Duval-Leroy: »Femme« goes Non-Vintage

© Shutterstock

© Shutterstock

»Femme« – zu deutsch: »Frau« – wurde 1990 von Carol Duval-Leroy als Hommage an die starken Frauen der Champagne kreiert. Rasch eroberte sich dieser Jahrgangs-Champagner einen festen Platz in den Reihen der Prestige-Cuvées. Fast 30 Jahre später gibt es von diesem Etikett nun plötzlich zwei Varianten – einmal mit Jahrgang (aktuell 2000), einmal ohne Jahrgangsangabe. Die jahrgangslose »Femme« wird in der gleichen bekannten Flasche mit ihren ausladenden Rundungen verkauft, mit dem gleichen Schriftzug auf dem Etikett, und zu einem deutlich günstigeren Preis. Wie das?

Charles Duval-Leroy räkelt sich im Ledersessel, es ist zu sehen, dass es ihm Spaß macht, diese Frage zu erörtern. Und so sehr Duval-Leroys Körpersprache auch eine längere Ausführung andeutet – der junge Vertriebschef im Familienunternehmen beginnt zunächst mit einer sehr kurzen Antwort: »Es gibt diese zusätzliche Cuvée, weil wir jung sind«. Er lächelt erfreut, als er sieht, dass diese Antwort zusätzliche Fragezeichen aufs Gesicht seines Gegenübers zaubert. Dann zückt er einen Kugelschreiber und klappt sein Notizbuch auf: Dort zeichnet er zunächst eine Zeitachse auf: Vertikal von den 90er-Jahren bis zur Gegenwart. Dann malt er auch eine x-Achse, senkrecht dazu, die soll die Qualität der einzelnen Jahrgänge verkörpern.

© Falstaff/Sautter

Nun geht es zu den Punkten in diesem Koordinatensystem, und da skizziert Duval-Leroy zunächst die 90er-Jahre: Ganz am oberen Rand der Qualitäts-Achse setzt er ein Kreuzchen für 1996 – ohne Frage ein Spitzenjahr in der Champagne. Im unteren Mittelfeld markiert Duval-Leroy die Zahlenpunkte 1993, 1994, 1997: Das sind Jahre, in denen es fast nirgends Jahrgangs-Champagner gab, weil die Jahre ganz OK, aber nicht außergewöhnlich gut waren. Auf halbem Weg notiert er 1995 und 1998. »Und jetzt«, steigert Duval-Leroy die Spannung, »zeichne ich den Mittelwert ein, also das durchschnittliche Niveau in den neunziger Jahren«. Und er zieht eine Linie etwa auf halber Höhe zwischen der mäßigen und der guten Klasse (siehe Foto).

»Global warming« sei Dank

»Und jetzt schauen wir einmal, wie das in den 2000er-Jahren aussah«: Wieder setzt der Kugelschreiber flink einige Punkte: Ganz oben 2002 und 2008, und in der guten Mittelklasse 2004, 2005, 2006. »Und so weiter…«, ergänzt Duval-Leroy. Den Bereich, in dem in den 90er-Jahren die Jahre 1993, 1994, 1997 gestanden hatten, lässt er fast ganz frei. »Höchstens 2001 gehört auf diese Höhe, wenngleich das Jahr etwas besser war als 1993, 1994, und 1997. Aber ansonsten hat uns ›global warming‹ eine unglaubliche Serie von ausgezeichneten Jahren beschert«.

Jetzt wird das Bild auch noch mit der Linie für die Durchschnittsqualität der 00er-Jahre vervollständigt, sie liegt irgendwo auf halbem Weg zwischen 2002 und dem Trio 2004/2005/2006 – deutlich oberhalb der Durchschnittslinie der 90er-Jahre.

Kein echter Jahrgangs-Champagner

Foto beigestellt

»So, und jetzt sehen Sie, warum es heute eine ›Femme‹ ohne Jahrgangsbezeichnung gibt: Die Jahrgangs-Champagner sollten den allerbesten Ernten vorbehalten bleiben, so ist jedenfalls die Einstellung unserer Familie. Wenn es jedes Jahr Jahrgangschampagner gibt, halten wir das dem Kunden gegenüber für nicht fair. Aber…«, und jetzt umkringelt Duval-Leroy die Jahreszahl 2004 auf seiner Zeichnung, »…in der letzten Dekade gab es Jahrgänge, die so gut waren, dass sie noch in den 90er-Jahren ohne Weiteres für eine Jahrgangs-›Femme‹ in Frage gekommen wären. 2004 zum Beispiel ist die Basis der ›Femme‹, die wir momentan ohne Jahrgangsbezeichnung verkaufen. Auf dem Niveau der besten Nuller-Jahrgänge, also von 2000, 2002 und 2008, ist 2004 aber halt trotzdem nicht. So kommt es, dass es jetzt auch eine ›Femme‹ ohne Jahrgangsangabe gibt. Technisch gesprochen ist es trotzdem ein Jahrgangs-Champagner, aber wir deklarieren ihn nicht so.«

