Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt blieb Salzburg seit seinem Schauspiel-Debüt 1893 bei der Eröffnung des damaligen Stadttheaters (heute Landestheater) eng verbunden.

© KHM-Museumsverband / Theatermuseum Wien

Max Reinhardt blieb Salzburg seit seinem Debüt als Schauspieler, das er 1893 bei der Eröffnung des damaligen Stadttheaters (heute Landestheater) gab, eng verbunden.

Max Reinhardt blieb Salzburg seit seinem Schauspiel-Debüt 1893 bei der Eröffnung des damaligen Stadttheaters (heute Landestheater) eng verbunden.

© KHM-Museumsverband / Theatermuseum Wien

Ich habe gebaut, gezeichnet, geschmückt, gepflanzt und geträumt davon, wenn ich nicht da war…«, schrieb Max Reinhardt, Festspielgründer und berühmtester Theaterimpresario seiner Zeit, an seine Frau, die österreichische Schauspielerin Helene Thimig. Auf Schloss Leopoldskron hat er gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss die Salzburger Festspiele gegründet, die dann mit der Aufführung des »Jedermann« am 22. August 1920 auf dem Salzburger Domplatz ihren Anfang nahmen.

Das Schloss, das er 1918 kaufte, war für ihn auch immer ein Ort des Theaters und der großen Feste: »Ich habe es immer feiertäglich geliebt«, sagte er oft. Im großen Park mit Gartentheater, am idyllischen -Weiher vor dem Untersberg als natürlicher Kulisse und im Schloss trafen sich während dieser Jahre Theaterproduzenten, Schriftsteller, Komponisten und Schauspieler aus ganz Europa und der Welt. Und was wurde aufgetischt?

Tafelspitz und Kalbsvögerl

Falstaff hat den Max-Reinhardt-Forscher Leonhard M. Fiedler gefragt, und die Antwort hat uns dazu inspiriert, den Salzburger Spitzenkoch Andreas Döllerer zu bitten, die Reinhardt’schen »Kalbsvögerl« auf ­seine Meisterart nachzukochen. Leonhard M. Fiedler schreibt: »Zu Ihrer Frage nach Reinhardts Lieblingsspeisen: auf jeden Fall Tafelspitz und Linzer Torte. Zum Frühstück  hat er meistens Aga Aga gegessen. Als es ihm in Amerika finanziell noch gut ging, ließ er nicht nur seine Köchin Adele Vogl aus Leopoldskron kommen, sondern auch Preblauer Sprudel. Ich war zwanzig Jahre lang jeden Sommer Gast in Adeles Haus in Pacific Palisades und bin dort dement­sprechend verwöhnt worden. Eben fällt mir ein, dass zu diesen Lieblingsspeisen auch ›Kalbsvögerl‹ gehörten, aber ich weiß nicht mehr, um was es sich dabei ­handelte, vielleicht weiß man das ja in ­Leopoldskron.«

Das wussten die Menschen, die jetzt im Schloss Leopoldskron für Gastlichkeit ­sorgen, natürlich. Und Andreas Döllerer, vielfach ausgezeichneter Koch aus Golling, natürlich auch. Und da gerade zu Beginn der Festspielzeit sein ganz besonderes Kochbuch »Das Wirtshaus. Rezepte und Geschichten aus dem Salzburger Land« erschienen ist, haben wir seine Interpretation der »Kalbsvögerl« hier aufgeschrieben.

Andreas Döllerer ist seit heuer Mastermind des Fine Dinings und Caterings im Schloss Leopoldskron. Kreative Ideen sind garantiert.

Andreas Döllerer ist seit heuer Mastermind des Fine Dinings und Caterings im Schloss Leopoldskron. Kreative Ideen sind garantiert.

© Richard Schabetsberger

Private Dining

Andreas Döllerer und das Schloss ­Leopoldskron verbindet ab sofort auch eine weitere köstliche Idee. Wer Lust hat, vom Haubenkoch im spektakulären Ambiente des Schlosses bekocht zu werden, kann ihn als Privatkoch buchen. Von einem Dinner for two über ein großes Menü für eine kleine Runde bis zu umfangreichen Caterings kann man den Meister am Herd mit der Aufgabe betrauen, Feines, Traditionelles und manchmal natürlich auch Alpines zuzubereiten. Serviert wird das dann zum Beispiel im Venezianischen oder im Chinesischen Zimmer, wo sich Geschichte und Geschichten miteinander verbinden.


