Gewinnspiel: Premium-Weinpaket der Kellerei Kurtatsch

Majestätisch – die Kellerei Kurtatsch

© Florian Andergassen

Majestätisch – die Kellerei Kurtatsch

Majestätisch – die Kellerei Kurtatsch

© Florian Andergassen

Es ist eine kurvige und sehr steile Fahrt zu den hochgelegenen Weilern Penon und Graun. Das sich erschließende Panorama entschädigt dies mit jeder zurückgelegten Kurve und lässt das Herz eines jeden Wein- und Naturliebhabers höherschlagen. »Die tieferen Lagen zählen zu den wärmsten in Südtirol. Die kiesig-lehmigen Böden sind ideal für Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon und so prädestiniert für die Produktion von internationalen Spitzenrotweinen mit alpinem Charakter. Deshalb werden diese Lagen oft auch als Bordeaux Südtirols bezeichnet.«, schmunzelt Andreas Kofler, Präsident der Kellerei, und lenkt den Blick auf die steil abfallenden Weinberge unterhalb des Dorfzentrums.

Er und sein junges Team haben den Betrieb auf nachhaltige Bewirtschaftung ausgerichtet und vinifizieren Lage für Lage, um das große Potential des Kurtatscher Terroirs auszuschöpfen. So entstehen frische, mineralische Weißweine aus hohen Lagen und langlebige Rotweine aus warmen Lagen.

Die atemberaubend steilen Weinberge, die sich zu 80% innerhalb des Gemeindegebiets befinden, reichen von 220-900 m über dem Meeresspiegel. Dieser Höhenunterschied von fast 700 m in einem Weinbaudorf ist einzigartig in Europa. Das einmalige Kapital weiß die Kellerei Kurtatsch seit 120 Jahren mit internationalem Erfolg zu nutzen. Durch die genossenschaftliche Zusammenarbeit werden Stärken neu genutzt, um die hochgesteckten Ziele der höchsten Qualität, der Nachhaltigkeit und der Terroirverbundenheit zu erreichen.

Generationsübergreifendes Know-How & Nachhaltigkeit in allen Bereichen

Hervorragende Weine entstehen im Weinberg. Deshalb sind die einzigartigen Lagen und die 190 Mitglieder, welche die Arbeit im Weinberg verrichten, die Protagonisten. Seit jeher haben diese einen besonderen Bezug zum eigenen Weinberg und kennen jede einzelne Rebe. Dieses unschätzbar wertvolle Wissen, gepaart mit der kleinen Struktur der Kellerei (1 ha Rebfläche pro Mitglied) bietet beste Voraussetzungen für die Produktion einzigartiger und charaktervoller Terroirweine. »Die Vorteile einer solch kleinstrukturierten Genossenschaft sind zahlreich. Nicht umsonst hat die Kellerei Kurtatsch seit ihrer Gründung im Jahr 1900 so einige schwere Rückschläge und Krisen erfolgreich meistern können. Alles dank dem gelebten Leitsatz: mit vereinten Kräften.«, so Kofler. Neben der hohen Flexibilität, die gerade bei schwierigen Wetterbedingungen während der Ernte Trumpf ist, bietet vor allem auch die Möglichkeit der Selektion der besten Weinberge einen enormen Qualitätsvorteil. Selbst innerhalb eines Weinbergs können die besten Parzellen ausgewählt und einzeln ausgebaut werden. Ganz nach dem Leitsatz: Lage für Lage. Wein für Wein.

Ein Neubau, der vom Terroir erzählt

Die Lagenphilosophie der Kellerei ist auch im Neubau spürbar. Im Jahr 2020 hat sich die Kellerei Kurtatsch zum 120-jährigen Jubiläum mit der Eröffnung der neuen einladenden Vinothek mit Panoramaterrasse selbst das schönste Geschenk gemacht. Neben der beeindruckenden Dolomitfassade, der stilisierten Nachbildung der charakteristischen Felswände in Kurtatsch, ist die Verbundenheit zum Terroir im neuen TERROIR-Parcours erlebbar. Neu ist auch der beeindruckende »Dolomit«-Barriquekeller, dessen Rückwand durch eine Felswand aus Dolomit gebildet wird. Der Geheimtipp für Ihren nächsten Südtirol-Aufenthalt.

