Die Sieger der Spätburgunder Trophy 2020

Der Siegerwein kommt aus Schweigen – der dortige »Sonnenberg« liegt teils auf französischem Staatsgebiet.

Foto beigestellt

Der Siegerwein kommt aus Schweigen – der dortige »Sonnenberg« liegt teils auf französischem Staatsgebiet.

Der Siegerwein kommt aus Schweigen – der dortige »Sonnenberg« liegt teils auf französischem Staatsgebiet.

Foto beigestellt

Am Ende der Proben zur diesjährigen Spätburgunder Trophy herrschte bei den Verkostern vor allem eines: Staunen über die hohe Qualität der Weine. Denn es war keinesfalls zu erwarten gewesen, dass der Jahrgang 2017 Spätburgunder hervorgebracht haben könnte, die nicht weit vom Niveau der herausragenden Vorjahre 2016 und 2015 entfernt sind. Stilistisch sind die 2017er anders: etwas weniger weit und reich, etwas sehniger und vertikaler in ihrer Struktur. Aber sie weisen eine ebenso große Dichte auf – und dürften auf mittlere bis lange Sicht komplexe, würzige Vertreter von Sorte und Herkünften werden. Gerade kulinarisch werden sie ausgezeichnet einsetzbar sein, etwa zu Klassikern wie Wildgerichten oder zum Geflügel. Vielleicht prädestiniert sie ihre elegante Anlage sogar noch mehr zur Speisenbegleitung als die beiden Jahrgangsvorgänger.

Dabei gibt es nur einen Wermutstropfen: Die meisten 2017er-Spätburgunder sind echte Raritäten. Denn fast überall im Land dezimierten Ende April 2017 Spätfröste von vornherein die Erntemenge. So gab es auch vom Siegerwein nur wenige Barriques, in Schweigen, ganz im Süden der Pfalz an der Grenze zum Elsass, hatte es im Sommer 2017 auch noch gehagelt, sodass die Erntemenge des »K.B.« gleich doppelt litt. Der Siegerwein hat zudem – einmal ganz abgesehen von seiner herausragenden Qualität – noch eine Besonderheit: Da ein Teil der Weinberge auf französischem Staatsgebiet liegt, darf die Bezeichnung des Herkunftsgewinners »Kammerberg« nicht auf dem Etikett erscheinen. Daher das Kürzel »K.B.« – auch Friedrich Becker greift für seinen Wein aus diesem Teil des Schweigener Sonnenbergs darauf zurück. Für Weinkenner wird die Buchstabenkombination mehr und mehr zur Verheißung höchster Burgundergenüsse: Vom Kalkboden geprägt, verfügen die Weine über eine seltene tiefgründige Stoffigkeit.

Auf den Plätzen zwei und drei kommen mit der »Hommage à George« aus der Georg Müller Stiftung Hattenheim und der Schnaiter Burghalde von Moritz Haidle zwei weitere Individualisten zum Zug: Während der Rheingauer Wein durch seine außergewöhnliche Dichte und Balance bezaubert, ist der Wein aus Württemberg eine Stilübung in Frische und Saftigkeit. Und auch die Folgeplätze liefern Burgunder auf höchstem Niveau.

Platz 1 – 2017 Schweigen Sonnenberg »K.B.«

Weingut Jülg, Tiefgründige Stoffigkeit

Weingut Jülg, Tiefgründige Stoffigkeit

Foto beigestellt

Platz 2 – 2017 Hommage à George

Georg Müller Stiftung, Präzision und Balance

Georg Müller Stiftung, Präzision und Balance

Foto beigestellt

Platz 3 – Schnaiter Burghalde GG

Karl Haidle, Pralle Frischfruchtigkeit

Karl Haidle, Pralle Frischfruchtigkeit

Foto beigestellt

ZUM TASTING

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Spätburgunder Trophy 2020
    17.03.2020
    2017 war kein einfacher Jahrgang für die Winzer: Frost im Frühjahr, dann ein wechselhafter Jahresverlauf, teilweise Hagel und am Ende auch noch ein feuchter Herbst. Das sind normalerweise Zutaten für ein durchwachsenes Rotweinjahr. Doch die Weine sind ausgezeichnet! Notizen von Ulrich Sautter
  • Weingut
    Weingut Jülg
    76889 Schweigen-Rechtenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland
    4 Sterne
  • Wein
    2017 Kammerberg Spätburgunder trocken
    Pfalz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
    Punkte
    95
  • Wein
    2017 Hommage à George Pinot Noir
    Rheingau, Hessen, Deutschland
    Punkte
    94+
  • Wein
    2017 Schnaiter Burghalde Spätburgunder GG
    Württemberg, Baden-Württemberg, Deutschland
    Punkte
    94+

Mehr zum Thema

News

Wein der Etrusker an der toskanischen Küste

Podere La Regola, ein Ort an dem, Natur, Menschen und Kunst aufeinandertreffen.

