»Gutshof Britz«: modern, ambitioniert, aber ohne Sternekalkül
»Gutshof Britz«: modern, ambitioniert, aber ohne Sternekalkül / Foto: beigestellt

Im »Gutshof Britz« hat Matthias Buchholz einen kompletten Neuanfang gewagt. Von Sterneambitionen hat sich der frühere Star des »First Floor« rigoros verabschiedet. Zusammen mit Küchenchefin Vivien Kruligk konzentriert er seine ganze Kunst darauf, bodenständige Gerichte so gut wie möglich zu machen. Im Garten und im kleinen unteren Gastraum kann das zum Beispiel ein sehr cremiges Selleriesüppchen sein, das mit einem Muster von Balsamico und einer knusprigen Einlage von Cashewkernen einen besonderen Pfiff erhält. Luftiger sitzt man in der oberen Gourmetetage, die mit Sonnenblumen und Orchideen geschmückt war. Die überaus saftige und perfekt gegarte Dorade schmeckt köstlich und wird noch besser mit Blumenkohlröschen und -creme sowie einem überraschend knackig-knusprigen Taboulé­salat. Auch die rosige, auf der Zunge zergehende Eismeerforelle ist gekonnt inszeniert auf kräftigem Pfifferlingssud mit einem Topping aus karamellisiertem Lauch und einer wunderbar krossen Blüte aus Kartoffelblättern. Kohlrabi-Carpaccio und -püree geben ein Bett für das auf den Punkt gegarte dunkelrosa Rinderfilet mit winzigen Kapern und einem gehaltvollen Jus. Sautierte Kräutersaitlinge und Möhren dienen als feiner Rahmen. Zum Nachtisch schmeckt Quarkcreme im Glas auf einem Bett von sehr fruchtigen Pflaumen mit dicken Butterstreuseln obenauf. Zum Türmchen aus Schokoladenmousse und Kaffeecreme und dem Küchlein aus Valrhona-Schokolade passt das säuerliche Joghurteis. Zum Teil überschneidet sich das Programm für unten und oben. Serviceleiter und Sommelier Edgar Feeneu hat die im Wesentlichen mit Namen von Freunden des Patrons bestückte kleine Weinkarte behutsam ergänzt. Bodenständigen Genießern dürfte auch das neue Preis-Leistungs-Verhältnis gefallen. (EB)


Bewertung
Essen 47 von 50
Service 15 von 20                           
Weinkarte 12 von 20
Ambiente 6 von 10 
GESAMT 80 von 100


Buchholz Gutshof Britz
Alt-Britz 81
12359 Berlin
T: +49/(0)30/60 03 46 07
Do.–Di. 12–21 Uhr
Gourmetetage: Do.–Sa. 18–21 Uhr
Buchholz-Gutshof-Britz@t-online.de

 

aus Falstaff Deutschland 06/11

Die anderen neun Restaurant-Kritiken finden Sie links oben.