Die Jahrgangs-Cuvée gab es in der Vergangenheit nur in den Jahren 1990, 1995, 1996 und 2000. 2002, 2008 und 2012 liegen noch im Keller. Der Jahrgang 2000 ist aktuell im Verkauf und kostet etwa 120 Euro, der Jahrgangslose, auf dem 2004er beruhende »Femme«-Champagner kostet rund 40 Euro weniger. Was lernt man daraus? »Global warming« hebt auch in der Champagne die Qualität, oder anders gesagt: Man bezahlt für eine gleich gute Qualität weniger Geld. Wenn das mal keine gute Nachricht ist.

www.duval-leroy.com

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Bordeaux – Vintage 2017: Ein Durchwachsenes Jahr

Selten lagen in Bordeaux Genie und Wahnsinn so nahe nebeneinander wie beim Jahrgang 2017. Für Falstaff verkostete Wein-Chefredakteur Peter Moser. Hier...

News

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu...

News

»Boxbeutel«: die Pop-Up Weinbar im Münchner Werksviertel

Über 50 offene Weine vom Main, natürlich aus dem Bocksbeutel – dazu fränkische Brotzeit mit geräucherter Bratwurst, Rotwurst, magerer Sülze,...

News

Klingelberger 1782 – einzig in Deutschland

Der Wein trägt den Namen der Lage, seine Geschichte ist beispiellos. Am 13. Juli von 16 bis ca. 20 Uhr kann man die Riesling-Legende in einer...

Advertorial
News

Österreich: Philipp Grassl ist Winzer des Jahres

Dem Spitzenwinzer aus Carnuntum wurde bei der VieVinum in der Hofburg die höchste Auszeichnung der österreichischen Weinwelt zuteil.

News

Das Burgunder-Wunder in Deutschland

Der deutsche Spätburgunder hat 20 bewegte Jahre hinter sich. Doch die Qualitätsrevolution ist noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil: Die Party geht...

News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Carine Patricio gewinnt deutsche Ruinart Sommelier Challenge

Am 28. Mai setzte sich die Sommelière Carine Patricio in Hamburg gegen die anderen elf Teilnehmer durch und gewann eine Reise in die Champagne.

News

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Sommerlicher Weingenuss mit ALDI SÜD

In der Sommerzeit verlagert sich das Leben nach draußen: Mit dem richtigen Proviant und den richtigen Flaschen Wein im Gepäck kann bei einem Picknick...

Advertorial
News

Das Mosel WeinKulturLand – Hier lässt sich Landschaft genießen!

Entlang der Mosel kommen Wein, hochkarätige Kulinarik und Geschichte zusammen.

Advertorial
News

Ornellaia Auktion im Victoria & Albert Museum

In London erzielte die Benefizauktion der von William Kentridge interpretierten Ornellaia 2015 »Il Carisma« einen Erlös von 140.000 Euro.

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

Gewinnspiel: Tickets für das Internationale Sparkling Festival

Am 3. Juni 2018 ist Frankfurt Europas Hauptstadt des Schaumweins. Spitzenwinzer präsentieren ihre exklusiven Produkte, wir verlosen 3x2 Tickets!

Advertorial
News

World Champions: J. J. Prüm

Das emblematische Weingut aus Wehlen an der Mittelmosel ist berühmt für die Delikatesse seiner Rieslinge – für Weine von subtiler Würze und...

News

Die nächste Generation von Hall & Walt

Jennifer Brown und Alison Frichtl Holister stellen eine neue Weinlinie vor: BACA Zinfandel aus vier unterschiedlichen Regionen Kaliforniens.

News

Weinbar-mit-Sommelier bei »LiquidLife«

Die Event-Reihe lockt an ausgewählten Wochenenden mit unterschiedliche Küchen- und Sommelierteams in die Vinothek von Carolin Spanier-Gillot.

News

Weinbau in Südtirol: Höher hinaus

Das einstige Rotweinland Südtirol hat sich zu einem hochklassigen Anbaugebiet für Weißwein weiterentwickelt. Die Ambition der Winzer gilt den luftigen...