Die Spitzenweine der Kellerei Kurtatsch

  • FREIENFELD, Cabernet Sauvignon & Chardonnay – die Spitze des Qualitätsweinbaus in Kurtatsch. Nur die Trauben aus den besten und ältesten Weingärten, auf kiesigen Dolomitböden gewachsen, kommen in die beiden Ausnahmeweine. Ihren Namen und ihr Etikett verdanken sie dem Gründungsort der Kellerei, dem historischen Ansitz Freienfeld, im Dorfzentrum von Kurtatsch.
  • BRENNTAL, Gewürztraminer & Merlot – zwei Einzellagenweine, die aus den warmen und steilen Weinbergen mit lehmhaltigen Böden unterhalb der Weinstraße stammen und von Langlebigkeit und alpiner Frische erzählen.
  • SOMA & AMOS, eine rote und eine weiße Cuvée, die den Höhenunterschied und die Lagenvielfalt in Kurtatsch widerspiegeln. Im Merlot Cabernet SOMA vereinen sich die besten Weinberge der ersten Hanglagen von Kurtatsch, während in der Cuvée Weiß AMOS die besten Trauben der höchsten Lagen cuvetiert werden.

Gewinnspiel

Mitmachen und gewinnen – Zu gewinnen gibt es für einen glücklichen Gewinner 2 Magnumflaschen Südt. Cabernet Sauvignon Riserva FREIENFELD sowie 2 Magnumflaschen Südt. Merlot Riserva BRENNTAL der Kellerei Kurtatsch in einem Gesamtwert von 331 Euro.

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.


Info

Weitere Informationen zu der Kellerei Kurtatsch finden Sie unter kellerei-kurtatsch.it

Mehr zum Thema

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...

News

Die Vielfalt des Alto Piemonte

Im Rahmen des Taste Alto Piemonte 2021 hat Falstaff Italien Redakteur Simon Staffler versucht sich ein Bild von diesem überraschend spannenden Gebiet...

News

Tschida zum siebten Mal »Sweet Winemaker of the Year«

Die Illmitzer Süßwein-Legende wurde im Rahmen der International Wine Challenge in London ausgezeichnet.

News

Internationaler Restaurantguide 2019: Best of Südtirol

Genussvoll durch Südtirol: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 350 besuchenswerte Adressen von Gourmethütten bis Pizzerien. PLUS: Die...

News

San Leonardo: Verkannte Größe

San Leonardo, eine großartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Lagrein: Herkunft ist die Zukunft

Lagrein hat in Südtirol eine lange Tradition. Zentrum ist die Landeshauptstadt Bozen. Drei Lagrein-Pioniere präsentieren je drei Weine aus drei...

News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener Hotel Laurin wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

Südtiroler Speck-Himmel

Vom Unterkranzerhof in Pens im Sarntal kommt Speck, wie er sein soll: fest, mit großzügigem, bissfestem Fettanteil und unglaublich g’schmackig.

News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

News

Weinbau in Südtirol: Höher hinaus

Das einstige Rotweinland Südtirol hat sich zu einem hochklassigen Anbaugebiet für Weißwein weiterentwickelt. Die Ambition der Winzer gilt den luftigen...

News

Die schönsten Wein-Hideaways in Südtirol

Falstaff präsentiert eine Auswahl von Wein-Hideaways in Südtirol, die sich unter der Dachmarke »Vinum Hotels Südtirol« zusammengeschlossen haben.

Rezept

Cambozola-Polenta-Gnocchi mit Radicchiomarmelade

Der Cambozola Classic inspierte die Südtiroler Köchin, Polentagnocchi mit dem Käse zu füllen.

Rezept

Cambozola-Flan mit Gemüsescherben und Blauburgunder-Essenz

Spitzenköchin Evelin Frank hat für Cambozola diese raffinierte Vorspeise kreiert.

News

Virtuelle Entdeckungsreise durch Südtirols Weinland

Messe Bozen: Neuer Weinerlebnisparcour über Südtiroler Weinproduzenten, Weine und Anbauregionen soll alle Sinne beanspruchen.