Die besten Schaumweine aus aller Welt

Nyetimber in der Region Sussex gehört zu den Pionieren des englischen Sparkling-Weins.

Foto beigestellt

Nyetimber in der Region Sussex gehört zu den Pionieren des englischen Sparkling-Weins.

Foto beigestellt

Praktisch überall auf der Welt, wo Reben wachsen, kann auch Schaumwein produziert werden. Grundsätzlich ist das sicher richtig, denn die bewusst für die Schaumweinproduktion angestrebte niedrigere Traubenreife macht es einfacher, geeignetes Traubenmaterial zu produzieren. Ganz anders ist das etwa bei tiefgründigen Rotweinen mit Barriqueausbau, die nach besonders reifen Trauben verlangen. Wer erstklassige Schaumweine von internationalem Format produzieren will, braucht jedoch mehr als nur Reben und mildes Klima. Vielmehr stammen auch die besten Schaumweine fernab der klassischen Anbauzonen Mitteleuropas immer aus privilegierten Regionen. 

Berühmtester Aufsteiger im Schaumweinsegment war in den letzten Jahren England. Der Erfolg der englischen Schaumweine ist mitunter der Tatsache geschuldet, dass die Kreideböden der Insel geologisch nahezu identisch mit jenen der Champagne sind. Erst seit 1992 werden auf der Insel dank der Klimaerwärmung Schaumweine aus den klassischen Champagnersorten hergestellt – und heute in alle Welt exportiert. Gleich mehrere Champagnerhäuser investieren derzeit in den Weinbau in England und bauen Produktionsstätten auf. Der wirk­liche Erfolg der englischen Prickler scheint aber noch bevorzustehen. 1992 erster und heute größter Hersteller ist Nyetimber, der auch bei der Falstaff-Sparkling-Trophy erfolgreich war. Rund 1,5 Millionen ­Flaschen Schaumwein produziert das Gut jährlich. Mit Erfolg, wie der erste Platz bei unserer diesjährigen Trophy beweist. Auf dem zweiten Platz landete das eigentlich noch junge und sehr beliebte Gut Gusbourne, das 2006 die ersten Weine auf den Markt brachte. Wichtigster Exportmarkt für die englischen Schaumweine sind heute die USA.

Nyetimber ist der größte Schaumweinhersteller Englands. Roederer ist seit 1982 in den USA aktiv.

Foto beigestellt

Die USA selbst haben eine lange Geschichte in der Produktion von Schaumweinen nach Champagner-Vorbild. In Kalifornien werden seit den 1860er-Jahren prickelnde Weine produziert. Bemerkenswert dabei ist, dass man in den USA noch heute Flaschen produziert auf denen der Begriff »Californian Champagne« Verwendung findet. Und das völlig legal. Dies ist auf ein Abkommen von 2005 zwischen den USA und der EU zurückzuführen, das Produzenten erlaubt, Begriffe wie »Champagner«, »Chablis« oder »Sherry« auf ihren Etiketten weiter zu verwenden, wenn sie diese Namen bereits vor der Vereinbarung verwendet haben. Nach 2005 ist das verboten. Allerdings sind es nur mehr vereinzelte, eher industrielle Produzenten, die davon heute noch Gebrauch machen. Die kalifornischen Schaumwein-Spitzenproduzenten sind heute stolz auf ihre eigenen Produkte. Und das dürfen sie auch!

Wie in England traten auch in den USA einst Champagnerproduzenten auf den Plan und investierten in den Weinbau in aufstrebenden Schaumwein-Gegenden. Die Familie Roederer kam 1982 ins nebelverhangene Anderson Valley in Mendocino County. Durch die Nähe zum Pazifik profitieren die Trauben hier von warmen Tagen und kühlen Nächten, was eine langsame Reifung und eine gute Aromenentwicklung erlaubt. Das Gut gehört zu den wenigen Schaumweinproduzenten Kaliforniens, die nur eigene Trauben verarbeiten. Der bei der Falstaff-Trophy siegreiche Spitzenwein »L’Ermitage 2013« produziert Roederer Estate seit 1989. Die »Tête de Cuvée« wird nur in den besten Jahren produziert. Der Tradition in der Heimat Frankreich folgend werden die Grundweine teilweise im Holzfass ausgebaut und mittels traditioneller Flaschengärung mit langem Ausbau auf der Hefe versektet.

Charlie Holland ist Chief Winemaker von Gusbourne in Südengland. In Kalifornien wird seit den 1860er-Jahren Schaumwein produziert. So auch im Napa Valley (u.). 

