Gourmetfreunde zelebrieren Gourmetfreude an der «Gourmet Safari» in St. Moritz ©swiss-image.ch
Gourmetfreunde zelebrieren Gourmetfreude an der «Gourmet Safari» in St. Moritz © swiss-image.ch

Das abenteuerliche Amüsement startet in der Küche des Badrutt’s Palace Hotel. Zu einem Glas Champagner (Laurent-Perrier) serviert Gastkoch Claude Bosi (Hibiskus, London, 2 Michelin-Sterne) ein getrüffeltes Tatar von der Jakobsmuschel. Roh, meint er, sei für ihn eigentlich das einzig Wahre, Jakobsmuscheln zu geniessen. Sehr fein. Es folgt ein Dumpling, gefüllt mit konfierter Zwiebel und Lime, in einer Garnelen-Consommé. Die Anweisung dazu: Erstens das Dumpling verspeisen, zweitens sofort das Consommé dazu trinken. Das Resultat: Erstens prickelnd, zweitens geschmacksintensiv, drittens perfekt.

Eastern und Western Trail
Die 40 Gäste werden nach einer kurzen Ansprache und Anweisungen durch Festivalpräsident Reto Mathis in zwei Gruppen aufgeteilt. Es geht in einem «Eastern Trail» und einem «Western Trail» auf zwei unterschiedliche kulinarische Routen zu den «Big Five» – damit sind die fünf Fünfstern Superior Partnerhotels gemeint, in welchen fünf Gastköche an einem Chefs Table in der Küche jeweils einen Gang servieren.  

Suvretta House
Festival-Sponsor BMW stellt für den Transfer von Haus zu Haus die neusten 4x4 Limousinen – die Partnerhotels jeweils livrierte Fahrer. Im Konvoi geht es auf dem «Western Trail» flott durch die bezaubernde Winterlandschaft ins Suvretta House. Zu einem Pouilly-Fumé 2012 von Masson-Blondelet serviert Martin Burge (Whatley Manor, Malmesbury, 2 Michelin-Sterne) kalt geräucherten schottischen Lachs in Flocken und pochierte Wachteleier in einer Sellerie-Consommé. Den Lachs mariniert Burge mit Dill, Zitrone und Zucker. Danach räuchert er ihn kalt mit Apfelholz und bringt ihn vor dem Servieren sous vide auf Temperatur. Die Wachteleier werden klassisch pochiert. Für das Sellerie-Consommé werden mehrere Jus aus Stangen- und Knollensellerie verdichtet und geklärt. Das Gericht widerspiegelt sehr typisch die Haltung von Martin Burge: Maximale Konzentration.

Der Spirit von St. Moritz
Unterwegs kommt die Stimmung unter den Gästen schnell in Fahrt. Man lernt sich kennen, tauscht sich aus und freut sich auf den nächsten Gang. Einige sind das erste Mal dabei und erfüllen sich einen lang gehegten Wunsch. Andere sind schon seit der ersten Safari an Bord und haben bisher keine verpasst – oder bereut. Das Vergnügen zu CHF 395.– ist tatsächlich ein einzigartiges Erlebnis, das den Spirit von St. Moritz, den Glamour der Spitzenhotels und die Genialität der Gastköche gekonnt verbindet. Selbst Roland Jöhri, Sternekoch und langjähriger Gastgeber des «Jöhri's Talvo» in Champfèr, ist mit von der Partie und geniesst sichtlich die kulinarische Eskapade der Extraklasse.

Hotel Waldhaus
Nathan Outlaw (St Enodoc Hotel, Rock, Cornwall, 2 Michelin-Sterne) empfängt die Gäste im Hotel Waldhaus. In einer nostalgisch grossen Küche mit extrem hoher Decke, mächtigen Art Deco-Leuchten, klassischer Wanduhr und Sprossenfenstern. Im Kontrast dazu: Junge britische Köche mit Beckham-Frisuren und Tattoos unter hochgekrempelten Bragard-Jacken. Die Idee zu seinem Gericht beschreibt der erklärte Seafood-Spezialist so: «Ich möchte das Beste aus Cornwall auf den Teller bringen. Steinbutt, Seetang und eine Hummersauce mit ordentlich Tiefgang.» und ergänzt: «An dieser Sauce haben wir sechs Jahre lang getüftelt, bis wir den gesuchten Geschmack getroffen haben». Exzellent dazu die Misco Riserva Tavignano 2011 Verdicchio Castelli di Jesi.

Hotel Giardino Mountain
Eine «Anden-Landschaft», ein «geschlossenes Eco-System» präsentiert der aufgeschlossene Shootingstar und everybody’s Darling Virgilio Martinez (Restaurant LIMA Fitzrovia, London, 1 Michelin-Stern). Er serviert im passend modern eingerichteten Hotel Giardino Mountain ein Rindstatar vom Rippenstück. Darüber raspelt er Rinderherz, das in Kakaoblättern getrocknet wurde. Dazu eine Gras-Sauce, Quinoa und Chili-Cracker. Das kreative Plating erfreut das Auge und die Weinbegleitung mit einem Rouge Côtes Catalanes, 2009, Domaine de l’Horizon den Gaumen.

Kulm Hotel St. Moritz
Im Kulm Hotel St. Moritz finden die beiden Gästegruppen wieder zusammen. Für einen krönenden Abschluss sorgt Maître Affineur Bernard Antony mit seiner betörenden Auswahl perfekt gereifter Käse. Gastkoch Atul Kochhar (Benares Restaurant & Bar, London, 1 Michelin-Stern) setzt den letzten, schön balancierten Akzent mit einer sphärischen «Chocolate Bomb» und Amarena-Kirschen.

