FRAG DEN KNIGGE! Was tun, wenn der Wein korkt?

© Gina Müller

© Gina Müller

»Unterwegs mit einem wichtigen Geschäftspartner – er bestellt den teuersten Wein auf der Karte und merkt nicht, dass dieser korkt. Wie gehe ich nun damit um?« 

»Kein Kork«, strahlte Nina heller als die Kerzen, als der Korken aus der Flasche Châteauneuf du Pape fuhr. Wir feierten Geburtstag in Neuchâtel, und es sollte nicht der letzte bleiben, der an diesem Abend den Flaschenhals verließ. Kaum war der Wein offen, flutete strammer Schimmelmuff die Nasen. Nur nicht Ninas. Kork. Aber so was von. »Der Wein ist wie du, lieber Moritz«, sagte sie. »Hart, aber herzlich«, dachte ich. Wir lachten. Auch Nina, weil sie wie keine Zweite über sich selbst lachen kann.

20 Jahre später lacht noch immer niemand charmanter als sie. Und Winzer verkünden stolz, dass der berühmteste Weinfehler heute Seltenheitswert hat. Dank Qualitätskontrollen zwischen Baum und Flasche und natürlich dank Schraubdeckel. Zwar fliegen in der Verschlusssache die Fäuste nicht mehr wie früher. Doch für viele gehören Flaschenhals und Naturkork noch immer zusammen wie Romy Schneider und Helmut Berger. 

Eine Nase wie ein Bügeleisen

Als ich neulich nach einem schönen Essen nach Hause fuhr, erklärte mein Taxifahrer, dass Trichloranisol Wein muffig schmecken lässt. Es bilde sich beim Abbau der Chlorphenole, der Verunreinigungen durch Holzschutzmittel und Mikroorganismen bei unsauberer Behandlung des Korks während der Produktion. Ob er Chemie studiere, fragte ich. Nein, er trinke nicht mal Alkohol. Er lese viel. Weinwissen ist oft auch Kreuzworträtselwissen.

© freiherr-knigge.de

Knigge, alter Schlaumeier und Weltläufer. Raus jetzt – was ist nun beim Business-Dinner in einem Lokal, wo sich Harrison Ford und Angelina Jolie die Klinke in die Hand geben? Eingeladen vom größten Gesicht am Platz, aber mit einer Nase wie ein Bügeleisen, das von Harlan Estate, Ridge oder Joseph Phelps träumt, bevor es eine Flasche im Gegenwert eines Gebrauchtkleinwagens beauftragt. Was sage ich, wenn der Gönner Korken samt Zieher an sich reißt und dem Sommelier auf die Schulter haut: »Taste it buddy! Awesome.«? Und du nippst und denkst: Wow. Waldorfschulfußboden! 

Mein Freund Sebastian wusste Rat. Er handelt Filmrechte und ist zu Hause in Shows von Mr. und Mrs. Hollywood. Was tat er, als das Big Business an diesem einen Helden hing, der anders als Nina zum Lachen erstmal ein Hochhaus in die Luft jagt? Nase zu und durch? »The wine of my life, buddy. Lass doch bitte auch meine Familie in Düsseldorf daran riechen!« Die Flasche wanderte auf seine Rechnung – und in seinen Koffer. Mache dich zum Affen, wenn du es anderen damit ersparst. Die beiden machen seit diesem Tag beste Geschäfte. Und treffen sie sich, bestellt Sebastian den Wein.


Ihre Erfahrungen/Fragen

Moritz Freiherr Knigge gibt bei Falstaff Antworten für Genießer. Haben auch Sie eine Frage? Dann schreiben Sie an online@falstaff.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Grilltrends 2018: Es muss nicht immer Steak sein

Tipps und Tricks von Fleischexperten wie Jack O'Shea und Martin Tuma: KARRIERE auf der Suche nach unterschätzten Fleischstücken für's saisonale BBQ.

News

FRAG DEN KNIGGE! Welche Kundenwünsche bleiben unerfüllt?

Robert L. ist Gastronom aus Leidenschaft. Aber es gibt Gäste, die ihn mit Sonderwünschen, Allergien und Unverträglichkeiten in den Wahnsinn treiben....

