Gewinnspiel: Mit dem PRobiz-Jahrespaket zum PR-Profi

PRobiz-Gründer Johannes Stühlinger (rechts im Bild) mit seinem Kollegen Alexander Rinnerhofer

© Richard Tanzer

PRobiz-Gründer Johannes Stühlinger (rechts im Bild) mit seinem Kollegen Alexander Rinnerhofer

© Richard Tanzer

Warum machen so viele Gastronomen, Hoteliers und Produzenten großartiger Kostbarkeiten so wenig Pressearbeit? Das haben sich die zwei findigen PR-Experten Johannes Stühlinger und Alexander Rinderhofer gefragt und kurzerhand das Start-up PRobiz entwickelt.

Mit dem Start-up PRobiz wird jedem Betrieb in Gastronomie und Hotellerie professionelle PR-Arbeit ermöglicht. Ein digitales Tool, das jedem noch so kleinen Betrieb auf günstige Art und Weise PR-Arbeit bietet. »Es gibt nur wenige Betriebe, die sich eine eigene PR-Agentur leisten können. Deshalb haben viele Unternehmen kaum eine Chance, in Medien vorzukommen. Es entsteht also eine Kluft zwischen den Großen, die genug Budget haben und den vielen anderen, die sich derartige Unterstützung nicht leisten können«, erläutert PRobiz-Gründer Johannes Stühlinger. Eben diese Kluft will er mit seinem Kollegen Alexander Rinnerhofer mit dem nun gelaunchten Online-Tool PRobiz schließen. »Wir ermöglichen allen, die über einen internetfähigen Computer verfügen, um wirklich wenig Geld professionelle Pressearbeit«, erklärt er. Damit sollen in Zukunft selbst kleine Gastronomen, Hoteliers und Produzenten in ihrem Umfeld oder auch darüber hinaus auf sich aufmerksam machen können. Schließlich gilt: »Wer in redaktioneller Berichterstattungen vorkommt, wird wahrgenommen. Und das sogar weit besser als wenn er teuer Inserate oder Werbung schalten würde«, so der Journalist und PR-Fachmann Stühlinger.

Die Details

Ein eigener, digitaler PR-Assistent leitet beim Verfassen einer Pressemeldung Schritt für Schritt durch das System. »So kann jeder binnen weniger Minuten eine professionelle Presseaussendung erstellen und versenden«, so Stühlinger. Im Hintergrund achten Profis darauf, dass keine Fehler passieren oder texten auf Wunsch sogar die Pressemeldungen für den jeweiligen Nutzer.

Das E-Learning-Tool »PR-Uni« bringt in einminütigen Tutorials die wichtigsten Elemente der Pressearbeit leicht verständlich näher. Wer sich 15 Minuten Zeit nimmt, weiß danach alles, was er wissen muss, heißt es von Seiten der Firmengründer.

So funktioniert's

  • Einfach auf www.probiz.at registrieren (15 Tage Trial ist gratis)
  • Aus den drei Abo-Paketen »Basic«, »Advanced« und »Professional« wählen (je nach Leistungsumfang Euro 12 bis zu Euro 59 pro Monat)
  • Pressemitteilung verfassen
  • Auf Wunsch von den PRobiz-Experten korrigieren oder sogar verfassen lassen
  • Den passenden Medienverteiler auswählen
  • Pressemeldung versenden

Gewinnspiel

Falstaff-Karriere verlost fünf PRobiz-Jahrespakete »Professional« im Wert von jeweils 700 Euro!

Jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

Mehr zum Thema

News

Juan Amador: Erfolgsgeschichte mit Sternstunden

Mit dem »Guide Michelin Main Cities of Europe 2019« werden erstmals drei Sterne an ein österreichsiches Restaurant vergeben.

News

Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

News

Huth und Hanusch über die Konzeptgastronomie

Zwei eingefleischte Gastro-Junkies beweisen, dass die Branche die beste ist, in der man arbeiten kann.

News

Schlossberg trifft Spielberg

Zum zweiten Mal markiert der Schlossbergball am 29. Juni den Sommerbeginn. Dieses Mal steht er ganz im Zeichen der Formel-1.

News

»Aiola Living«: Das neue Boutiquehotel in Graz

Gäste aus aller Welt können seit Ende Jänner nur eine Gehminute vom Grazer Rathaus einchecken. Impressionen aus dem Hotel.

News

Gründerpreis für »Café Über den Tellerrand«

Zum zweiten Mal wurde der Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises auf der Internorga-Messe in Hamburg gekürt.

News

»B&B Hotels« eröffnete erstes Hotel in Österreich

Die internationale Budget-Hotelkette erschließt mit der Eröffnung in Graz ein weiteres Land in der EU.

News

Kürbiskernöl-Prämierung 2019: Neue Rekorde zum Jubiläum

In den vergangenen Tagen wurden zum 20. Mal die Top-Kürbiskernöle des Jahres gekürt.

News

Internorga: Die Gewinner der Zukunftspreise stehen fest

Auch dieses Jahr wurde am Vorabend der Internorga der begehrte Zukunftspreis an die vielversprechendsten Branchentrendsetter verliehen.

News

ChefAlps: Ein Blick in die Zukunft

Der Ticketverkauf zum 8. Internationalen Cooking Summit hat begonnen. Mit dabei auch Drei-Hauben-Koch Phillip Rachinger.

News

Karlheinz Hauser: »Nur kochen reicht nicht.«

Nicht immer entsteht ein Imperium am Reißbrett, manchmal ist es eine logische Konsequenz. Zumindest im Fall von Karlheinz Hauser.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.

News

Der Wiener »Pastamara«-Chef im Interview

Das »Bar con Cucina«-Konzept im »The Ritz-Carlton, Vienna« verbindet vollendete Aperitivo-Kultur mit sizilianischen Köstlichkeiten von...

News

Wein aus Apulien: Weit mehr als Primitivo

Lange Zeit war Apulien für Tafeltrauben und Fassweine bekannt. Damit wurden meist Weine aus dem Norden aufgepeppt. Das hat sich geändert.

News

Ring Frei!

Um die Wiener Ring­straße entstehen eine Reihe hochwertiger Wohnimmo­bilien. Durch die optimalen Bedingungen könnte es gelingen, Interesse aus dem In-...

News

Süßes Schlaferlebnis in Wiens Luxus-Hotels

Kaum etwas ist so individuell wie das perfekte Schlaferlebnis. Kein Wunder, dass sich renommierte Wiener Häuser und deren Hoteliers für unsere süßen...

News

In Vino Vienna

Wiener Wein ist mittlerweile weltweit gefragt: Nicht weniger als 700 Hektar sind innerhalb der Stadtgrenze mit Reben bedeckt, und auch qualitativ hat...

News

WienWein-Winzer feiern die erste Dekade

Riesen-Erfolg mit dem Gemischten Satz, die Zukunft soll eine Herkunfts-Klassifikation bringen.