»Ganz entspannt vegan« – Alles in einem Buch

Autorin Carina Wohlleben hat die Fragen rund um das Thema »Vegan« auf 224 Seiten zusammengefasst.

© Tobias Wohlleben

Autorin Carina Wohlleben hat die Fragen rund um das Thema »Vegan« auf 224 Seiten zusammengefasst

Autorin Carina Wohlleben hat die Fragen rund um das Thema »Vegan« auf 224 Seiten zusammengefasst.

© Tobias Wohlleben

http://www.falstaff.de/nd/ganz-entspannt-vegan-alles-in-einem-buch/ »Ganz entspannt vegan« – Alles in einem Buch Heute erscheint Carina Wohllebens neues Buch »Ganz entspannt vegan«, in dem sie einen »gebündelten Einblick in alle wichtigen Themen des Veganismus« gibt. Für Falstaff hat die Autorin vorab einige Fragen zum Buch beantwortet. http://www.falstaff.de/fileadmin/user_upload/Carina_Wohlleben-c-tobias-wohlleben-2640.jpg

Frau Wohlleben, warum eigentlich vegan?
Das hat mehrere Gründe. Ich möchte zum einen nicht, dass Tiere für meinen Genuss leiden müssen, zum anderen ist die vegane Lebensweise für die Umwelt am besten. Es werden deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen und der Flächen- und Wasserverbrauch sind geringer. Das sind Argumente, die mich überzeugt haben. Zudem kann die Gesundheit sehr von einer veganen Ernährung profitieren. Die Entscheidung, vegan zu leben, fiel vor 3,5 Jahren nachdem mein Mann und ich die Doku Cowspiracy geschaut hatten. Mittlerweile ist es viel mehr als eine Ernährungsform, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung, die mein Leben enorm bereichert hat.

Gut nachvollziehbar, aber was entgegnen Sie Menschen, die die vegane Küche als »kompliziert« beschreiben?
Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Schließlich ging es mir vor und zu Beginn meiner Ernährungsumstellung ganz genau so. Das Kochen mit tierischen Produkten sind wir unser Leben lang gewöhnt, wir kennen es nicht anders. Da kann es ganz schön überfordernd sein, all diese Produkte aus dem Speiseplan zu streichen. Mir hat es sehr geholfen auf veganen Blogs und in veganen Kochbüchern zu stöbern und nach wenigen Wochen ging es dann wie von selbst.

Wenn das nicht hilft, mit welchem Gericht überzeugen Sie solche Kritiker?
Ich serviere ein Gericht, das von Haus aus vegan ist. Dann besteht nicht die Gefahr, dass ein direkter Vergleich zum Original gezogen wird, das mit tierischen Produkten zubereitet wird. Ein Linsen-Dal mit Reis zum Beispiel. Das schmeckt einfach toll und enthält von Natur aus keine tierischen Produkte. Als Dessert würde ich wohl ein veganes Mousse au Chocolat servieren. Das beinhaltet zwar eigentlich Eier und Milchschokolade, aber die vegane Variante hat bislang jeden meiner Gäste begeistert.

Wenn man überzeugt ist und umsteigen möchte, wie gelingt das am besten?
Zunächst sollte man sich sehr deutlich bewusst machen, was der persönliche Beweggrund ist und sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Ist es das Thema Tierleid oder doch eher der ökologische oder gesundheitliche Aspekt? Die Entscheidung muss aus einer tiefen Überzeugung heraus gefällt werden, denn nur so ist sie wirklich nachhaltig. Zudem ist es natürlich auch sehr sinnvoll, sein Wissen in dem Bereich auszubauen und sich mit Menschen zu vernetzen, die eine ähnliche Einstellung haben. Denn so macht das Ganze viel mehr Spaß.

Sie geben eine menge hilfreicher Tipps, aber wie sind Sie auf die Idee für dieses Buch gekommen? Das Inhaltsverzeichnis liest sich ein bisschen wie eine Sammlung von Vorurteilen und Mythen, denen Sie sich ausgesetzt sahen. Ist das so?
Mein Anliegen war es, gebündelt in einem Buch einen guten Einblick in alle wichtigen Themen des Veganismus zu geben. Dazu gehört natürlich das Aufräumen mit Vorurteilen und Mythen, doch das ist nur ein Aspekt von ganz vielen. Es geht auch um das Thema Nährstoffe, wie man tierische Produkte durch pflanzliche ersetzen kann und wie man alltägliche Hürden mit Leichtigkeit nehmen kann. Denn man muss sich natürlich bewusst machen, dass man als Veganer:in nach wie vor eine Außenseiterrolle in der Gesellschaft einnimmt und sich nicht nur die Ernährung verändert, sondern die Umstellung auch Einfluss auf das soziale Umfeld hat. All das sind Themen, worauf mein Buch die Leserschaft vorbereitet.

Buchtipp

 

Carina Wohlleben
Ganz entspannt vegan
Warum ein Alltag ohne tierische Produkte erstaunlich einfach ist
Ludwig Verlag
224 Seiten, 18,00 €
ISBN: 978-3-453-28153-0

Mehr zum Thema

News

»Ganz entspannt vegan« – Alles in einem Buch

Heute erscheint Carina Wohllebens neues Buch »Ganz entspannt vegan«, in dem sie einen »gebündelten Einblick in alle wichtigen Themen des Veganismus«...

News

Grillen im Erdloch: So wird es gemacht

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen Erdofen bauen und Barbque wie früher zubereiten.

News

Top 5 Bücher für Gourmets

Welche kulinarischen Bücher sollten in keinem Regal fehlen? Wir haben sechs Empfehlungen!

News

Rezepte: Wenig Stress, viel Eindruck

»Low stress, high impact«: Alison Roman möchte mit ihrem zweiten Kochbuch »nothing fancy« zeigen, wie man schnell und einfach groß Aufkochen kann....

News

»Hans geht essen«: Restauranttipps rund um die Welt

Der leidenschaftliche Genießer und Journalist Hans Mahr aß sich um die ganze Welt – seine dabei gesammelten 500 Restauranttipps präsentiert er nun im...

News

Was Sie schon immer über Bourbon wissen wollten

Buchtipp: »Bourbon – Ein Bekenntnis zum Amerikanischen Whiskey« von Thomas Domenig. PLUS: Das Lieblings Bourbon-Cocktailrezept des Autors.

News

Buchtipp: Von der Lust am Kochen

Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

News

Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

News

Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

News

Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

News

Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

News

Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

News

Clos Gethseman: Von Wien über Georgien in die Provence

In seinem Wein-Roman widmet sich Walter Hönigsberger einer fiktiven Weinlage und dem »Weltkuddelmuddel«, das sie auslöst.

Advertorial
News

Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

News

Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

News

Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

News

Buchtipp: Zu Gast bei Schellhorns

Drei Generationen, ein Buch. Karola, Sepp und Felix Schellhorn kochen, was ihnen lieb und teuer ist.

News

Buchtipp: Simply Quick

Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag von Food Blogger Julian Kutos.

News

Buchtipp: »Mundart«

Elf Vorarlberger Foodblogger verraten im neuen Kochbuch ihre Lieblings-Rezepte.

Rezept

Lammcurry aus Sri Lanka

Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...