Die Sieger der Apulien Trophy 2020

Die Trulli, Steinhäuser mit kegelförmigen Dächern, sind die Wahrzeichen von Apulien. Früher waren sie Arme-Leute-Unterkünfte, heute wohnen dort Touristen.

© Shutterstock

Die Trulli, Steinhäuser mit kegelförmigen Dächern, sind die Wahrzeichen von Apulien. Früher waren sie Arme-Leute-Unterkünfte, heute wohnen dort Touristen.

Die Trulli, Steinhäuser mit kegelförmigen Dächern, sind die Wahrzeichen von Apulien. Früher waren sie Arme-Leute-Unterkünfte, heute wohnen dort Touristen.

© Shutterstock

http://www.falstaff.de/nd/die-sieger-der-apulien-trophy-2020/ Die Sieger der Apulien Trophy 2020 Apulien hat weintechnisch so manches zu bieten – füllige Rotweine ebenso wie frisch-salzige Weiße. Das Ergebnis: Wir gratulieren Gianfranco Fino zum Doppelsieg und Tenute Rubino! http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/6/e/csm_Apulien-Trophy-c-Shutterstock-2640_fac9082eed.jpg

Apulien ist hierzulande vor allem für die rote Primitivo-Rebe (in den USA heißt sie übrigens Zinfandel) bekannt, die mächtige Rotweine mit sanftem Tannin erbringt. Darüber hinaus bietet die Region am Stiefelabsatz Italiens aber noch viele andere spannende Weine. Im Norden der Region, um Castel del Monte, sind die Sorten Nero di Troia und Aglianico vorherrschend. Bombino Nero eignet sich vorzüglich für saftige, fruchtige Roséweine.

Negroamaro liefert Weine voll dunkler Fruchtnoten und charakteristischer Töne nach getrockneten Kräutern. Primitivo reift früh und erbringt mächtige, fruchtintensive Weine mit rauchig-exotischen Nuancen. Das Zentrum für Primitivo ist der Salento, der Stiefelabsatz, der das Ionische vom Adriatischen Meer trennt. Karge Böden und die beständigen Winde sorgen für beste Bedingungen. Alte, als Buschreben gezogene Weinstöcke erbringen traumhafte Quali­täten. Weitere großartige Primitivo findet man außerdem im Gebiet von Gioia del Colle im Hinterland von Bari.

(v.l.n.r.) Platz 1: ES Primitivo salento IGT 2018, Gianfranco Fino – Elegant und konzentriert, präsent und druckvoll.
Platz 2: JO Negroamaro Salento IGT 2018, Gianfranco Fino – Fein duftend, vielschichtig, enorm
saftig und mit klarer Frucht, lange.
Platz 3: Torre Testa Susumaniello Rosso Brindisi DOC 2017, Tenute Rubino – Lederwürzig, dicht, herzhaft, mit Nuancen von Preiselbeeren und mit sattem Druck.

© Othmar Kiem

Als einer der Ersten erkannte Gianfranco Fino dieses große Potenzial und hielt kon­sequent nach alten Weinbergen Ausschau, die andere wegen zu geringer Produktivität schon auflassen wollten. Er begann im Jahr 2004 mit 1,3 Hektar, inzwischen bewirtschaftet er 14,5 Hektar – für hiesige Verhältnisse immer noch ein kleines Weingut. Fino und seine Partnerin Simona Natale bauen gerade an einem neuen Weinkeller mitten in den Weingärten von Manduria. Damit bekommen ihre Weine endlich einen entsprechenden Rahmen, und im neuen Gebäude ist man auch auf Besucher eingerichtet. Von Gianfranco Fino kommen die beiden besten Weine unserer Apulien Trophy. Der erste Platz geht an »ES«, einen prachtvollen Primitivo, der sich bei aller Konzentration und Kraft auch gut trinken lässt. Der zweite Platz geht an »JO«, einen kernigen und vielschichtigen Negroamaro.

Weinbau spielt in Apulien eine große Rolle: Wichtigste Sorte ist der rote Primitivo, der in den USA als Zinfandel angebaut wird.

Weinbau spielt in Apulien eine große Rolle: Wichtigste Sorte ist der rote Primitivo, der in den USA als Zinfandel angebaut wird.

© Shutterstock

Vor 20 Jahren waren die Tenute Rubino unter den Ersten, die auf die Susumaniello-Rebe setzten, eine alte, spät reifende Sorte. Das Aushängeschild von Tenute Rubino ist der Susumaniello »Torre Testa«, der den dritten Platz in unserer Trophy belegt. Geschliffen, mit frischer Frucht und fein­maschigem Tannin, steht er für eine neue Ge­neration von Rotweinen aus Apulien.

Zum »Apulien Trophy 2020« Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Apulien Trophy 2020
    27.08.2020
    Apulien liegt im Trend! Historische, barocke Stadtzentren werden herausgeputzt, prächtige Landgüter werden zu Hotels und Winzer entdecken ihre alten Rebstöcke mit angestammten Rebsorten wieder. Eine tolle Küche und zwei Meere tragen zur Faszination Apuliens bei. Notizen von Othmar Kiem und Simon...
  • Weingut
    Gianfranco Fino
    74024 Manduria (TA), Puglia, Italien
  • Weingut
    Tenute Rubino
    72100 Brindisi, Puglia, Italien
  • 14.11.2017
    Wein aus Apulien: Weit mehr als Primitivo
    Lange Zeit war Apulien für Tafeltrauben und Fassweine bekannt. Damit wurden meist Weine aus dem Norden aufgepeppt. Das hat sich geändert.
  • 20.04.2020
    Luigi Rubino: Nicht Krise sondern Stillstand
    Die Tenute Rubino liegen im Salento, im Süden Apuliens. Neben Primitivo und Negroamaro setzt man bei Rubino stark auf Susumaniello.
  • Travelguide
    Long Weekend: Apulien im Trend
    Übernachten in alten Landhäusern, Köche, die über offenem ­Feuer kochen, Gerichte, die nach guter Tradition schmecken. Tipps für ein Wochenende in Apulien.
  • Travelguide
    Gargano: Wir geben uns den Sporn!
    Am Gargano verstecken sich einige der romantischsten Strände Apuliens. Dazu bezaubert die Region mit ­fantastischen Meeresfrüchten, die in spektakulären ­Restaurants aufgetischt werden.