Die Höhepunkte der eat! berlin 2019

Sebastian Frank und Andreas Rieger kreieren ein »Verkehrt-Hands-Dinner«.

© Pia Negri

Sebastian Frank und Andreas Rieger kreieren ein »Verkehrt-Hands-Dinner«.

© Pia Negri

Wenn das Feinschmecker-Festival »eat! berlin« in die deutsche Hauptstadt lädt heißt es schnell sein. Denn die Programm-Punkte mit international bekannten Gastköchen sind im Nu ausgebucht. So auch in diesem Jahr, wenn sich vom 21. Februar bis 3. März Köche wie Christian Bau, Tristan Brandt, Ana Roš oder Heinz Reitbauer zu kulinarischen Höhenflügen in Berlin einfinden.

Bei dem spannenden Programm an den insgesamt elf Festival-Tagen fällt es ohnehin schwer, sich zu entscheiden. Erstmals widmet sich die »eat! berlin« in diesem Jahr umfangreich dem vegetarischen und veganen Genuss. An acht »Vevolution«-Abenden rücken Köche wie Bobby Bräuer, Thomas Kellermann oder Andreas Krolik den fleischlosen Genuss in den Fokus der Aufmerksamkeit. Stephanie Bräuer hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Frauen der Spitzenküche eine angemessene Plattform zu bieten. Der erste Abend dieses Projekts findet am 24. Februar statt. Es kommen »Culinary Ladies« wie Julia Komp, die dafür sogar ihre Reise durch den Orient unterbricht, und die Konditor- und Bäckermeisterin Marie Simon nach Berlin.

Bei »Cook my dish« am 28. Februar treffen Sebastian Frank und Andreas Rieger in einem »Verkehrt-Hands-Dinner« aufeinander – das ist »Sing meinen Song« auf Kulinarisch. Frank kocht Rieger und Rieger kocht Frank, wie das schmeckt, darauf darf man gespannt sein.

Aber auch Wein spielt bei dem Festival eine große Rolle, insgesamt verteilen sich die Weine von über 50 Winzern auf die verschiedenen Events. Bei »Rieslingduft & Meeresluft« (1. März) etwa bringt Stefan Lergenmüller vom Weingut Schloss Reinhartshausen Weine von seiner Rheininsel Mariannenaue und Raritäten aus dem Weinkeller nach Potsdam ins »kochZIMMER« von Claudia und Jörg Frankenhäuser und Küchenchef David Schuber. Bei »Nothing Tulus« (27. Februar) treffen die Weine des Weinguts Comte de Thun unweit von Toulouse nach dem Motto »Es Comte wie es Comte« auf die Speisen des »Tulus Lotrek«.

Das ganze Programm gibt es unter www.eat-berlin.de/category/programm-2019/!

Info

eat! Berlin
Donnerstag, 21. Februar bis Sonntag, 3. März 2019
www.eat-berlin.de