Advertorial
News

Tinazzi (R)evolution: Bio im Vormarsch

Biologischer Anbau von erlesenen Weinen findet immer mehr Anklang. Tinazzi‘s Engagement im biologischen Anbau spiegelt sich in der wunderbaren Bio...

Advertorial
News

Bordeaux en Primeur 2021: Claret reloaded

Das Leben ist zurückgekehrt nach Bordeaux. Nach zweijähriger Pause fanden Ende April wieder reguläre En-primeur-Verkostungen vor Ort statt. Die...

News

Living Soils Forum in Arles (Tag 2)

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Teil 2).

News

Living Soil Forum in Arles

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

News

Bordeaux: St. Emilion-Chaos geht weiter

Ein weiterer Premier Cru verlässt das Klassement.

News

EILMELDUNG: Chianti Classico

Die Epi-Gruppe übernimmt Isole e Olena.

News

Der Sommer kann kommen

Mit den Weinen von ALDI Nord findet man nicht nur frische Weißweine oder einen fruchtigen Rosé für den Sommer. Es darf auch gerne mal ein Rotwein...

Advertorial
News

Entspannter Sommerabend

Was gibt es Schöneres, als mit Freunden und Familie die beste Zeit des Jahres im Freien zu verbringen? Die facettenreichen Weine von ALDI SÜD machen...

Advertorial
News

Ponsot: zweimal 100-Punkte für den Clos de la Roche

Die Domaine Ponsot lud anläßlich ihres 250-jährigen Bestehens zu zwei Vertikalen nach Morey-St-Denis: Den Grand Cru Clos de La Roche gab es bis zurück...

News

Das sind die WeinPlaces 2022

Zum neunten Mal ehrt Gerolsteiner sechs ganz besondere Weinbars in Deutschland.

News

Das Priorat-Wunder: 100 Punkte für den Master of Wine

Philipp Schwander, der erste Master of Wine der Schweiz, mischt das Priorat auf. Seine Sobre Todo Master Selection 2017 wurde von Falstaff mit 100...

News

Verkostung: Krug – doppelte Premiere

Die Grande Cuvée ist einer der besten Non Vintage-Champagner und die Visitenkarte des 1843 in Reims gegründeten, längst legendären Hauses Krug. Die...

News

Glanzvolles Comeback: Das war die VieVinum 2022

Viva VieVinum: Nach vier Jahren Pause setzte Österreichs Weinbranche von 21. bis 23. Mai 2022 in der Wiener Hofburg ein fulminantes Zeichen der...

News

Reich an Reserven: Krug stellte »170ème Édition« bei Andreas Döllerer vor

Weder ein Jahrgangschampagner, noch eine simple Brut-Cuvée – so hat man in Reims die »Grande Cuvée« mit ihrer fortlaufenden Nummerierung angelegt. Die...

News

Top 8 deutsche Spätburgunder 2018

Der »König der Rotweine« — auch bekannt unter seiner französischen Bezeichnung Pinot Noir — gilt als eine der edelsten Rotweinsorten überhaupt.

News

Die Sieger der Spätburgunder Trophy 2021

Konrad Salwey ist der Gewinner der Spätburgunder Trophy 2021. Platz zwei und drei belegte ebenfalls ein alter Bekannter: der Südpfälzer Johannes Jülg.

News

Top 5 deutsche Spätburgunder 2018 unter 15 Euro

Pinot Noir alias Spätburgunder hat sich zu einer deutschen Paradedisziplin entwickelt und muss gar nicht teuer sein.

News

Spätburgunder: Destination Weltmarkt

Deutschlands Spätburgunder waren nie zuvor stilistisch so vielseitig. Und sie hatten noch nie eine so große Chance auf internationale Beachtung.

News

Das Burgunder-Wunder in Deutschland

Der deutsche Spätburgunder hat 20 bewegte Jahre hinter sich. Doch die Qualitätsrevolution ist noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil: Die Party geht...