Didier Mariotti im Falstaff-Interview

Didier Mariotti

Foto beigestellt

Didier Mariotti

Didier Mariotti

Foto beigestellt

Seit Anfang letzten Jahres ist Didier Mariotti verantwortlicher Kellermeister beim legendären Champagnerhaus Veuve Clicquot. Die vergangenen Wochen verbrachte er – wie wir alle – im Lockdown. Wir hatten dennoch die Möglichkeit, mit ihm ein Glas der Prestigecuvée La Grande Dame 2008 zu genießen. Natürlich online, per Videochat. Der La Grande Dame ist eine Hommage an Madame Clicquot, die zu ihrer Zeit als Grande Dame des Champagners galt. Er soll die Könnerschaft des Hauses und die ausgezeichnete Qualität des Terroirs widerspiegeln.

Herr Mariotti, die vergangenen Wochen waren äußerst schwierig für uns alle. Hat sich die Lage bei Veuve Clicquot wieder etwas beruhigt?
Um ehrlich zu sein, ist es immer noch sehr kompliziert. Wir hatten in den letzten Wochen viel damit zu tun, mit unseren Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben. Vor allem um die kommende Ernte vorzubereiten. Zum Glück ist unser Weingut sehr groß, weshalb wir die Abstandsregeln hier ohne Weiteres einhalten können. Zwei Drittel unserer Angestellten konnten stets weiterarbeiten.

Apropos kommende Ernte. Wie sieht es in den Weinbergen von Veuve Clicquot aus, wie entwickeln sich die Reben?
Nachdem, was wir bis jetzt durchgemacht haben, hoffe ich, dass der Jahrgang dieses Jahr großartig wird. Die Zeichen dafür stehen gut, denn den Reben geht es prächtig. Das Wetter war während des Lockdowns hervorragend und die Rebstöcke sind gesund und wachsen gerade sehr schnell. Sie sind sogar zehn Tage im Wachstum voraus, was bedeutet, dass wir vermutlich schon Anfang September mit der Ernte beginnen können.

Gute Neuigkeiten. Außerdem blieb die Champagne in diesem Jahr vom Frost verschont.
Ja, was für ein Glück. Die Eisheiligen sind bereits vorüber und wir wurden verschont. Natürlich weiß man nie, was vor der Ernte noch alles passieren wird, aber ich bin guter Dinge.

Wie schwierig war es, in den vergangenen Wochen positiv zu bleiben?
Ich versuche immer, so positiv wie möglich zu bleiben. Wenn ich etwas in den letzten zwanzig Jahren hier in der Champagne gelernt habe, ist es eines: Man kann nicht alles kontrollieren. Vor allem die Natur nicht. Frost beispielsweise lässt sich nicht kontrollieren. Uns bleibt immer nur das Beste aus dem zu machen, was uns die Natur gibt. Für mich ist dieser Grundsatz immer wieder eine Erinnerung daran, dass wir viel nachhaltiger werden müssen – in allem, was wir tun.

Ist das ein bedeutendes Thema bei Veuve Clicquot?
Es ist immer wichtiger geworden in den letzten Jahren. Wir setzen beispielsweise seit zwei Jahren keine Herbizide mehr im Rebberg ein. Das bedeutet bis zu 25 Prozent mehr Arbeitsaufwand und natürlich auch ein Risiko, weil man lernen muss, wie man ohne diese Hilfsmittel auskommt. Letztendlich hinterlassen wir den Menschen in der Zukunft aber neben unseren Weinen auch die Rebflächen und genau deshalb müssen wir auf sie besonders Acht geben.

Mehr zum Thema

News

Ein Rosé der im Weinschrank nicht fehlen darf

Der Billecart-Salmon Cuvée Elisabeth Salmon Rosé Millésimé 2008 ist zweifelsohne einer der eindrucksvollsten Champagner der letzten Jahre. Hier...

Advertorial
News

Top 5 Weinbars in Frankfurt am Main

Wir verraten, in welchen Weinbars der Finanz-Metropole sich sowohl regionale als auch internationale Tropfen besonders gut genießen lassen.

News

Rhône & Loire: 10 Rotwein-Ikonen

Dank seiner klimatischen Bedingungen von Nord nach Süd präsentieren sich Rotweine aus dem Rhônetal sehr facettenreich und vielschichtig.

News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Champagne: Stabübergabe bei Perrier-Jouët

Nach 27 Jahren an der Spitze von Perrier-Jouët übergibt Chef de Cave Hervé Deschamps an seine Nachfolgerin Séverine Frerson.

News

Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

News

Ruinart: Verpackungen mit nachhaltigem Design

Mit einer bahnbrechenden Verpackungsidee kommt die jüngste Edition des Champagne Ruinart Blanc de Blancs am Jahresende auf den Markt.

News

Brad Pitt launcht Rosé-Champagner »Fleur de Miraval«

Der Hollywood-Star bringt in Kooperation mit der Familie Perrin und dem Champagnerhaus Pierre Péters prickelnde Preziosen auf den Markt.

News

Champagne: Produzenten und Winzer im Clinch

Deutlich geringere Absätze sorgen für Einbußen bei den führenden Champagner-Marken. Dadurch wächst auch der Druck auf die Traubenlieferanten.

News

95 Punkte für Dom Pérignon 2010

Der mit Spannung erwartete Champagner-Release im Falstaff-Check. Dom Pérignon 2010, das Beste aus einem kontrastreichen Jahrgang.

News

98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

News

Laurent-Perrier: Lucie Pereyre de Nonancourt im Interview

Ihrer Familie gehört eines der weltweit größten Champagnerhäuser, im September ist die Enkelin von Bernard de Nonancourt in den Traditionsbetrieb...

News

Top 10 Champagner de luxe

Prickelndes Lebensgefühl, Luxus und Genuss – Falstaff präsentiert einige Spitzenchampagner, die man zumindest einmal im Leben getrunken haben muss.

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...