Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Heiße, sandige Böden und die typische Stockerziehung: Das liegt dem Nero d'Avola.

Foto beigestellt

Heiße, sandige Böden und die typische Stockerziehung: Das liegt dem Nero d'Avola.

Foto beigestellt

Sizilien hat eine jahrtausendealte Geschichte hinter, aber auch eine grandiose Zukunft vor sich. Zumindest im Weinbau. Das liegt in erster Linie an den lokalen Sorten, deren Wert viele engagierte Winzer entdecken. Die wichtigste Sorte im Rotweinbereich ist Nero d’Avola – sie stammt ur­sprüng­lich aus dem Südosten, aus Avola, einer Ortschaft in der Nähe von Noto. Heute ist der Nero d’Avola jedoch über die ganze Insel verstreut. Je nach Gebiet, Boden, Kleinklima und Ausbau zeigt der Wein verschiedene Ausprägungen. Nero-d’Avola-Weine sind in der Regel von tiefdunklem Rubin, zeigen intensive Nase nach dunklen Beeren – vor allem Heidelbeeren – und feinen harzigen Noten. Am Gaumen begeistern sie mit präsentem, dichtem Tannin und frischer Säure.

Das Weingut Feudo Maccari liegt im äußersten Südosten bei Noto. Es ist eines der Weingüter des toskanischen Textilunternehmers Antonio Moretti Cuseri, der mit Sette Ponti, Poggio al Lupo und Orma in der Toskana sowie Contrada Santo Spirito am Ätna vier weitere Asse im Ärmel hat. Bereits im Rahmen der Grillo-Trophy konnte uns der »Family and Friends« von Feudo Maccari begeistern. Nun macht das auch der Neré 2016: Seine Trauben stammen von Reben in Stockerziehung, die 10 bis 15 Jahre alt sind. Ausgebaut wird er nur im Stahltank, so behält er seine Frische und Saftigkeit, außerdem hat er gute Konzentration.

Der zweitbeste Wein stammt vom Weingut Principi di Spadafora in Virzi, im Hinterland von Palermo gelegen. Die Spadafora sind ein altes Adelsgeschlecht, mit Standesdünkeln aber hat Francesco Spadafora, der das Weingut leitet, nichts am Hut. Er ist Winzer durch und durch und erledigt einen großen Teil der Arbeiten selbst. Seinen Schietto Nero d’Avola baut er zur Hälfte im Stahl, zur Hälfte im großen Holzfass aus. Und er lässt ihm Zeit, zu reifen. Auf dem dritten Platz landete der Cartagho von Mandrarossa, der Edellinie der Cantine Settesoli, eines der größten Betriebe Siziliens, der über 2000 kleine Weinbauern um Menfi vereint. Für den Cartagho werden nur die besten Nero-d’Avola-Trauben selektioniert, die Cantine können dafür aus dem Vollen schöpfen. Jeder Schluck dieses Nero d’Avola ist ein authentisches Stück Sizilien!

Zum »Nero d'Avola« Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Nero d'Avola Trophy
    10.10.2018
    Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Man findet ihn überall auf der Insel und in allen möglichen Ausbauvarianten. Die besten bieten viel Genuss zu einem guten Preis. Notizen von Othmar Kiem und Simon Staffler
  • Winzer
    Feudo Maccari
    96017 Noto (SR)
    Sizilien, Italien
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Spadafora
    90146 Palermo (PA)
    Sizilien, Italien
  • Winzer
    Mandrarossa
    92013 Menfi (AG)
    Sizilien, Italien

Mehr zum Thema

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstein

Eine der ersten Weinbars Ostberlins zählt heute zu den Klassikern unter den WeinPlaces in Deutschland.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Winelive

Ein herzliches Team und tolle Öffnungszeiten der Weinhandlung raten zu einem Besuch in Meerbusch.

Advertorial
News

ALDI SÜD: Weine im Falstaff-Check

Auch beim Discounter lässt sich so manch guter Tropfen finden: Falstaff hat aktuelle ALDI-Weine verkostet.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Witwenball

Aus dem Tanzlokal der 1920er Jahre machten Julia und Axel Bode ein gastronomisches Allround-Talent unweit der Hamburger Schanze.

Advertorial
News

Scharzhofberg zu Gast im »Emma 2«

Die Weinbar in Essen lädt am 9. März zu einem Winzerabend mit Weinen der renommierten Lage an der Saar. Die Weingüter: Egon Müller und Van Volxem.

News

Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Drexlers

Freiburgs Weininstitution mit saisonaler Küche und kompetentem WeinTeam.

Advertorial
News

Ab sofort erhältlich: Dom Pérignon Rosé Vintage 2006

Das Champagnerhaus präsentiert mit dem neuen Jahrgang erstmals in seiner Geschichte den fünften Vintage in Folge.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Die Top 10 Don'ts bei Weinbeschreibungen

Blumig und poetisch sind viele Weinbeschreibungen und Kommentare bei Weinverkostungen. Doch manchmal sind sie so schlecht, dass sie körperliche...

News

Minusgrade bringen Deutschland Eiswein

Das Deutsche Weininstitut meldet in der Nacht zum Montag erfolgreiche Eiswein-Lesen in einigen der insgesamt 13 deutschen Anbaugebieten.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Leopold Restaurant

Im Pfälzer Weinort Deidesheim verwöhnt das VDP-Weingut von Winning mit einer erstklassigen Weinkarte und regionalen, hochwertigen Speisen.

Advertorial
News

Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

News

Neue Jahrgangschampagner von Moët & Chandon

Der Grand Vintage 2012 und der Grand Vintage Rosé 2012 des renommierten Champagnerhauses erinnern im Geschmack an den Übergang von Frühling zu Sommer.

News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

News

Italien: »Volcanic Wines« von Nord bis Süd

Am Ätna auf Sizilien wurden die ersten zehn Jahre der »Volcanic Wines« zelebriert. Diese Weine verbindet der vulkanische Boden und eine ausgeprägte...

News

Die Sieger der Grillo Trophy 2018

Grillo entsteht aus der gleichnamigen autochthonen Traubensorte in Sizilien. Seit einigen Jahren wird er sortenrein ausgebaut und erfreut sich...