Kufstein als Nabel der Welt? Für die Glaswelt des Georg Riedel ist es das. Riedel Glas zählt zu den wenigen österreichischen Marken, die auf allen Kontinenten stark vertreten sind, und ­Georg Riedel eilt beständig um den Globus. Am Tiroler Firmensitz wirkt er am Boden geblieben.


FALSTAFF Sie kommen gerade aus China zurück. Kennen die Chinesen schon Riedel-Gläser?
RIEDEL: Sagen wir es so: Es werden ­täglich mehr. Wenn Sie in den Restaurants der Fünf-Sterne-Hotels in Peking, Shanghai oder Chengdou dinieren, stehen die Chancen gut, auf unsere Marke zu stoßen. China ist hochinteressant und setzt in vielen Bereichen neue Benchmarks, auch in der Hotellerie und der Gastro­nomie. Nur eine Zahl: In China wurden im Vorjahr 750 Millionen Flaschen Wein verkauft, das ist Rang sieben beim Weinkonsum. Dabei trinken die Chinesen im Schnitt nur einen halben Liter Wein pro Jahr. Das Potenzial ist folglich riesengroß. Die Entwicklung in China wird in Europa kaum eine Branche verschonen, der ferne Donner aus China kommt näher und näher.

Welche Ziele verfolgen Sie in China?

Wir wollten immer eine 100-prozentige Riedel-Tochter gründen, und das war erst jetzt rechtlich möglich. Mit unserer eigenen Vertriebstochter haben wir vor allem die Gastronomie im Marketingfokus, das läuft sehr gut an. Auf dem Konsumentenmarkt setzen wir daher auf den neuen Mittelstand. Wir haben bereits 15 Riedel-Shops als Franchise-System gegründet. Bis zum Jahresende 2011 wollen wir mit 50 Riedel-Shops in China vertreten sein. China trägt derzeit nur wenig zum Gesamtergebnis bei, aber das wird sich rasch ändern.

Riedel ist auf allen Erdteilen präsent. Wie ent­wickelt sich das Geschäft?
In Australien läuft es sehr gut. In Europa gibt es Märkte, auf denen es rasant aufwärtsgeht. In England legen wir etwa seit fünf Jahren um 15 Prozent jährlich zu, auch in der Wirtschaftskrise. Die jungen Weinliebhaber ersetzen die alten geschliffenen Gläser durch Riedel-Gläser. Auch Skandinavien läuft gut. Andere Märkte stagnieren oder gehen zurück wie etwa Deutschland. In den USA sind wir fantastisch unterwegs, erreichen jedes Jahr ein zweistelliges Plus. Für diesen Markt ist mein Sohn Maximilian zuständig, der macht einen fantastischen Job. Wir sind in praktisch allen Top-Restaurants präsent, und die Shops entwickeln sich sehr gut.

Wohin geht denn Ihrer Meinung nach der Trend in der Gastronomie?
Es wird immer diese großen Gourmettempel geben, keine Frage, aber es werden wohl weniger werden. Die Zahl jener, die stundenlang vor ihren Sieben-Gänge-Menüs sitzen, ist rückläufig. In Summe wird sich die Gastronomie einfacher aufstellen. Die Ausstattung eines Restaurants wird weniger wichtig werden. Die Essenz eines Lokals, also Küche, Service und Preis-Leistungs-Verhältnis, wird kritischer beurteilt werden. Und der gastronomische Mittelstand braucht gute Argumente, warum es ihn weiterhin geben muss. Auch in der Top-Gastronomie wird der Gast legerer – aber dennoch nicht weniger anspruchsvoll. Der Gastronom erkennt den kundigen, ­erfahrenen Gast nicht so leicht wie früher. Die alten Codes passen heute nicht mehr.



Ist das Riedel-Sortiment mit seinen 21 Gläsern nun schon komplett – oder wird es in Zukunft eine noch größere Formenvielfalt geben?
Wir wollen den Kunden nicht verwirren, sondern ihm eine Auswahl bieten: mit verschiedenen Formrichtungen und Preiskategorien. Eigentlich braucht man nur fünf Glastypen: eines für aromatisch-fruchtige Weißweine, eines für kräftige, säurearme Weine aus der Burgunderfamilie, eines für zarte Weine à la Pinot Noir, ein viertes für mittelgewichtige Cabernets und Merlots und eines für den kräftigen, fruchtigen Syrah-Typus. Ich trinke Schaumweine aus dem Weißweinglas und reife Champagner aus dem Pinot-Glas. Fünf Gläser, mehr brauche ich ­eigentlich nicht. Das ist keine falsche Bescheidenheit, sondern meine Überzeugung.

