Kein Recruiter und Personalverantwortlicher freut sich darüber, wenn man auswendig gelernte Phrasen von sich gibt. Dennoch kann mich sich im Vorfeld gut vorbereiten und authentisch wirken. Wir verraten Ihnen die zehn häufigsten Fragen, die in Vorstellungsgesprächen gestellt werden und wie Sie darauf antworten sollten.

1. Erzählen Sie uns etwas über sich selbst!
Hier möchte der Personaler Ihre Präsentationsstärke und Überzeugungskraft feststellen. Meist wird diese am Anfang gestellt. Hier geht es nicht darum, alle Stationen deines Lebens auswendig aufzusagen, sondern eine Geschichte zur erzählen – Ihre Geschichte, die Sie schlussendlich genau zu diesem Job führt. Überlegen Sie sich einen roten Faden und gehen Sie auf die Stationen und Erfolge ein, die relevant für diesen Job sind. Achten Sie bei Ihrer Vorbereitung darauf, wie das Stellenprofil aussah und gleichen Sie dieses mit Ihrer Geschichte ab. 

2. Was wissen Sie über unser Unternehmen? Warum haben Sie sich bei uns beworben?
Hier wird Ihre Motivation und Ihr echtes Interesse hinterfragt. Sie müssen sich im Vorfeld über das Unternehmen so gut es geht informieren. Informieren Sie sich über Kollegen und das Internet über die Geschichte, die Kultur und die Produkte. Sie sollten aber auch hier keinen Vortrag halten, sondern sich die Bereiche, die Sie interessieren herausnehmen und darauf eingehen. Zeigen Sie Ihrem zukünftigen Arbeitgeber, warum Sie perfekt in das Unternehmen passen

3. Warum bewerben Sie sich gerade für diese Stelle?
Jetzt möchte der Personaler Ihre Soft und Hard Skills erfragen. Er möchte wissen, ob diese Stelle wirklich in Ihre Karrierestrategie passt oder Sie sich einfach wahllos für unzählige Stellen beworben haben. Vermeiden Sie Aussagen, dass Sie mit Ihrem ehemaligen Chef oder Team nicht zurecht gekommen sind – hier zählen Ihre Ambitionen!

4. Was sind Ihre größten Stärken/Schwächen?
Selbstwahrnehmung, Ihr Umgang mit Stress und Ihr Selbstbewusstsein stehen bei dieser Frage auf dem Prüfstand. Nur wenn Sie nicht auf diese Frage vorbereitet sind, löst sie Stress aus. Vermeiden Sie Aussagen, dass Sie keine Schwächen haben, so wirken Sie überheblich und nicht reflektiert. Bei der Nennung von Schwächen ist es wichtig, dass Sie sich dessen bewusst sind und in weiterer Folge können Sie kundtun, dass Sie bereits daran arbeiten. Bei den Stärken bereiten Sie solche vor, die wiederum gerade für diese Stelle absolut von Vorteil sind.

5. Was erwarten Sie von unserem Unternehmen?
Der Personaler möchte Ihre Erwartungen erfragen und dabei feststellen, ob Sie in die Unternehmenskultur passen. Was ist Ihnen bei der Arbeit wichtig? Hier können Sie noch einmal ganz klar Ihre Wünsche und Vorstellungen festhalten.

6. Wieso sollten wir uns gerade für Sie entscheiden?
Bei dieser Frage entsteht nur dann Stress, wenn Sie sich nicht vorbereitet haben. Der Personaler wartet auf Ihre Argumentation und möchte mehr über Ihre Qualifikationen erfahren. Sie müssen sich selbst gut verkaufen können. Gleichen Sie Ihre Erfahrungen auf das Anforderungsprofil ab. 

