Die Sieger der Sizilien Trophy 2021

An den Hängen des Ätna gedeihen auf Sizilien prächtige Rot- und Weißweine.

© Shutterstock

An den Hängen des Ätna gedeihen auf Sizilien prächtige Rot- und Weißweine.

An den Hängen des Ätna gedeihen auf Sizilien prächtige Rot- und Weißweine.

© Shutterstock

Nach dem Veneto ist Sizilien die zweitgrößte Weinbauregion Italiens. Vom Meeresniveau bis auf 1000 Meter Höhe wird hier angebaut. Die dabei entstehende Vielfalt an Sorten, Lagen und Stilen ist enorm. Und moderne Kellertechnik garantiert nicht nur reife Frucht, sondern auch Frische.

Ausladende Weine mit barocker Fülle, hohem Alkoholgehalt und marmeladiger Frucht? Das war einmal! Moderne Kellertechnik mit ihren Kühlmöglichkeiten hat beim sizilianischen Wein wahre Wunder bewirkt. Hinzu kommen akkurate Arbeit im Weinberg und die richtige Wahl des Lesezeitpunkts. Das bewirkt, dass Weine aus Sizilien heute hervorragend dastehen und mit frischen, klaren Noten, Trinkfluss und Saftigkeit begeistern. Ihren mediterranen Charakter mit vollreifer Frucht (aber nie überreif) und feiner Würze behalten sie trotzdem bei – und das ist auch gut so. Schließlich lieben wir sizilianische Weine ja auch wegen der Strahlkraft der Sonne, die sie in sich tragen.

Unter den Weißweinen sticht die lokale Sorte Grillo hervor. Einst diente sie primär als Grundlage für die Cuvée der Marsala-Weine. Mit der Krise des Marsala wurde es dann still um den Grillo. Ab der Jahrtausendwende wurde die Traube zunehmend reinsortig ausgebaut, und heute ist Grillo als Sicilia DOC einer der Exportschlager der Insel. Grillo behält auch bei hoher Reife gute Säurewerte und kann sehr gut altern.

Bei den roten Sizilianern ist Nero d'Avola die führende Sorte, die man über die ganze Insel verstreut findet. Je nach Gebiet, Boden, Kleinklima und Ausbau zeigt der Wein verschiedene Ausprägungen. Nero-d'Avola-Weine sind in der Regel von tiefdunklem Rubin, zeigen eine intensive Nase nach dunklen Beeren – vor allem Heidelbeeren – verbunden mit feinen harzigen Noten. Am Gaumen begeistern sie mit präsentem, dichtem Tannin und frischer Säure.

Und dann gibt es da noch die Weine vom Ätna – nicht nur in Italien, sonder auch international sehr gesucht. Die Hänge des höchsten aktiven Vulkans in Europa sind weitflächig mit Wein bestockt, zum Teil sind es alte, knorrige Reben, die noch unveredelt im sandigen Boden wurzeln. Bei Weiß ist Carricante die dominierende Sorte, bei Rot Nerello Mascalese. Der erbringt relativ hellfarbige Weine mit charkteristischer Frucht nach Himbeere, guter Spannung und griffigem Tannin. Übrigens: Nach burgundischem Vorbild werden die Weine zunehmend nach Lagen – am Ätna »Contrada« genannt – getrennt ausgebaut.


Die Sieger


Sizilien Weißweine

1. Platz
Ben Ryé Passito di Pantelleria 2018
Donnafugata, Marsala
95 Falstaff-Punkte

2. Platz
Idda Bianco Sicilia DOP 2020
Idda, Giarre (CT)
94 Falstaff-Punkte

3. Platz
Contrada PC Terre Siciliane IGP 2019
Passopisciaro, Castiglione di Sicilia
94 Falstaff-Punkte
 


Sizilien Rotweine

1. Platz
Franchetti Terre Siciliane IGP 2019
Passopisciaro, Castiglione di Sicilia
96 Falstaff-Punkte

2. Platz
Barbagalli Etna Rosso DOC 2017
Pietradolce, Castiglione di Sicilia
96 Falstaff-Punkte

3. Platz
Riserva del Conte Contea di Scalafani DOC 2016
Tasca d'Almerita, Palermo
96 Falstaff-Punkte

Zum Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

News

Falstaff Lieblingswein 2019 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2019 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Mit Liebe zum Detail: Publikumswein Schnaitmann

Für die Falstaff Publikums-Trophy lautete das Thema dieses Jahr: alles außer Riesling – und unter zehn Euro. Den Sieg trug ein Weißburgunder aus...

News

Aus Kiedrich in die Welt: Weinbotschafter Wilhelm Weil

Wilhelm Weil ist ein rastloser Botschafter – für das Weingut Weil ebenso wie für den Rheingauer Riesling und den deutschen Wein im Allgemeinen.

News

Lebenswerk: Helmut Dönnhoff

Als im Weinbau der mittleren Nahe der Ausverkauf drohte, übernahm Helmut Dönnhoff mutig und besonnen eine Steillage nach der anderen. So schuf er...

News

Michel Fouquet: Wahlheimat Rheingau

Der Franzose kam viel herum, ehe er vor rund zehn Jahren im Rheingau sesshaft wurde. Jetzt wurde der gebürtige Bordelaiser Falstaff Sommelier des...

News

Weingut Franzen: Newcomer mit Geschichte

Angelina und Kilian Franzen keltern Moselriesling von großer stilistischer Abgeklärtheit. Die Geschichte eines junges Paares, das sich seines Weges...

News

WeinTrophy 2018: Sebastian Fürst ist Winzer des Jahres

Sebastian Fürst konnte die Qualität des namhaften Bürgstadter Weinguts nicht nur halten, sondern hat sie auf wundersame Weise sogar gemehrt.

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Das sind die Gewinner

Zum achten Mal ehrte Falstaff Deutschland die herausragenden Weinpersönlichkeiten. Für sein Lebenswerk wurde Helmut Dönnhoff geehrt, Sebastian Fürst...

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Die nominierten Winzer

Falstaff lädt am 23. Februar zur WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Die nominierten Sommeliers

Falstaff lädt am 23. Februar zur WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schuh

Nein, Matthias Schuh betreibt keine Surfschule auf einer Karibikinsel. Obwohl sein Äußeres das vermuten lassen könnte. Der Mann ist Winzer. Durch und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schmitt

Wer bei den Rebsortenweinen von Bianka und Daniel Schmitt klischeehafte Frucht erwartet, wird womöglich ziemlich überrascht sein. Ein gelungenes...

News

WeinTrophy 2018: Der Falstaff Talenteschuppen

Bei der nachrückenden Winzergeneration ist der Anspruch an sich selber und an ihre Weine weiter gestiegen. Unsere nominierten »Newcomer« im...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Die Begeisterung ist ihnen sichtbar ins Gesicht geschrieben. Die Franzens sind an ihren Aufgaben gewachsen.