Falstaff Lieblingswein 2018 – die Nominierten

Rainer Schnaitmann, Katharina Wechsler, und Ulrich Luckert.

Fotos beigestellt, Durst

Rainer Schnaitmann, Katharina Wechsler, und Ulrich Luckert.

Fotos beigestellt, Durst

Eine der wichtigsten Veranstaltungen im Falstaff-Jahr ist die WeinTrophy. Seit 2011 werden Winzer, Newcomer und Sommeliers im Rahmen einer Gala für ihre Leistung geehrt – dazu kommen Sonderpreise wie das Lebenswerk, das in unregelmäßigen Abständen verliehen wird oder der Publikumspreis, der 2017 aus der Taufe gehoben wurde.

Dabei lässt Falstaff seine verlässlichste Jury zum Zuge kommen: Die Community. Im Vorfeld der Gala auf Schloss Hugenpoet haben Weinaficionados die Möglichkeit, drei Weine zu verkosten und zu bewerten – und so ihren Lieblingswein 2018 zu küren. Bereits im ersten Jahr haben knapp tausend Leser ihre Stimme abgegeben und den Zweigelt vom Weingut Jürgen Ellwanger zum Sieger erkoren.

In diesem Jahr stehen ausschließlich Weißweine zur Wahl – und das Geheimnis, welcher Wein den Falstaff-Lesern am Besten mundet, wird am 23. Februar im Rahmen der WeinTrophy 2018 in Essen-Kettwig gelüftet.

Sie sind die Jury: Wein-Paket bestellen und bewerten

Bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket bestehend aus je einem nominierten Wein in Falstaff »best buy«-Qualität, einem Liter Gerolsteiner Naturell sowie einem Falstaff Test-Abo mit 2 Ausgaben!

  • Wein-Paket inklusive Versand innerhalb Deutschland: € 33*
  • Wein-Paket inklusive Versand Europaweit: € 43*

*die Bezahlung erfolgt bequem und sicher mit Kreditkarte




Lieblingswein 2018 – die Nominierten:


2016 Sauvignon Blanc trocken

Foto beigestellt

»Gibt sich momentan noch kleinlaut, was gar kein Fehler ist, so lässt sich sein Duft besser hören. Frische Kräuter, Stachelbeere und Gelbfrüchte sind an Bord. Schmeckt wunderbar brillant und ja: nach süßer Stachelbeere aus Omas Garten.«

Über das Weingut Wechsler, Rheinhessen:

Mit Kirchspiel und Morstein ist Katharina Wechsler im Besitz einiger Parzellen in besten Westhofener Lagen. »Benn« darf sie sogar als Monopol ihr Eigen nennen. Hier lässt die Quereinsteigerin nun bereits seit einigen Jahren zuverlässig präzise Rieslinge entstehen, die es schon auf die Weinkarten in den USA gebracht haben. Ihre Weine haben ihren Weg gemacht. Auch heuer stellte uns Wechsler wieder ebenso kompakte wie saftige Weine dieser Rebsorte vor. Einen enormen Aufwärtstrend nahmen wir bei ihren Spätburgundern wahr, die Mut zur Säure und straffe Kirschfrucht zeigten.



2016 »Steinwiege« Weißburgunder trocken

Foto beigestellt

»Hefig im Duft, dahinter Noten von Frühlingswiese, Heu. Frischer Auftakt, eine Spur Kohlensäure, leichter mis mittelgewichtiger Extrakt, ausgewogener Bau, kulinarischer Wein.«

Über das Weingut Rainer Schnaitmann, Württemberg

Auch das Weingut Alexander Heinrich zählt zum jüngeren Kreativpool der Württemberger Winzergemeinde. Die ersten Weine erschienen 1999, seit 2008 darf Alexander Heinrich nach Praktika in Italien und Neuseeland seine Vorstellungen vom perfekten Wein in Weinberg und Keller verwirklichen. Und die nehmen richtig Gestalt an. Deshalb muss man sich vor einem Wein mit dem Namen "Das kleine Nachtgespenst" nicht fürchten, und mit de Cuvée »Noah« im Gepäck würde man gerne manch Schiff entern. Produktion im Einklang mit der Natur ist das höchste Gebot für Alexander Heinrich.