Das Rezept:

ERSCHIENEN IN

Salzbuger Festspiele Spezial 2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

LIVING hearts: Cocktail-Shaker

Der Cocktail-Shaker im Wandel der Zeit: Industrial-Design-Duo dottings über Entspannung, Symbolik des Alltagsgegenstandes und über die Metamorphose...

News

Essay: Esslust und Liebeshunger

Vielen wurde beim Film »Das große Fressen« übel. Ich rief vor dem Kino: »Wo ist der nächste Würstelstand?!« Und erlebte danach eine grandiose...

News

Top 3: Pizzerien in Wien

In den meisten Pizzerien wird auf cooles und modernes Ambiente wenig Wert gelegt. ­Es geht aber auch ­anders – wie drei ­Beispiele zeigen.

News

LIVING hearts: Grillmeister

Auch abseits der Glut will ein Grillabend gut ausgestattet sein. Wir zeigen Must-haves, die zu einem perfekten Grill-Ambiente dazugehören.

News

Die perfekte Einladung

»Taubenkobel«-Chefin Barbara Eselböck erklärt die Do's und Dont's, die einen erfolgreichen Gastgeber ausmachen.

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Genuss Festival am Kölner Schokoladenmuseum

Von 28. bis 30. Juni kann man auf der Halbinsel im Rheinauhafen wieder auf kulinarische Bummel- und Shoppingtour gehen.

News

My Kitchen: Alain Weissgerber

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Alain Weissgerber und hat nachgeforscht.

News

Top 3: Trendige Heurige

Heurige müssen nicht immer nur besonders urig sein. Es geht auch durchaus edel und chic! LIVING stellt drei Beispiele für moderne Gastrobetriebe der...

News

Savoir Vivre: Kulinarisch Reisen und Leben in Südtirol

Der Frühling ist da und mit ihm die Lust auf Natur, Erholung und Genuss. Wir haben die besten Tipps und Adressen aus Südtirol für Genussmenschen.

Advertorial
News

Savoir Vivre: Kulinarisch Reisen und Leben

Das aufkeimende Jahr schürt die Lust nach Natur, Erholung und Genuss. Wir haben die besten Tipps und Adressen aus Tirol und Südtirol für...

Advertorial
News

Auswärts Essen mit Erwin Wurm

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Künstler Erwin Wurm verrät seine Lieblingslokale und was sie...

News

Essay: Avantgarde Adieu

Wie ein leidenschaftlicher Esser von der Spitzenküche genug bekam. Eine Polemik gegen Turbo-Kulinarismus, Verzichtsdekadenz, Biomöhren-Missionare und...

News

Küchen-Klassiker: Mixer

Der Mixer im Wandel der Zeit: Produktdesigner Thomas Feichtner über Kindheitserinnerungen, Symbolik des Alltagsgegenstandes und über die Metamorphose...

News

Die trendigsten Gourmet-Tempel inklusive Designfaktor

Gutes Essen allein reicht schon lange nicht mehr. Ein cooles, durchdesigntes Ambiente oder eine spektakuläre Aussicht sind heute gefragter denn je....

News

US-Kochstar David Kinch im Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats Oktober 2018 im Hangar-7: David Kinch, Manresa, Los Gatos, USA.

News

Breidenbacher Hof präsentiert eigene Ernte

Das Düsseldorfer Grand Hotel kocht seit Oktober mit Äpfeln und Kartoffeln aus eigenem Anbau des nur 20 Kilometer entfernten »Gut Diepensiepen«.

News

Essay: Schönheitschirurgie am Teller

Seit Instagram bestimmt, welcher Koch der tollste ist, haben Kochlöffel ausgedient. Warum sich das Kochen immer weniger um Geschmack, sondern mehr um...

News

Soneva Resorts und Guide Michelin vereint

Exquisite Gerichte in wunderschöner Atmosphäre – zum ersten Mal entstand eine Kooperation zwischen dem weltweit führenden Betreiber von nachhaltigen...

News

Essay: Schmeckt nicht

Als mündiger Esser nehme ich mir das Recht heraus, zu sagen oder – wie in diesem Fall – schriftlich auszurichten, wenn mir kulinarisch etwas nicht...