Foto beigestellt

Bei der Falstaff-Trophy ebenfalls vorne mit dabei, aber diesmal nicht auf dem Treppchen, sind Schaumweine aus Südafrika. Auch hier etablierte sich in den vergangenen Jahrzehnten eine Kultur um die Produktion erstklassiger Schaumweine. Als Geburtsjahr des südafrikanischen Schaumweins gilt das Jahr 1971 – damals produzierte das bekannte Weingut Simonsig den ersten Schaumwein aus traditioneller Flaschengärung. Seit rund 20 Jahren – seit 1992 – wurde die Bezeichnung »Méthode Cap Classique« für die nach der Champagnermethode hergestellten südafrikanischen Weine eingeführt. Die Initiative kam damals von Herstellern von Qualitätsschaumweinen, die sich von den einfach im Tankgärverfahren oder mittels CO2-Zugabe hergestellten Pricklern abgrenzen wollten.

Napa Valley

© GettyImages

Der gewählte Name Méthode Cap Classique lässt die Verbindung zum französischen Vorbild mehr als erahnen, und auch die Qualität in den Flaschen legitimiert diese Marketingstrategie durchaus. Obwohl bei Cap Classique theoretisch alle Traubensorten zugelassen sind, setzen auch die südafrikanischen Sparklingproduzenten insbesondere auf die klassischen Champagnersorten wie Chardonnay oder Pinot Noir. Die Weine müssen mindestens neun Monate auf der Hefe und insgesamt zwölf Monate auf der Flasche verbringen, um als Cap Classique bezeichnet werden zu dürfen. Erklärtes Ziel ist es, ­diesen Wert auf 15 Monate zu erhöhen, womit die Anforderungen an den Ausbau denen von klassischem Champagner entsprechen würden. Qualitativ spricht dagegen schon heute nichts.

ZUM TASTING


ERSCHIENEN IN

Sparkling Special 2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Europas Schaumweine auf hoher See

Zum Wohl! Ohne einen Champagner für die Taufe hätte kein Kreuzfahrtschiff je abgelegt. Ein Überblick über die neuesten Entwicklungen von Europas...

Cocktail-Rezept

Hugolunder®

Sich einen Hugo mit typischem Holunderblüten-Aroma zu mixen, war noch nie so einfach.

News

English Sparklings: Klasse statt Masse

Der Klimawandel lässt auch auf den britischen Inseln die Temperaturen steigen – und hat einen wahren Weinbau-Boom ausgelöst. Vor allem mit...

News

Spanische Schaumweine im Aufbruch

Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

News

Schaumwein aus der Schweiz

Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren wurde...

News

Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

News

Qualitätssekte aus Österreich

Österreichs Qualitätssekte liegen im Trend. Mit der neuen Qualitätspyramide 
hat der Weinkonsument 
nun auch beim heimischen Schaumwein eine klare ...

News

Best of Crémant: Anbaugebiete und Produzenten

Unzählige Varianten, die auf die stark unterschiedlichen Anbauregionen zurückzuführen sind, zeichnen den Crémant aus und machen ihn am Markt immer...

News

Schaumwein aus Italien

Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land großer Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Neuer Ferrari Maximum vorgestellt

Der neue, zeitgemäße Auftritt wurde während eines denkwürdigen Abends unter dem Motto #ToTheMaximum präsentiert.

Advertorial
News

Die Sieger der Prosecco-Trophy 2019

Er ist weltweit Ausdruck italienischer Lebensfreude: Falstaff verkostete die besten Proseccos und kürte die Weingüter Andreola und Valdo zum Sieger...

Cocktail-Rezept

Happy Fruit Sparkling

Ein passender Drink für Silvester: Selbstgemachtes Fruchmousse mit Champagner. Cocktail-Rezept von Constantin Fischer.

News

Falstaff Selektion: Exklusive Weinpakete bestellen!

Proseccogenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

Cocktail-Rezept

Sparkling Cucumber

Erfrischende Cocktail-Kreation aus dem »Kolin«, mit einer leichten Ingwer-Schärfe.

News

Europas sprudelnde Klasse

Der edle Champagner ist nach wie vor der Primus unter den Schaumweinen. Doch längst gibt es auch hoch­qualitative Sparkling-Produkte aus anderen...

Cocktail-Rezept

Campari Tocco Rosso

Auch am Campari ist der Holunder-Hype nicht spurlos vorübergegangen. Das Ergebnis: Campari Tocco Rosso.