2016 Sulzfeld Müller-Thurgau trocken

© Andreas Durst

»Die klassische Form des Bocksbeutels gereicht ihm zur Ehre. Weil er die Stärken des Müllers betont, und kein Plakat mit greller Frucht aus ihm macht. Sein Geschmack scheut sich vor würziger Herbe nicht, ist auf pures Vergnügen gepolt.«

Über das Weingut Zehnthof Luckert, Franken

Ulrich Luckert, sein Bruder Wolfgang und dessen Sohn Philipp bewirtschaften im unterfränkischen Sulzfeld ihre rund 17 Hektar kalkreicher Weinberge bereits seit 2009 biologisch. Ihren Weinen kommt diese Umstellung offenbar bestens zugute, denn sie haben in den letzten Jahren deutlich an Destinktion und Ausdruckskraft gewonnen. Dabei werden alle Weine unter Verzicht jeglicher Schönungsmittel oder Enzymen samt und sonders spontan vergoren. Bei der Verkostung des 2016er Silvaner »Creutz« schweifte die Jury bei ihrer Beschreibung in die Ferne ab. Der Wein hat eine lange Reise vor sich.



Jetzt abstimmen und gewinnen!

Mit Ihrer Stimme können auch Sie gewinnen: Als Hauptpreis winkt eine Teilnahme an der WeinTrophy 2017 inklusive Übernachtung und Frühstück im Schloss Hugenpoet, die Plätze 2 bis 10 erhalten jeweils ein Wein-Paket mit je 3 x 2 Flaschen der nominierten Weine. Mitmachen lohnt sich!



Mehr zum Thema

News

Falstaff Wein Trophy 2016: Die Kandidaten

Falstaff kürt die Besten der Besten in drei Kategorien, nehmen Sie exklusiv an diesem besonderen Event teil!

News

Glückliche Sieger auf der Falstaff Wein Trophy 2016

Starke Frauen in allen drei Kategorien, Ernie Loosen ist erster »Weinbotschafter des Jahres«.

News

Falstaff Wein Trophy 2016: Die Reaktionen der Gewinner

Gerolsteiner hat sich im Publikum bei den Gästen und den Gewinnern umgehört. Mit Videos!

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Die nominierten Winzer

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres 2016«.

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Die nominierten Newcomer

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy und kürt unter anderem den »Newcomer des Jahres 2016«.

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Die nominierten Sommeliers

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy: Die Sieger der letzten Jahre

Am 10. Februar geht die WeinTrophy in die siebte Runde, um die Wartezeit zu verkürzen schwelgen wir in Erinnerungen und präsentieren die »Hall of...

News

Alle Kandidaten der Falstaff WeinTrophy

Zum siebten Mal lädt Falstaff im Februar zur Wein Trophy, kürt Winzer wie Sommeliers und zum ersten Mal auch den Lieblingswein 2017!

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Das sind die Gewinner

Bereits zum siebten Mal ehrte Falstaff Deutschland die herausragenden Weinpersönlichkeiten. Konrad Salwey ist Winzer des Jahres.

News

Wein Trophy-Ehrung für Rebitzers Lebenswerk

Karl-Heinz Rebitzers Karriere macht sprachlos. Er stand fünfzig Jahre in Diensten des Fürsten zu Castell-Castell, ­zwanzig Jahre an der Spitze des...

News

Libero und Teamplayer: Oliver Donnecker

Falstaff Sommelier des Jahres ist Oliver Donnecker – ein Gastronom mit Grips und Stilgefühl.

News

Ein kühner Erneuerer: Konrad Salwey

Immer Burgunder, immer trocken: Mit dieser unverwechselbaren stilistischen Handschrift wurde Konrad Salwey zum Falstaff Winzer des Jahres 2017...

News

»Newcomer 2017«: Weingut Aldinger

Hansjörg und Matthias Aldinger machen manches anders als ihr Vater und wurden bei der Falstaff WeinTrophy ausgezeichnet.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Schachner

2016 als neuer WeinPlace ausgezeichnet hat mit Schachner jetzt auch die Insel Sylt eine ausgezeichnete Vinothek.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Hammers Weinkostbar

In einer ehemaligen Fleischerei kombinieren »die Hammers« Weinladen, Delikatessengeschäft und Weinbar.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

Ausgefallener WeinPlace der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

Advertorial
News

Ein Wochenende bei Monteverro

Zur Lese September 2017 verbrachten die Falstaff-Gewinner ein Wochenende in dem Weingut, das in einem der mineralhaltigsten Anbaugebiete der Welt...

Advertorial
News

Es grünt so grün: Verdejo aus der Rueda

In der Weißwein-Oase Spaniens wird trinkfreudiger Verdejo gekeltert. Einige Weingärten haben die Reblaus überdauert und sind über 150 Jahre alt.

News

Australien: Mythos Barossa

Die Australische Weinbauregion Barossa besteht aus zwei Teilen: Im extrem heißen Barossa Valley wachsen Power-Rotweine aus der würzig-­fruchtigen...