Sunny Bar
Mittlerweile sind schon kleine Freundschaften unter den Gästen entstanden, man lässt die kulinarischen Trophäen der «Gourmet Safari» Revue passieren und den Abend bei Zigarren, Digestifs und amüsanten Anekdoten in der Sunny Bar ausklingen.

www.stmoritz-gourmetfestival.ch

(von Claudio Del Principe)

Mehr zum Thema

  • Reto Mathis (mitte), Präsident St. Moritz Gourmet Festival mit allen neun Gastköchen und den Küchenchefs aus den Top-Hotels und Partnerbetrieben vor dem Kempinski Grand Hôtel des Bains / © swiss-image.ch
    27.01.2015
    Gelungener Auftakt am Gourmet Festival
    Impressionen vom fulminanten Grand Opening der «British Edition» des St. Moritz Gourmet Festivals 2015.
  • 30.11.2014
    Very british, das St. Moritz Gourmet Festival 2015
    Heute startet der Vorverkauf der Event-Tickets für das kulinarische Grossereignis mit englischen Gastköchen.
  • 11.12.2014
    St. Moritz hat wieder eine Polo Bar
    Der neue Hotspot eröffnet im Art Deco Szenelokal «Cascade» by Reto Mathis.
  • 09.02.2015
    Zigarrentrend: Wo geniesst man ungestört?
    Haben es Zigarren-Aficionados immer schwerer, eine Genussoase zu finden? Oder gibt es einen Gegentrend?
  • Mehr zum Thema

    News

    So aßen die »Buddenbrooks«

    Auftakt zur neuen Falstaff-Serie über Kulinarik in der Kunst: Im Jahrhundertroman von Thomas Manns »Buddenbrooks« gibt es detaillierte kulinarische...

    News

    Top 10: Wildkräuter für die Küche

    Petersilie, Thymian und Rosmarin kennt jeder. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wächst noch eine Vielzahl anderer Pflanzen, die sich...

    News

    Genuss-Gespräch mit Konrad Paul Liessmann

    Konrad Paul Liessmann kocht weder gerne noch gut, darum liebt es der Philosoph, essen zu gehen. Falstaff spricht mit ihm im neuen Format...

    News

    Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

    Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

    News

    All about Spargel: Tipps und Tricks

    Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

    News

    Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

    Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

    News

    Oster-Brunch: Rezepte & Ideen

    Zu Ostern wird in vielen Familien sogar doppelt gebruncht: Am Ostersonntag und montag. Da schadet es nicht genügend Rezepte parat zu haben — und wir...

    News

    Fisch- und Fleisch-Genuss für Ostern

    Für das Osterfest oder das Familien-Grillen: Wir stellen fleischige Online-Shops vor, die Sie auch in der Zeit zu Hause bestens versorgen.

    News

    Best of Eierlikör: Rezepte und Tipps

    Ob pur, in Desserts oder im Cocktail – Eierlikör gehört zu Ostern »ei«-nfach dazu. Wir verraten worauf Sie beim Selbermachen achten sollten, Ideen zum...

    News

    Warum essen wir zu Ostern Eier?

    Heidrun Alzheimer, Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg, beantwortet die Frage zum kulinarischen Brauch.

    News

    Shopping-Tipps: Süßes für Ostern zum Bestellen

    Die klassischen Osterhasen sind natürlich weiterhin im Supermarkt erhältlich. Aber woher die besonderen Leckereien nehmen? Wir verraten Ihnen die...

    News

    Osterdeko & Ostergeschenke online kaufen

    Auch 2021 werden Ostern viele wieder in den eigenen vier Wänden verbringen. Umso schöner ist es, mit stilvoller Osterdeko für die richtige Kulisse zu...

    News

    Top 5: Ostereier natürlich färben

    Nachhaltigkeit: Mit Zutaten aus der Küche können Eier ganz einfach und umweltschonend gefärbt werden.

    News

    Händewaschen leicht gemacht

    »Atlas Neo Sensor« – die innovative und zeitlos schöne berührungslose Armatur für die moderne und nachhaltige Küche

    Advertorial
    News

    Online-Shops für Spirituosen

    Wenn wir nicht in die Bars können, kommen die Drinks zu uns. Damit Sie auch in Krisenzeiten und insbesondere am Osterfest nicht auf dem Trockenen...

    News

    Kitchen Impossible: Tim Mälzer gewinnt »Best Friends Edition«

    Das Staffelfinale entscheidet Mälzer ganz knapp für sich, Tim Raue folgt ihm mit 0,1 Punkt Rückstand. Alexander Herrmann nimmt Platz 3 ein.

    News

    Osterboxen und -Menüs zum Bestellen

    Sie wünschen sich zu Ostern trotz anhaltenden Lockdowns kulinarischen Genuss wie im Restaurant? Dann bestellen Sie schnell eines dieser mehrgängigen...

    News

    Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Tim Raue und Alexander Herrmann

    »Best Friends Edition« zum Staffelfinale von Kitchen Impossible: Zwischen persischer Küche, »kalter Fischplatte« und einem 30 Jahre alten Rezept aus...

    News

    Kitchen Impossible: Alexander Herrmann im Portrait

    Als Zwei-Sterne-Koch ist Alexander Herrmann für viele seines Fachs ein Idol. Wie es dazu kam, beleuchten wir für Sie in den folgenden Zeilen.

    News

    Verlust für Franken: Felix Schneider verlässt »sosein«

    Der Gründungskoch des Zwei-Sterne-Restaurants in Heroldsberg will sich selbstständig machen. Inhaber verkündet eine »kreative Schaffenspause«.