 

Interview von Klaus Buttenhauser und Peter Moser, aus Falstaff Nr. 8/2010

Fotos von Peter Rigaud

Mehr zum Thema

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheingau

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken und deren Weine verkosten – die »OnlineSeminare –...

Advertorial
News

Fürstlicher Premiumsekt mit Geschichte

Als im Jahre 1816 der damalige Diplomat Fürst von Metternich von Kaiser Franz I. den Johannisberg samt Schloss geschenkt bekam, begann die Geschichte...

Advertorial
News

Montefalco: das Land des Weines

In Umbrien, mitten im Herzen Italiens, liegt Montefalco – auch genannt das Land des Weines.

Advertorial
News

Top 6 Weine zu Rehwild

Das feinste und beliebteste Wildfleisch kombiniert man am besten mit ebenso feinen Weinen. Die Falstaff-Weinredaktion verrät mit welchen.

News

Die Sieger der Riesling-Sylvaner Trophy

Auch in diesem Jahr hat sich die Falstaff-Redaktion auf die Suche nach den besten Riesling-Sylvanern der Schweiz gemacht. Zu den Gewinnern zählen die...

News

Lugana und Valpolicella

Große Weine aus zwei außergewöhnlichen Gebieten in Norditalien. Falstaff sprach darüber mit Alberto Zenato.

Advertorial
News

Falstaff sucht den beliebtesten Nachwuchs-Winzer Deutschlands 2021

Wer sind Ihrer Meinung nach aktuell die vielversprechendsten Winzer-Talente in Deutschland? Verraten Sie es uns und nominieren Sie Ihren Favoriten!

News

Côtes du Rhône – würzige Vielfalt

Seit Menschengedenken ist das Land am Rhône-Fluss in Frankreich Wiege großer Weine. Von Vienne im Norden bis nach Avignon im Süden breiten sich die...

Advertorial
News

So rüsten Sie sich für die Virtuelle WeinTour

Seit über einem Jahr sind wir es gewohnt und wissen, dass es funktioniert: Virtuell Wein verkosten. Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie sich für die 3....

Advertorial
News

Historische Siepi-Vertikale: 2004-2019

Wenn Sangiovese und Merlot miteinander tanzen: Der Supertuscan von Castello di Fonterutoli im Jahrgangsvergleich - drei Mal 98 Punkte!

News

Fürst von Metternich Chardonnay – elegante Leichtigkeit für den perfekten Genuss

Der Fürst von Metternich Chardonnay zeichnet sich durch seine leichten und fruchtigen Nuancen aus und unterstreicht diese mit seiner edlen weißen...

Advertorial
News

Prominent im Regal bei ALDI Nord

ALDI Nord führt zahlreiche Spitzenprodukte in seinem Sortiment. Und mit den Weinen von Günther Jauch hat der Discounter sogar zwei echte Promi-Weine...

Advertorial
News

Indian Summer bei ALDI Süd

Mit Freunden und Familie die letzten warmen Sonnenstrahlen des Spätsommers genießen und in den Erinnerungen der letzten Monate schwelgen. Begleitet...

Advertorial
News

Die Sieger der Sizilien Trophy 2021

Sizilien, die zweitgröße Weinbauregion Italiens, hat einiges zu bieten wenn es um qualitative Weine geht. Die Gewinner der Falstaff-Trophy im...

News

Deutsche Winzer: Vorsichtiger Optimismus zur Lese

Wie sieht es mit der Weinlese in Deutschlands Regionen aus? Falstaff hat nachgefragt und mit einigen Winzern sprechen können.

News

Château Quintus erwirbt Château Grand-Pontet

Mit der Übernahme des Château Grand-Pontet und somit einigen der besten Lagen der Region entwickelt sich das Château Quintus zu einem der größten...

News

Top 10: Weinwanderungen in der Schweiz

Was gibt es Schöneres als ein Glas Wein in der Natur zu genießen? Wir haben die schönsten Weinwanderwege in der Schweiz gesammelt.

News

Österreichs Wein-Export zieht stark an

Dank der positiven Corona-Entwicklungen wurden Wertsteigerungen von über einem Viertel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet.