Das bemerkenswert in die Landschaft integrierte Weingut Herederos del Marqués de Riscal gehört ebenfalls zu den Zielen dieser Reise / Foto: Gerhild Burkard
Das bemerkenswert in die Landschaft integrierte Weingut Herederos del Marqués de Riscal gehört ebenfalls zu den Zielen dieser Reise / Foto: Gerhild Burkard

Das Baskenland hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer der interessantesten Regionen Europas entwickelt. Und das nicht nur kulturell – wie man am Guggenheim Museum in Bilbao sehen kann, sondern auch den Weinbau betreffend. Um diesen Landstrich in all seiner Vielschichtigkeit entsprechend kennenlernen zu können, gibt es keine bessere Möglichkeit, als dieses in Begleitung von fachkundigen Sommeliers.

Ende September bis Anfang Oktober können in einer fünftägigen Reise bemerkenswerte Weingüter, die kleinen romantischen Städtchen und ihre vielfältigen kulinarischen und vinophilen Vorzüge erlebt werden. Von Bilbao aus geht es in die landschaftlich wunderbar gelegenen Weingebiete Rioja Alta und Rioja Alavesa.

Viele Spielarten
Die Weinberge schmiegen sich hier wie ein Gürtel entlang der grünen, teils kargen Bergregion und des Flusses Ebro. Das Gebiet ist von seinen Rotweinen mit einem hohen Anteil der einheimischen und charakteristischen Tempranillo Traube geprägt. Sie findet sich in vielen Spielarten und Geschmacksausprägungen in den fruchtbetonten Crianzas, aromatischen Reservas oder tiefgründigen Gran Reservas wieder.

Auch wird hier nicht nur Wein angebaut, sondern auch eindrucksvoll inszeniert. Traditionelle Architekturen grenzen an hochmoderne Weinkeller, die ihresgleichen suchen. Reiseziele sind etwa die geschichtsträchtige weltbekannte Bodega López Heredia-Viña Tondonia und die bemerkenswert in die Landschaft integrierten Weingüter wie Yisos, Bodega Campo Viejo, Herederos del Marqués de Riscal und die Bodega Baigorri. Traditionelle hervorragende Restaurants oder die einzigartigen Tapasbars, wie in der Calle del Laurel in Logroño stehen für die kulinarischen Reize dieser genussreichen spanischen Region.

Weinreise Spanien Rioja – Baskenland
28. 9. bis 2. 10. 2014

Preis: ab 1490,- € im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 190 €, Selbstanreise, Teilnehmer/innen max. 8 Personen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 4 Übernachtungen/HP mit Frühstück im Hotel, Bilbao**** (am Fluss im Zentrum, TV, WLAN, Tel., Minibar) und im modernen Hotel Logroño*** (im Zentrum, TV, WLAN, Tel., Minibar)
  • 4-tägiges Programm gem. Beschreibung
  • zusätzlich ein Mittagessen mit Weinbegleitung
  • sämtliche Führungen und Eintrittsgebühren gem. Programm
  • fachkundige deutsche Reiseleitung sämtliche Transferkosten vor Ort (ab/ an Hotel)
  • Reisesicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthalten: Anreise, Mahlzeiten und Getränke soweit nicht gesondert aufgeführt, persönliche Ausgaben sowie Trinkgelder


Buchung unter www.weinreise-rettich.de

Mehr zum Thema

News

Schaumwein aus Italien

Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land großer Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

News

Champagner im Trend

Die Champagne überrascht mit einer facettenreicheren Produktpalette und zahlreichen Neuentdeckungen.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Das schmale Land der besten Weine

Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Gewürztraminer: Die ganze Pracht

In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

News

Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

News

Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...