»Elbzentrale«: Pop-Up der »Weinzentrale«

© Jens Pietzonka

© Jens Pietzonka

»Wir haben vor genau einem Jahr angefragt,« sagt Jens Pietzonka. Der Plan war, den Platz an der Elbe bei gutem Wetter von Mai bis August zu bespielen. Viele Meetings mit Vertretern der beteiligten Ämter später war dann klar: Aus »von Mai« wird nichts – aber nun gibt’s wenigstens noch einige Tage »bis Ende August«. Und die berechtigte Hoffnung, dass nach dem diesjährigen kurzen Preview im nächsten Jahr die ganze Zeitspanne ausgeschöpft werden kann.

Vom Feuerlöscher zum Durstlöscher

»Wir haben einen ausgemusterten roten Feuerwehrwagen von einem Bekannten geliehen – der wird das Zentrum der mobilen Weinbar sein“« erklärt Pietzonka. Mit Markise und Kühltruhe versehen wurde aus dem Feuerlöscher ein Durstlöscher, immer montags bis freitags ab 15 Uhr und bis es dunkel wird. Für die Gäste soll es Liegestühle geben, auch einige Tische mit Stühlen. Fürs Wochenende gab’s aus Sicherheitsgründen vorerst keine Genehmigung, weil dort zu viel Publikumsverkehr sei.

Kleiner Weingarten mit großer Weinkarte

Eine eigene Mitarbeiterin hatte Pietzonka schon im Mai eingesetzt – Juliana Duemler war beim einmonatigen Pop-Up in Radebeul vor Ort und sollte eigentlich danach an der Elbe weiter machen. So konnte sie ausgiebig in der Weinzentrale Stammgäste und die Weinkarte mit ihren 450 Positionen kennen lernen. »In der ›Elbzentrale‹ werden wir wie in der ›Weinzentrale‹ viele Weine als offene Weine dabei haben – aber es sind nur vier Minuten zu Fuß bis zur Weinzentrale: Wer eine Flasche haben will, die nicht vor Ort ist, bekommt sie gerne gebracht!«, sagt Pietzonka und freut sich, damit wahrscheinlich den Weingarten mit der größten Weinkarte zu betreiben. Die Weine im Ausschank sollen zwischen vier und sechs Euro für 0,2 l kosten.

Essen per Fahrradkurier

Angeliefert werden soll auch – in Kooperation mit Gaststätten der Umgebung – das Essen. Ob das in diesem Jahr schon klappt, sei noch nicht sicher aber die Idee ist, das Essen telefonisch bei den Kooperationspartnern zu bestellen, die es dann mit einem Fahrradkurier anliefern. Wobei Pietzonka Wert darauf legt, dass es in der Elbzentrale nur Mehrweg geben wird.

INFO

Elbzentrale
An der Albertbrücke Nähe Bogenschütze
01099 Dresden

Datum: Mittwoch, 14. bis Samstag, 31. August 2019
Zeit: MO–FR: ab 15 Uhr bis Eintritt der Dunkelheit
Nur bei gutem Wetter!