Ein neues »Meisterstück« am Berliner Kurfürstendamm

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Der Craft Beer Boom in Berlin hält an. Die Bundeshauptstadt zeigt sich in diesen Tagen ebenfalls als Hauptstadt der neuen deutschen Kreativbierkultur. Hunderte Zapfhähne glühen täglich in der Metropole und Bierfans freuen sich auf stets neue Kreationen. Brauereien aus Schottland, USA, Dänemark, Russland und Italien investierten bereits in den hippen Vierteln der Hauptstadt. Alleine die City-West blieb von den Craft Beer-Trends weitgehend unbehelligt. Das soll sich nun ändern. Frank Waldecker betreibt bereits ein »Meisterstück« am Hausvogteiplatz in Berlin-Mitte und zwei weitere in München. Nun wagt sich der erfahrene Gastronom an den Kurfürstendamm in Charlottenburg. Craft Beer ist in dieser Region noch weitgehend ungewohnt. Es sind eher die Weintrinker, die hier auf ihre Kosten kommen. Aber gerade sie dürfen sich freuen. Wo bei den modernen Kreativbieren so mancher Pils-Dogmatiker die Nase rümpft, sind Weintrinker es gewohnt sich auf mannigfaltige Aromen und abwechslungsreiche Geschmacksnoten einzulassen.

Meister und ihre Werke

Erlesen und bodenständig zugleich zeigt sich das »Meisterstück«-Konzept. Das gilt für das Lokal am Hausvogteiplatz in Mitte bereits seit fünf Jahren und nun auch an Berlins legendärem Boulevard. Es gibt Brot, Wurst und Fleisch, dazu Bier. Klingt simpel? Ist es nicht. Auf die Meister und ihr Handwerk hinter den ausgewählten Produkten legt das Team um Waldecker besonderen Wert. Aus der näheren Umgebung sollen die Produkte kommen.

So liefert die Brotmanufaktur Beumer & Lutum aus Kreuzberg ihre bewährten Brotvariationen und Marcus Benser aus Neukölln entsendet die Erzeugnisse seiner legendären Blutwurstmanufaktur. Aber auch aus anderen Regionen kommen die Bratwürste und das Fleisch, das gerne in den Smoker wandert, wie die Rippe vom Schwäbisch Hallischen Landschwein, das 5,5 Stunden im Smoker gart, bevor es mit Weißkohlsalat zu 16,50 Euro serviert wird. Daneben gibt es pikante Brotaufstriche, österreichische Käsekrainer, Pastrami oder Rib Eye Steak, selbstverständlich darf auch eine Berliner Currywurst nicht fehlen. Besonders abwechslungsreich sind die gemischten Platten mit einer bunten Auswahl der Hausspezialitäten, die preislich von 19 bis 29 Euro reichen.

Foto beigestellt

Klassisches Wirtshaus mit einem Augenzwinkern

Die Atmosphäre des Lokals spielt auf augenzwinkernd-moderne Art und Weise mit dem Thema des klassischen Wirtshauses. Viel Holz, Leder und massive Steinelemente, aber zeitgemäß inszeniert. Schönes Lampendesign, unzählige Kuckucksuhren und es entsteht eine Wand voller Kapselheber, welche Brauer und Gäste zur Ausgestaltung beisteuern.

Gleich am Eingang fällt der Blick auf den bemerkenswerten Zapfbereich, der senkrecht angeordnet ist. Das Tresenpersonal erklimmt immer wieder die Leiter, um die Obersten der 18 Zapfhähne zu erreichen. Dazu kommen opulent bestückte Flaschenkühlschränke, sodass die Gäste an die 100 Biere zur Auswahl haben. Darunter zahlreiche der Berliner Lokalmatadore, wie Bierfabrik, Malz & Moritz, Brewbaker oder Schneeeule. Dazu kommen weitere einheimische und internationale Brauspezialitäten, die das Serviceteam passend zu den Speisen empfiehlt oder die im Bottle Shop auch für den Heimverzehr erworben werden können.

Ein langer, heller und fröhlicher Gastraum schließt sich an, der hinten in eine Gemeinschaftstafel mündet, die sich für größere Gruppen und Veranstaltungen gut eignet. An den Wänden hängen Porträts der diversen Meister und starren die Gäste an, was auf Dauer etwas irritierend wirkt. Zuweilen sind sie aber auch persönlich vor Ort. Das ist dann viel angenehmer. Gut, dass die neue Bierkultur nun endlich auch im Westen der Spreemetropole angekommen ist.

