « im Zurheide Feine Kost

    Der Düsseldorfer Supermarkt lud auch in diesem Jahr zu seinem Gourmet-Festival und brachte Genuss und Musik zusammen.

    News

    Restaurant der Woche: Neuhof am See

    Das Restaurant in Gundelfingen ist ein kulinarisches Juwel und sein Koch Hendrik Ketter ein Könner, von dem man noch viel hören wird.