Die Rotweine aus dem Loire-Tal

Die Roten aus dem Loire-Tal haben den Ruf der Einzigartigkeit.

© Tony Perez

Die Roten aus dem Loire-Tal haben den Ruf der Einzigartigkeit.

Die Roten aus dem Loire-Tal haben den Ruf der Einzigartigkeit.

© Tony Perez

Er kam mit dem Schiff in die Loire-Region, ist ein Elternteil des Merlot und evtl. der »Vater« des Cabernet Sauvignon: Cabernet Franc, auch »Breton« genannt, ist die rote Rebsorte, die im Loire-Tal am Meisten angebaut wird. Zusammengefasst: Er kam, wuchs und siegte.

In den Appellationen Chinon, Saint-Nicolas-de-Bourgueil, Saumur-Champigny, Saumur Rouge sowie in der jungen Denomination Saumur Puy-Notre-Dame werden reinrebsortige, typische, ausdrucksvolle Tropfen erzeugt, die, je nach Bodentyp, ganz unterschiedlich ausfallen.

Cabernet Franc ist ist die rote Rebsorte, die im Loire-Tal am Meisten angebaut wird.

Cabernet Franc ist ist die rote Rebsorte, die im Loire-Tal am Meisten angebaut wird.

© Louis Marie Blanchard

In Chinon beispielsweise wachsen die Reben in den Höhenlagen auf Tuffkalkstein (»Tuffeau«), was tanninbetonte und strukturierte Weine zur Folge hat, die sich gut zur Lagerung eignen. Auf dem kies- und sandhaltigem Boden der Fluss-Sedimente (»Gravier«) präsentieren sie sich dagegen fruchtiger, zugänglicher und leichter und bieten schon im Jahr nach der Ernte einen feinen Trinkgenuss. Auch die auf dem rechten Loire-Ufer gelegene Appellation Saint-Nicolas-de-Bourgueil baut den »Breton« auf über 80 Prozent der gesamten Rebfläche auf Garvier-Böden an und mit entsprechender Stilistik aus – das Wetteifern um den »Posten« des elegantesten Cabernet Franc ist stets im Gang.

© Stevens Frémont

Keine Frage ist der Cabernet Franc das rote Aushängeschild des Loire-Tals. Doch auch die anderen, an der Loire heimischen Sorten brauchen sich nicht hinter dem »Breton« verstecken. Sie alle haben ihre Charakteristika und repräsentieren das Loire-Tal von seiner roten Seite – beispielsweise der kirschig-saftige Gamay, der in den AOP Touraine und Anjou als Primeur kurz nach der Ernte angeboten wird, und der markante Côt, wie der Malbec im Loire-Tal meist genannt wird. Die Sorte Pineau d’Aunis ist kraftvoll und urig und wird gerne als Rosé vinifiziert, findet aber auch in der Rotweinassemblage Verwendung.

Loire hautnah

Sie wollen mehr über die Loire-Region und ihre Weine erfahren oder die vinophile Vielfalt vor Ort erleben? Mehr Infos dazu gibt es hier: www.vinsvaldeloire.fr

Mehr zum Thema

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Kraftvoller Genuss: Die besten gereiften Weine

Der Herbst ist die beste Zeit für genussreife Weine mit Kraft und Gehalt. Denn gerade Produkte mit einem höheren Alkoholgehalt brauchen etwas mehr...

News

Top 6 Weine zu Rehwild

Das feinste und beliebteste Wildfleisch kombiniert man am besten mit ebenso feinen Weinen. Die Falstaff-Weinredaktion verrät mit welchen.

News

Neu am Markt: The Caley Cabernet Shiraz 2016 von Yalumba

Falstaff verkostet eine Mini-Vertikale aller bisher erschienenen Caley-Jahrgänge (2012 - 2016) und vergibt zwei Mal 97 Punkte.

News

Die Sieger der Riesling-Sylvaner Trophy

Auch in diesem Jahr hat sich die Falstaff-Redaktion auf die Suche nach den besten Riesling-Sylvanern der Schweiz gemacht. Zu den Gewinnern zählen die...

News

Falstaff sucht den beliebtesten Nachwuchs-Winzer Deutschlands 2021

Wer sind Ihrer Meinung nach aktuell die vielversprechendsten Winzer-Talente in Deutschland? Verraten Sie es uns und nominieren Sie Ihren Favoriten!

News

Historische Siepi-Vertikale: 2004-2019

Wenn Sangiovese und Merlot miteinander tanzen: Der Supertuscan von Castello di Fonterutoli im Jahrgangsvergleich - drei Mal 98 Punkte!

News

Die Sieger der Sizilien Trophy 2021

Sizilien, die zweitgröße Weinbauregion Italiens, hat einiges zu bieten wenn es um qualitative Weine geht. Die Gewinner der Falstaff-Trophy im...

News

Deutsche Winzer: Vorsichtiger Optimismus zur Lese

Wie sieht es mit der Weinlese in Deutschlands Regionen aus? Falstaff hat nachgefragt und mit einigen Winzern sprechen können.