Info

Kurfürstendamm 175
10707 Berlin-Charlottenburg

Öffnungszeiten: Täglich von 12 bis 24 Uhr

www.dasmeisterstueck.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Quiz: Sind Sie Oktoberfest?

München im Ausnahmezustand – und Sie mitten drin? Machen Sie den Test, bis es wieder heißt: »O'Zapft is!«

News

Gewinnspiel: 10 Jahre Craft Bier in Deutschland

Hoppy Birthday BraufactuM! Zehn Jahre BraufactuM feiern und Jubiläumsbier gewinnen. Wir verlosen insgesamt drei stylische Picknickkörbe mit je zwei...

Advertorial
News

Das Lagerbier auf Geschmackscomeback

Helle, geschmacksneutrale Lagerbiere beherrschen seit vielen Jahren den Biermarkt. Doch dank der Craft-Bier-Welle kehren immer öfter auch aromastarke...

News

Falstaff sucht die beliebtesten Mikrobrauereien Deutschlands

Naturtrübes Pils oder India Pale Ale? Welche Mikrobrauerei hat sich in Ihr Herz gebraut? Nominieren Sie jetzt Ihren Lieblings-Betrieb, damit er es in...

News

Matthias Ortner: »Die Nachfrage steigt«

Ottakringer produziert seit einigen Jahren ­mit dem BrauWerk auch Craft-Biere. Wir haben mit Geschäftsführer Matthias Ortner über die Veränderung der...

News

Wissenschaft: Bier-Märchen

Rund um Bier ranken sich viele Mythen. Macht es dick, schläfrig oder schön? Ist es das ideale Getränk zum Regenerieren nach einer durchzechten Nacht?...

News

Hopfen: Die grüne Seele des Biers

Er liebt Sonne, tiefgründige Böden und Drähte, an denen er sich hochwinden kann. Doch was Hopfen zum Bierbrauen wirklich erfordert, ist vor allem...

News

Berlin: BrewDog übernimmt Stone Brewing World

Die schottische Brauerei übernimmt von den Amerikanern den Berliner Standort in Mariendorf und plant experimentelle Sude in der künftig offenen...

News

BrewDog eröffnet erstes Craft Beer Hotel

»Hoppiest Place on Earth«: In der Dusche des »DogHouse« gibt es einen Bierkühlschrank, die Zimmer sind mit Zapfhähnen ausgestattet und geben den Blick...

News

Ur-Craft-Reihe der Neuzeller Klosterbrauerei

Die Familienbrauerei führt den Begriff »Craft« mit ihren Ur-Sorten Pilsner, Porter und Bock auf seine handwerklichen Ursprünge zurück.

News

Hamburg: eine Heimat für Hopper Bräu

Das Hamburger Start up hat dank Crowdfunding seine gläserne Brauerei mit einem 3.000 Liter Sudhaus eröffnet.

News

Wiener Lager – Ein Bier mit Geschichte

Das Wiener Lager, Österreichs berühmtester Bierstil, hatte lange Zeit einen Haken: Niemand braute es. Das hat sich zum Glück geändert.

News

Can Comeback: Craft Beer in der Dose

Proletenblech, Umweltsünde oder einfach nur das das kleinste Fass im ganzen Land? Die Bierdose sorgt immer wieder für Kontroversen. Und feiert im...

News

Stone Brewing World Bistro & Gardens eröffnet in Berlin

Am 14. September haben die amerikanischen Craft Brauer ihre erste Dependance in Deutschland eröffnet.

News

Foodpairing: Salat & Bier

Bier zum Grünzeug? Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu welchem Salat passen.

News

Berlin Beer Week: Eine Woche Craft Beer pur

Nach einem Auftakt auf der Spree feiert die Berliner Gastronomie eine Woche die heimische und internationale Craft Beer Szene.

News

Die 11. Craft Beer Days Hamburg

21 internationale Brauereien präsentieren auf dem Festival in den Schanzenhöfen neue Kreationen.

News

Camba Bavaria braut jetzt in Österreich

Nachdem das Milk Stout dem Reinheitsgebot widerspricht brauen die Bayern jetzt im Landbrauhaus Hofstetten.

News

Birra: Eine Italienische Craft Beer-Bar für Berlin

Manuele Colonna will dazu beitragen, dass Berlin zum »place-to-be« in Sachen Bier wird.

News

Craft Beer und Käse: Ein Paar mit Geschmack

Der Trend ist noch relativ jung, funktioniert aber. Wir sagen, wer zu wem passt.