7. Wo sehen Sie sich selbst in fünf oder zehn Jahren?
Der Personaler möchte wissen, ob Sie einen Karriereplan verfolgen und wie dieser zu dem Unternehmen passt. Überlegen Sie realistisch wo Sie sich in einigen Jahren sehen. Einfach zu sagen, »In Ihrem Unternehmen« zeigt nicht, dass Sie Ziele vor Augen haben und strebsam sind. Vermeiden Sie aber auch über das Ziel hinaus zu schießen. 

8. Wie würden Ihre Freunde / Ihr Partner / Ihre Geschwister Sie beschreiben?
Der Personaler testet mit dieser Frage Ihre Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung. Jetzt müssen Sie mit Eigenschaften punkten, die über Ihr Sozialverhalten Aufschluss geben.

9. Wie sehen Ihre Gehaltsvorstellungen aus?
Sie müssen nicht auf den Cent genau eine Angabe machen, denn im Bewerbungsgespräch findet nicht die Gehaltsverhandlung statt. Einzelheiten wie die Fixierung des Gehalts, Urlaub, Überstundenregelung etc. werden erst um Zuge des Dienstvertrages ausverhandelt. Jedoch ist es wichtig, dass Sie sich nicht nur über Ihre eigenen Wünsche Gedanken gemacht haben, sondern auch mit Branchenwissen punkten. Der Arbeitgeber möchte mit dieser Frage feststellen, ob Sie realistisch kalkulieren können und eine gemeinsame Verhandlungsbasis haben. Setzen Sie sich auch im Vorfeld mit Brutto / Netto auseinander. Zu schnell können Sie sonst in Stress verfallen.

10. Haben Sie noch Fragen?
Interesse ist wichtig. Keine Fragen zu stellen demonstriert Desinteresse. Nun können Sie punkten, in dem Sie am Ende des Gesprächs auf ein Thema eingehen, aus dem hervorgeht, dass Sie echtes Interesse an dem Unternehmen haben.

Foto © derateru / pixelio.de

(von Alexandra Gorsche)

Sie fühlen sich bereit für das nächste Vorstellungsgespräch? Dann durchstöbern Sie noch heute unsere topaktuellen Jobangebote auf www.falstaffJOBS.com!

 

Mehr zum Thema

  • 17.02.2015
    Karrieresprung im Interalpen Hotel Tyrol
    Das 5-Sterne-Superior Hotel lädt am 16. März 2015 zum Karrieretag.
  • 27.01.2015
    8 Tipps für das Bewerbungsgespräch
    Das unpassende Outfit, falsche Antworten und Verspätung sind Fehler, die Sie vermeiden können.
  • 21.01.2015
    Skurrile Bewerbungen hinterlassen bleibende Eindrücke
    Begibt man sich auf die Suche nach Personal, kann man eine Reihe von kuriosen Geschichten erzählen.
  • 16.10.2014
    Wie gut ist mein Führungsstil?
    Die Qualität der Führung wirkt sich entscheidend auf den Erfolg des Unternehmens aus.
  • Mehr zum Thema

    News

    Geimpft oder genesen: Startschuss für 2-G-Regelung in Hamburg

    Betreiber von Restaurants und Hotels in Hamburg können entscheiden, ob sie nur noch Geimpfte und Genesene einlassen und das kontrollieren. Im Gegenzug...

    News

    YTC: Die Finalisten 2021 der »Gastgeber« stehen fest!

    Für das Finale des Wettbewerbs am 6. September in Graz haben sich sieben Talente in der Kategorie »Gastgeber« qualifiziert.

    News

    Gin: »Inge« und der »Honigbär«

    Die beiden bringen den Geschmack von Mutter Erde in die Flasche: von exotisch über mediterran, immer mit Verbindung zur Heimat. Insgesamt gibt es...

    Advertorial
    News

    YTC: Die Finalisten 2021 der »Küche« stehen fest!

    Für das Finale des Wettbewerbs am 6. September in Graz haben sich acht Talente in der Kategorie »Küche« qualifiziert.

