Die Top 5 Anlaufstellen für fleischlose Küche in München

Auch ohne Fleisch wird man in München glücklich.

© Shutterstock

Auch ohne Fleisch wird man in München glücklich.

© Shutterstock

Es ist noch nicht lange her, da wurde die vegetarische Küche eher mit Skepsis beäugt und die Befürworter als »Randgruppe« in Sachen Ernährung betitelt. Heute gibt es in München so gut wie keine Gastronomie mehr, die den Vegetariern – und teilweise auch den Veganern – keine eigene Kategorie auf der Speisekarte bietet. Unsere Top 5 Restaurants und Cafés, die sich auf auf fleischlose Küche spezialisiert haben:

Tian

© Tian

Versehen mit wienerischen Wurzeln, sorgt die an den Münchner Viktualienmarkt angrenzende Niederlassung des Gourmet-Restaurants »Tian« – im chinesischen ist das der Begriff für »Himmel« und in Frankreich der Name eines traditionellen Eintopfes – für kulinarische Highlights. Serviert werden tolle vegetarische und teilweise auch vegane Kreationen, überwiegend aus regionalen und möglichst biologisch angebauten Zutaten. Im »Tian« wird Experimentierfreude am Herd mit Vielfalt und Qualität verbunden und so werden mitunter fast vergessene Obst-, Gemüse- und Getreidesorten für spannende Gerichte wieder zum Leben erweckt. Sowohl Mittagstisch, als auch Gourmet-Menüs am Abend zeichnen das vegetarische Restaurant aus und Kombinationen wie »Butternut Kürbis, Fontina, Meerrettich, Schlehen« oder auch »Sellerie, Haselnuss, Schwarzer Trüffel, Zwiebelsud« warten darauf, entdeckt zu werden.

Frauenstraße 4
80469 München

www.tian-restaurant.com/muenchen

Prinz Myhskin

© Prinz Myshkin

Seit bald 35 Jahren schon lädt das vegetarische Restaurant »Prinz Myshkin« in der Münchner Altstadt zu kulinarischen Highlights – ganz ohne Fleisch – ein. Somit war das im ehemaligen Sudhaus der Hacker-Brauerei gelegene Restaurant eines der ersten Münchner Gastronomien in Sachen »rein vegetarischer Küche«. Gekocht wird hier auf rein pflanzlicher Basis, stets mit Fokus auf gesunde Ernährung. Auf den Tellern geht es mit unterschiedlichen Vorspeisen, Salaten, Pastagerichten, Speisen aus der indischen Küche und zahlreichen Desserts abwechslungsreich zu. Doch auch vegetarische Pizzen mit Parmesansplittern, Austernpilzen oder auch Schafskäse aus wahlweise Weiß- oder Dinkelvollkornmehl werden angeboten. In gemütlichen Ambiente unter meterhohen Decken kann man sich hier Vvegetarisches à la carte schmecken lassen.

Hackenstraße 2
80331 München 

www.prinzmyshkin.com

Vegelangelo

© Instagram/bavarian-vegan

»Sojageschnetzeltes in Rotweinzwiebelsauce«, »Berg-Linsen-Eintopf mit knackigem Gemüse und Sojawiener« oder auch »Eier Linguine Nudeln in Trüffel und Steinpilzsalsa« sind nur einige der Kreationen, welche in dem kleinen und ausgesprochen gemütlich gehaltenem vegetarischen Restaurant in der Münchner Innenstadt serviert werden. Die Gerichte können à la carte gewählt werden, freitags und samstags gibt es ausschließlich Zwei-, Drei- oder Vier-Gangmenüs. Durch die geringe Größe empfiehlt es sich – besonders für ein Dinner – stets vorab zu reservieren. Ein besonderes Highlight ist das sechsgängige Menü mit saisonaler Küche, welches tischweise für 66 Euro pro Person gebucht werden kann. Serviert wird dann beispielsweise Couscous Salat, Wakame Algensalat auf Tomaten, Rote Rüben Carpaccio, Linguine in getrüffelter Artischockensahne und Karamelleis.

Thomas-Wimmer-Ring 16
80538 München

www.vegelangelo.de

bodhi (vegan)

Speziell für rein vegane Menschen empfiehlt sich das an der Schwanthalerhöhe gelegene Restaurant »bodhi«. Hier landen ausschließlich und zu 100 Prozent vegane Zutaten in den Töpfen und folglich auf den Tellern. Vorspeisen und Gerichte mit Hummus, Saitan und Soja, aber auch vegane Spätzle mit zum Beispiel Lupinen-Waldpilz-Ragout, Burger mit pikantem Tofu-Bratling und Süßkartoffelsticks oder auch »Pulled Jackfruit Burger« sowie ein veganer Kaiserschmarrn und Kuchen stehen bei dem abwechslungsreichen, einfachen und gemütlich gestalteten Restaurant auf der Karte. Empfehlenswert sind die »Tempeh Burger« mit Kürbis- und Kichererbsenmantel, Bun mit Kurkuma und Jalapenos.

Ligsalzstraße 23
80339 München

www.bodhivegan.de

Max Pett (vegan)

© Instagram/maypettmunich

Auch im Restaurant »Max Pett« sind Veganer mit leerem Magen genau richtig. Angeboten werden in gemütlich-einfacher Atmosphäre ausschließlich vegane, saisonale Tagesgerichte und wechselnde à la carte Gerichte. Vom Kichererbsencurry mit Basmatireis und Papadam, dem Kürbis-Blumenkohl-Kartoffelgratin oder auch dem Zwiebelrostbraten sowie Schnitzel »Wiener Art« wird dem Gast einiges aufgetischt. Benannt ist das Restaurant im Übrigen nach dem ehemaligen Professor Dr. Max von Pettenkofer, welcher durch zahlreiche Entwicklungen und Erfindungen (Kanalisation und Trinkwasserversorgung) als anerkannte Größe der Wissenschaft galt. Auch alkoholische Getränke sind tabu in dem rein veganen Restaurant – denn Professor Pettenkofer war zusätzlich noch Vorsitzender des »Vereins gegen den Missbrauch geistiger Getränke«, sprich Alkohol.

Pettenkoferstraße 8
80336 München

www.max-pett.de