Mehr zum Thema

  • »Back to the roots« lautet das Motto im »Weißen Haus«
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 1: Das weiße Haus
    Wo einst Tim Mälzer seine Karriere startete hat die kleine, geschmackvolle Portion Tradition.
  • Neuer Chef im »Atlantic«: Thomas Wilken
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 2: Atlantic Restaurant
    Das Restaurant im Hotel Atlantic Kempinski erfährt durch Thomas Wilken eine dezente Modernisierung.
  • Gelungene Kombination: neue deutsche Küche und ausgezeichnete Weine
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 4: Weinbar Rutz
    Im Erdgeschoss des Restaurants in Berlin Mitte beweist Marco Müller, dass er tatsächlich einer der kreativsten Jungstars ist, die in...
  • »Back to the roots« lautet das Motto im »Weißen Haus«
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 5: Villers
    Im Leipziger Hotel Fürstenhof komponiert Küchenchef Till Weiß kreative wie handwerklich perfekte Gerichte.
  • Elegantes Ambiente in einer Jugendstilvilla
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 6: Halbedel's Gasthaus
    Das elegante, gemütliche Top-Restaurant in Bonn - Bad Godesberg erfindet sich immer wieder neu.
  • Wenige Tische, große Fensterfronten
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 7: Seven Swans
    Im originellsten Haus Frankfurts mit Blick auf den Main genießt man Regionales, das originell mit Exotischem verbunden wird.
  • Regionales Plus: verfeinerte ­schwäbische Klassiker
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 8: Zur Weinsteige
    In Stuttgart werden in edel-rustikaler Atmosphäre verfeinerte schwäbische Klassiker serviert.
  • Die zwei vom »Essigbrätlein«: André Köthe und Yves Ollech
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 9: Essigbrätlein
    André Köthe und sein Kochpartner Yves ­Ollech gehören zu den wenigen Köchen in Deutschland, die mit Gewürzen wirklich fantasievoll und...
  • Modernes Ambiente mit 40 Plätzen
    05.01.2012
    Gourmetguide Deutschland, Teil 10: Restaurant No 5
    Im Münchner Stadtteil Lehel findet man eine übersichtliche Speise- und Weinkarte mit ausgesuchten Klassikern sowie wechselnden saisonalen...
  • Mehr zum Thema

    News

    Rezepte: Wein muss rein

    Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

    News

    Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

    Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

    News

    Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

    Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

    News

    Restaurant der Woche: Kokenstube

    Ingo Bocklers eher kleine Karte wird von einer umfassenden Weinkarte ergänzt, die jedoch eine Auffrischung vertragen könnte.

    News

    Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

    Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

    News

    International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

    Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

    News

    Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

    Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

    News

    Exotisches Salz im Falstaff-Check

    Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...

    News

    Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

    Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

    News

    Waadtland: Alpenterroir auf dem Teller

    Der Alpenraum rückt mehr und mehr auf den Radar der Gourmetwelt: Ob Käse, Wurstspezialitäten oder ­uriges Gebäck – diese fünf Spezialitäten muss jeder...

    News

    Top 3: Neue Lokale in Wien

    Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

    News

    Ungarn, Tschechien, Slowakei: Insider-Tipps gesucht!

    Nennen Sie uns Ihre Restauranttipps und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Urlaubs-Package für das Four Seasons Hotel in Budapest. Jetzt Restaurant...

    News

    Kostproben der Life Ball Solidarity Gala

    FOTOS: Falstaff unterstützt mit Karl und Rudi Obauer, Walter Grüll, Hubert Wallner und Max Stiegl das Gala Dinner am Life Ball 2019.

    News

    Restaurant der Woche: Alt Wyk

    René Dittrich ist seit 2012 der einzige Sternekoch auf der Nordseeinsel Föhr – dessen Kreationen von deutschen Weinen begleitet und in...

    News

    Tischgespräch mit Michael Dangl

    Der Schauspieler und Autor spricht mit Falstaff über den Genuss in der Nacht.

    News

    Die Wasser-Wirte an der Donau

    Ob Gasthäuser oder coole Lokale: direkt am Wasser einzukehren, hat immer schon fasziniert. Ganz besonders an der Donau.

    News

    Savoir Vivre: Kulinarisch Reisen und Leben

    Das aufkeimende Jahr schürt die Lust nach Natur, Erholung und Genuss. Wir haben die besten Tipps und Adressen aus Tirol und Südtirol für...

    Advertorial
    News

    Lafer besinnt sich mit »Johanns« auf alte Stärken

    Der bekannte TV-Koch lüftet das Geheimnis um die Nachfolge seines Sternerestaurants.

    News

    »under«: Europas erstes Unterwasser-Restaurant

    FOTOS: Fünf Meter unter Wasser dinieren – In Norwegen hat das erste europäische Unterwasser-Restaurant eröffnet.

    News

    Gewinnspiel: Winemakers Dinner mit Castello di Fonterutoli

    Mit dem Weingut besucht die Crème de la Crème der Winzer am 4. April das »IL Calice« in Berlin und stellt seine wunderbaren Produkte vor. Wir verlosen...

    Advertorial