    News

    Kunst aus der Dose: Street Art in Hotels

    Street Art erobert sich Hospitality-Terrain – nur stimmig in einer Zeit, in der Hoteliers gerne Bezug zur Nachbarschaft nehmen. Über Graffiti und Tape...

    News

    Spültechnik: »Es dürfen keine Engpässe entstehen«

    Adrian Penner, Vertriebsleiter Smeg Foodservice, Deutschland und Österreich, über den Neustart nach Corona, technologische Innovationen und leichte...

    News

    Outdoor: Tipps für ein No-Waste-Picknick

    Bei einem Picknick wird die Natur, im besten Fall der Herkunftsort der Produkte, zum »Speisesaal«. Das schafft lockere, authentische Gemütlichkeit –...

    News

    Thomas Dörr Küchensysteme sind Hygieneprofis

    Thomas Dörr steht für qualitativ hochwertige Küchensysteme, die durch immense Zeitersparnis eine schnelle Amortisation garantieren.

    Advertorial
    News

    Schlaf unser: Das muss ein Hotelbett können

    Wenn Hoteliers keine passenden Betten für ihre Häuser finden, designen sie diese eben selbst – zumindest wenn sie gleichzeitig auch die Kreativen...

    News

    »Tom's«: The Langham, Jakarta stellt neues Restaurant vor

    Durch die Kooperation zwischen dem Luxushotel und dem britischen Küchenchef eröffnet Tom Aikens ab September sein erstes Restaurant in Südostasien.

    News

    Geächtet oder geschätzt? Die Nutzpflanze Hanf

    Einigkeit herrscht ­darüber, dass das Potenzial der Nutzpflanze noch nicht ausgeschöpft ist. Ein Crashkurs für die Gastronomie.

    News

    Wild Cuisine: Wilde Tiere auf dem Teller

    Es muss nicht immer Reh oder Wildschwein sein: Schon mal Biber, Dachs oder Waschbär verkocht? Was heute teils exotisch anmutet, galt früher als...

    News

    Glasklar: Spültechnik für die Gastronomie

    Sauberes Geschirr ist Grundlage für eine hochwertige Gastronomie. Bei der Spültechnik kommt es neben passenden Geräten aber auch auf die richtige...

    News

    »Grape Dudes«: Get wine social

    Seit Juni 2020 sind fünf passionierte Tiroler Sommeliers gemeinsam auf dem Weg, zur größten deutschsprachigen Wein-Community zu werden.

    News

    München: Neuer Küchenchef im Mandarin Oriental heißt Lommatzsch

    Mit seinen mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in Hotellerie und Gastronomie bringt Lucas Thomas Lommatzsch einen großen Erfahrungsschatz in Sachen...

    News

    Unter Strom: Vom E-Bike bis zum E-Auto

    Elektromobilität liegt in der internationalen Hotellerie und Gastronomie weiterhin auf der Überholspur. Und die Prognose lautet: Wer hier in Zukunft...

    News

    Letzte freie Tickets sichern: »Taste Kitchen« am Donaukanal

    Am 29. Juli 2021 serviert Juan Amador ein Drei-Gänge-Menü als Street-Food beim »taste! Food Market« am Donaukanal – Restplätze sind noch verfügbar....

    News

    »Turtleneck Straw«: Der erste biegsame Trinkhalm aus Edelstahl

    Nachhaltigkeit bedeutet Flexibilität: Die HalmBrüder haben den ersten plastikfreien Trinkhalm zum Biegen entwickelt, der sich perfekt für die...

    Advertorial
    News

    Outdoor-Genuss: Das Comeback des Picknicks

    Corona hat das Picknick wiederbelebt. Die große Schwester des Take away ist gekommen, um zu bleiben, glauben Experten – und erweitern ihr Angebot.

    News

    Re-Opening: »Gasthof Heinzinger« zeigt sich zukunftsfit

    Nach acht Monaten der pandemiebedingten Schließung kann Denis M. Kleinknecht seinen »Gasthof Heinzinger« renoviert wieder öffnen – und feierte das mit...