Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Heiße, sandige Böden und die typische Stockerziehung: Das liegt dem Nero d'Avola.

Foto beigestellt

Heiße, sandige Böden und die typische Stockerziehung: Das liegt dem Nero d'Avola.

Foto beigestellt

Sizilien hat eine jahrtausendealte Geschichte hinter, aber auch eine grandiose Zukunft vor sich. Zumindest im Weinbau. Das liegt in erster Linie an den lokalen Sorten, deren Wert viele engagierte Winzer entdecken. Die wichtigste Sorte im Rotweinbereich ist Nero d’Avola – sie stammt ur­sprüng­lich aus dem Südosten, aus Avola, einer Ortschaft in der Nähe von Noto. Heute ist der Nero d’Avola jedoch über die ganze Insel verstreut. Je nach Gebiet, Boden, Kleinklima und Ausbau zeigt der Wein verschiedene Ausprägungen. Nero-d’Avola-Weine sind in der Regel von tiefdunklem Rubin, zeigen intensive Nase nach dunklen Beeren – vor allem Heidelbeeren – und feinen harzigen Noten. Am Gaumen begeistern sie mit präsentem, dichtem Tannin und frischer Säure.

Das Weingut Feudo Maccari liegt im äußersten Südosten bei Noto. Es ist eines der Weingüter des toskanischen Textilunternehmers Antonio Moretti Cuseri, der mit Sette Ponti, Poggio al Lupo und Orma in der Toskana sowie Contrada Santo Spirito am Ätna vier weitere Asse im Ärmel hat. Bereits im Rahmen der Grillo-Trophy konnte uns der »Family and Friends« von Feudo Maccari begeistern. Nun macht das auch der Neré 2016: Seine Trauben stammen von Reben in Stockerziehung, die 10 bis 15 Jahre alt sind. Ausgebaut wird er nur im Stahltank, so behält er seine Frische und Saftigkeit, außerdem hat er gute Konzentration.

Der zweitbeste Wein stammt vom Weingut Principi di Spadafora in Virzi, im Hinterland von Palermo gelegen. Die Spadafora sind ein altes Adelsgeschlecht, mit Standesdünkeln aber hat Francesco Spadafora, der das Weingut leitet, nichts am Hut. Er ist Winzer durch und durch und erledigt einen großen Teil der Arbeiten selbst. Seinen Schietto Nero d’Avola baut er zur Hälfte im Stahl, zur Hälfte im großen Holzfass aus. Und er lässt ihm Zeit, zu reifen. Auf dem dritten Platz landete der Cartagho von Mandrarossa, der Edellinie der Cantine Settesoli, eines der größten Betriebe Siziliens, der über 2000 kleine Weinbauern um Menfi vereint. Für den Cartagho werden nur die besten Nero-d’Avola-Trauben selektioniert, die Cantine können dafür aus dem Vollen schöpfen. Jeder Schluck dieses Nero d’Avola ist ein authentisches Stück Sizilien!

Zum »Nero d'Avola« Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Nero d'Avola Trophy
    10.10.2018
    Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Man findet ihn überall auf der Insel und in allen möglichen Ausbauvarianten. Die besten bieten viel Genuss zu einem guten Preis. Notizen von Othmar Kiem und Simon Staffler
  • Winzer
    Feudo Maccari
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Spadafora
    90146 Palermo (PA)
    Sizilien, Italien
  • Winzer
    Mandrarossa
    92013 Menfi (AG)
    Sizilien, Italien

Mehr zum Thema

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weinviertel: Keller mit Charakter

Wurden die kleinen Weinkeller in der Kellergasse damals noch für das Keltern und Lagern des Weins verwendet, erwachen sie heute zu neuem Leben. Sie...

News

Cosa Nostra: Der Mythos Corleone

Einst war sie die Hochburg der Cosa Nostra, aber auch durch die Filmtrilogie »Der Pate« hat es die spröde Stadt Corleone zu schaurigem Weltruhm...

News

Kleine Inseln, große Weine

Sizilien ist umgeben von kleineren, vorgelagerten Nachbarinseln. Auf allen werden köstliche Weine erzeugt.

News

Wein aus Sizilien: Tanz auf dem Vulkan

Der Ätna gilt als Hotspot der Weinbaugebiete Italiens. Die Weinregion Etna bietet die Grundlage für außergewöhnliche Weine.

News

Vino Nobile di Montepulciano Trophy 2019

Vino Nobile di Montepulciano begeistert durch saftige Frucht und Eleganz. Die Weingüter Trerose, Contucci und Boscarelli sichern sich die ersten drei...

News

Best of: Siziliens Rebsorten

Neben den international bekannten Sorten gibt es auf der Insel auch eine Vielzahl lokaler Reben. Wir erklären Ihnen hier die wichtigsten.

News

Top 10: Die besten Wein-Bars in Hamburg

Winzerabende, feine Weine, gutes Essen – diese hanseatischen Weinbars gilt es zu besuchen!

News

Wein aus dem Knast

Wein entsteht nicht immer aus freien Stücken. In verschiedenen Haftanstalten auf der Welt wird mithilfe der Insassen Wein angebaut. Diese Knastweine...

News

Spätburgunder: Destination Weltmarkt

Deutschlands Spätburgunder waren nie zuvor stilistisch so vielseitig. Und sie hatten noch nie eine so große Chance auf internationale Beachtung.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: interieur no. 253

Im Arp Museum Bahnhof Rolandseck sorgt Nic Herbst für ein umfassendes Weinangebot und eine frische, hochwertige Küche.

Advertorial
Rezept

Cannoli mit Ricotta, Kaktusfeigenmarmelade und Mandelsorbet

Ciccio Sultano aus dem, mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichente, Restaurant »Duomo« lebt die sizilianische Genusskulter. Falstaff verrät er sein...

Rezept

Rohe Rote Garnele aus Mazara, Burrata und Tomatenjus

Küchenchef Giovanni Santoro kocht im Restaurant »Shalai« authentische sizilianische Küche. Hochwertige Zutaten sind für ihn ein absolutes Muss.

News

Sizilien: Der Wein-Kontinent

Die größte Mittelmeerinsel stand einst für billige Massenweine. Mit einer neuen Generation von Winzern knüpft Sizilien an eine jahrtausendealte...

News

Italien: »Volcanic Wines« von Nord bis Süd

Am Ätna auf Sizilien wurden die ersten zehn Jahre der »Volcanic Wines« zelebriert. Diese Weine verbindet der vulkanische Boden und eine ausgeprägte...

News

Die Sieger der Grillo Trophy 2018

Grillo entsteht aus der gleichnamigen autochthonen Traubensorte in Sizilien. Seit einigen Jahren wird er sortenrein ausgebaut und erfreut sich...