Gänsestopfleber-Verbot in New York City

Foie Gras ist aus der Spitzenküche kaum wegzudenken.

© Shutterstock

Foie Gras ist aus der Spitzenküche kaum wegzudenken.

© Shutterstock

Es wird als Erfolg für Tierschützer und das Tierwohl gefeiert, manche Gourmets dürfte die die jüngste Entscheidung des Stadtrats von New York City allerdings weniger freuen. Am 30. Oktober wurde beschlossen, dass der Verkauf von Gänsestopfleber ab Oktober 2022 verboten wird. Das Gesetzt muss zwar noch von Bürgermeister Bill de Blasio unterzeichnet werden, fest steht aber schon: Halten sich Gastronomen nicht an das Verbot, sollen Strafen zwischen 500 und 2000 US-Dollar (umgerechnet rund 450 bis 1800 Euro) fällig werden.  

»Das ist ein historischer Tag für die Rechte von Tieren in New York City«, wird Matthew Dominguez von der Tierschutzgruppe »Wähler für die Rechte von Tieren« in verschiedenen Medienberichten zitiert. Während also Tierschützer feiern, kündigten Foie gras-Produzenten an, gegen das Verbot juristisch auf die Barrikaden zu steigen. Schließlich ginge es auch um Arbeitsplätze, die durch das Verbot der Gänsestopfleber bedroht seien. Der Beschluss könnte also noch einen Rechtsstreit nach sich ziehen. Vergleichbares passierte etwa im US-Bundesstaat Kalifornien. Nachdem Herstellung und Verkauf von Stopfleber im Jahr 2004 verboten wurden und das Gesetz 2012 in Kraft trat, wurde ebendieses 2015 von einem Bundesgericht wiederum gekippt. Die endgültige Entscheidung für das Verbot fiel erst im Januar 2019, nach 15 Jahren Rechtsstreit.

Foie gras bzw. Fettleber hat eine lange Geschichte. Heute steht Frankreich als Haupt-Produktionsland und Heimat der Haute Cuisine, in der die Foie Gras einen besonderen Stellenwert genießt, für diese Tradition – aber bereits die Ägypter und Römer der Antike schätzten sie als Delikatesse und begründeten die Praxis der Überfütterung der Tiere. Genau diese kritisieren Tierschützer, denn durch die Mästung müssen die Gänse und Enten leiden. Die Tiere werden wochenlang zwangsgefüttert, damit ihre Lebern verfetten und auf ein Vielfaches anschwellen. Mittlerweile gibt es Bestrebungen von einigen kleinen Produzenten, eine »ethisch vertretbare« Alternative zur Foie gras ohne Stopfen anzubieten und in manchen Ländern ist die Herstellung von Stopfleber bereits verboten, nicht aber ihr Verkauf oder Verzehr.

Genuss oder No-Go? Ihre Meinung ist gefragt!

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Goldberg

Experimentelle Küche von Philipp Kovacs: In Fellbach setzt der Spitzenkoch gekonnt auf kulinarische Kontraste und verbindet lokale Zutaten mit...

News

FOOD ZURICH: 11 Tage Herbst-Genuss

Das Festival FOOD ZURICH findet dieses Jahr im Herbst statt. Vom 22. Oktober bis zum 1. November lässt sich bei über 100 dezentralen Events die...

News

Die Bedeutung von Umami

Umami zählt neben süß zu den angeborenen gustatorischen Wahrnehmungen. Beide Geschmacksrichtungen sind in Muttermilch ­zu finden und sollen glücklich...

News

Restaurant der Woche: Irma La Douce

Während die Speisekarte noch etwas Nachholbedarf hat, überzeugt die Weinauswahl. Zwei Gabeln für ein bisschen Frankreich-Feeling in Berlin.

News

Brotbacken: Darauf müssen Sie achten

Brotbacken ist nicht kompliziert. Und wer unsere Expertentipps beherzigt, wird sehr rasch Erstklassiges aus seinem Heimofen zaubern.

News

Genuss am Tegernsee vom Produkt bis zum Teller

Rund um den Tegernsee locken zahlreiche Produzenten, die mit regionalen Erzeugnissen die Voraussetzung für kulinarische Genüsse bieten.

Advertorial
News

Gewinnspiel: iSi Culinary unterstützt Gastronomie-Betriebe

Mediale Reichweite, ein Werbekostenzuschuss und eine öffentliche Plattform, um seinen Betrieb zu präsentieren und Gäste zu gewinnen – damit fördert...

Advertorial
News

Internationaler Restaurantguide 2020: Best of Südtirol

Von den besten Gourmethütten über Buschenschanken bis hin zu Spitzenrestaurants: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 420 Top-Adressen....

News

Best of Österreich im »Hangar-7«

Die kulinarischen Notizen zu den Ikarus-Köchen des Monats Oktober 2020 im »Hangar-7«: Juan Amador, Alain Weissgerber und Konstantin Filippou.

News

S.Pellegrino: Der Wein-Wasser-Trick

Wasser und Wein – zwei, die sich perfekt ergänzen. Denn ob Weiß oder Rot, nicht nur beim edlen Tropfen gibt es feine Nuancen. Auch beim Mineralwasser....

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Makidan

Entspannte Atmosphäre, ungezwungener Genuss: Im »Makidan« in Durbach serviert André Tienelt kreativ-moderne Küche. Wir geben dafür zwei...

News

»Bullerei« nach Sanierung wiedereröffnet

Sechs Monate war das Restaurant von Tim Mälzer in Hamburg geschlossen, mit großem Aufwand wurde es renoviert. Zum Comeback gehört eine faustdicke...

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Die beliebtesten Kaffeebars und Röstereien Deutschlands 2020

Wir waren auf der Suche nach den beliebtesten Kaffeebars und Röstereien – und sind dank der Community in insgesamt neun Bundesländern fündig geworden....

News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Grundausstattung für Kaffee-Liebhaber

Sind Sie der Typ, der die Bohnen aufs Gramm genau wiegt und für den eigenen Espresso mahlt? Oder reicht Ihnen ein Tastendruck? Sechs Essentials für...

News

Im Jagdfieber

Lodenmantel und Federhut? Weit gefehlt! Wer heute Jäger wird, hat mit den üblichen Klischees nicht viel zu tun. Das erzählen drei Experten, die...

News

Corona: Ist Alkoholverbot gerechtfertigt?

Von Südafrika bis Hamburg und München versucht man der Pandemie auch mit dem Verbot von Ausschank und Verkauf alkoholischer Getränke beizukommen. Was...

News

Umfrage: Soll Trinkgeld fix auf die Rechnung?

Ein Wachauer Restaurant ist vorgeprescht und verrechnet automatisch zehn Prozent Trinkgeld. In unserer Online-Befragung sprachen sich über 80 Prozent...