News

»Spices by Tim Raue«: Raue kocht jetzt auch auf Sylt

Der Sternekoch ist seit 3. Mai mit seinen asiatischen Kreationen als kulinarischer Leiter auf der nordfriesischen Insel präsent.

News

Top 10 Rezepte für den Muttertag

Von schnellen Frühstücks-Rezepten, über herzhafte Gerichte bis hin zu süßen Verlockungen: Mit diesen Ideen wird der Muttertag garantiert ein...

News

Restaurant der Woche: Imperial

Casual-Fine-Dining im Nürnberger »Imperial«: Spitzenkoch Alexander Herrmann setzt in dem neuen Restaurant auf zeitgemäße Küche.

News

Top 10 der besten Sushi-Restaurants in Köln

Das erste Sushi-Restaurant der Domstadt hat 1988 eröffnet – seitdem sind einige dazugekommen!

News

Geschenkideen zum Vatertag

Am 10. Mai ist Vatertag – wir haben ein paar Geschenkideen für die besten Väter der Welt zusammengetragen.

News

FRAG DEN KNIGGE! Einen rauschenden Abend höflich beenden?

Susanne D. aus Wien ist gern großzügige Gastgeberin aber ungern hartherzige Rausschmeißerin. Für Knigge ein Ruf zur Ordnung.

News

Restaurant der Woche: Gustav

Jochim Busch serviert im »Gustav« in Frankfurt deutsche Regionalküche auf Haute-Cuisine-Niveau mit direktem Blick in die Küche.

News

Tischgespräch mit Harald Krassnitzer

Der Schauspieler spricht mit Falstaff über seine Leidenschaft für Natural Wines.

News

Gewinnspiel: Spargel Genuss-Paket

Alles was man für ein gelungenes Spargelmenü braucht: Wir verlosen drei Pakete inklusive Einkaufsgutschein, Messer, Essig und Wein.

Advertorial
News

Gold der Extremadura – noch ein Geheimtipp

Die Extremadura, die jahrhundertealte Kulturlandschaft im Herzen der Iberischen Halbinsel, hält viele Schätze bereit: Ganz besonders Oliven und...

Advertorial
News

Chefkoch Christoph Mezger wechselt ins »ViniPuri 2.0«

Der Küchenchef lässt das vegetarische Restaurant »Tian« hinter sich und sorgt am neuen Herd bei den Münchnern für »Intensive Taste«.

News

»under«: Europas erstes Unterwasser-Restaurant

Fünf Meter unter Wasser dinieren: In Norwegen soll im Fühjahr 2019 das erste europäische Unterwasser-Restaurant eröffnen.

News

Münchner »Dallmayr« zukünftig ohne Diethard Urbansky

Ende Mai verlässt der langjährige Küchenchef nach 17 Jahren das Gourmetrestaurant aus privaten Gründen.

News

Restaurant der Woche: Purs

Spitzenkoch Christian Eckhardt empfängt im neuen »Purs« die Gäste selbst, um das sieben- oder viergängige Menü vorzustellen.

News

FRAG DEN KNIGGE! Darf ich eine ausgestreckte Hand ausschlagen?

Spitzenkoch Toni Mörwald beobachtet, dass sich Damen und Herren beim Empfang schwerer tun als früher. Für Knigge eine Entspannungs-Frage.

News

FRAG DEN KNIGGE! Schmeckt Pokémon zur Ochsenbrust?

Falstaff-Leser Andreas W. aus Wien lässt seine sechs Jahre alte Tochter auch in einem Spitzenrestaurant am Handy spielen. Wie sieht das der Knigge?

News

FRAG DEN KNIGGE! Wann ist Trinkgeld obsolet?

Falstaff-Leser Ludwig Killermann gibt gerne. Auch wenn er einmal nicht zufrieden war. Wie hält das der Knigge?

News

FRAG DEN KNIGGE! Muss ich dem Service danken?

Ein Gast sagt weder »Bitte« noch »Danke«. Rudi Obauer stört das. Für Knigge die Frage, wie König Kunde sich auch königlich verhält.