Der Vorjahressieger August Kesseler aus Assmannshausen hat auch in diesem Jahr wieder die regionale Vorentscheidung des deutschen Spätburgunderpreises 2011 im Rheingau für sich entscheiden können und belegte mit seinen beiden Weinen sowohl den ersten als auch den zweiten Rang. Auf den Plätzen drei und fünf folgen zwei bekannte Namen der Georg-Müller-Stiftung, deren 2009er Spätburgunder aus der Hattenheimer Lage Hassel Platz 3 belegte, und Chat Sauvage aus Johannisberg auf Platz 5 mit dem 2009er Spätburgunder aus der Lage Drachenstein in Rüdesheim. Die große Überraschung war aber der vierte Platz, der an die Abtei St. Hildegard aus Rüdesheim ging, die erstmalig an dem Wettbewerb teilnahm.

International erfolgreich
August Kesseler, der diesen Wettbewerb 2004 bereits einmal gewonnen hat und im vergangenen Jahr im Finale den zweiten Platz belegte, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Rotweinwinzern. Seine Weine sind mittlerweile weltweit gesucht, begehrt und entsprechend teuer. Außer ihm erreicht nicht mal eine Handvoll deutscher Produzenten für ihre Pinot Noirs Preise von 100 Euro und mehr. Es sieht so aus als könnte Kesseler in diesem Jahr ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsgeschichte schreiben.

Beste Lage
Sein Siegerwein, dem der zweitplatzierte allerdings kaum nachsteht, stammt aus dem Höllenberg in Assmannshausen, einer der besten Rotweinlagen Deutschlands. Auf Grund ihrer großen und langen Tradition darf sie durchaus als so etwas wie der Premier Grand Cru unter den roten Grands Crus Deutschlands gelten. Und August Kesseler überlässt in dieser Lage wirklich nichts dem Zufall. So ist auch dieser Wein das Ergebnis strengster und kompromissloser Selektion im Weinberg wie im Keller..

Der Werdegang des Siegerweins
Die Trauben wurden über einen langen Zeitraum vom 9. bis 26.Oktober 2009 sehr selektiv gelesen, entrappt und danach in offenen Maischebehältnissen vergoren. Die Maischestandzeit betrug, inklusive der Kaltmazeration 13 Tage gefolgt von einer scharfen Trennung nach Saftablauf und Presswein (sehr schonende Pressung). Der Ertrag nach Saftabzug (saignée) lag bei ca. 30 hl/ha. Danach wurde der Wein für 14 Monate in Burgunder-Pieces (228 l, Allier-Eiche, medium-toasted,. 50% neues Holz, 50% einmal gebraucht) ausgebaut ehe er ohne Schönung nur mit einer einmaligen Filtration gefüllt wurde.



Regionalsieger Rheingau
 
2009 Assmannshausen Höllenberg Spätburgunder
1.379 Flaschen. 14 % vol. Alkohol. Preis: 100 Euro
 
Weingut August Kesseler
Lorcher Straße 16,
65385 Rüdesheim-Assmannshausen

T: +49/(0)6722 25 13
F: +49/(0)6722 47 477
Email: info@august-kesseler.de
Homepage: www.august-kesseler.de

Verkostungsnotiz (Mario Scheuermann): Dunkles brillantes Rubinrot. In der Nase eine schöne, charakteristische Cassisnote, auch etwas Tabak und Kräuter. Am Gaumen saftig und opulent, sehr reiche, ausdrucksvolle und süße dunkle Frucht (Kirsche und Cassis). Das hat wirklich Zauber, Schmelz und Spiel. Getragen von einer perfekt sitzenden Tanninstruktur. Großartiger Wein!
 
Jury-Note: 92/100

 




Die weiteren Top-Platzierungen im Rheingau:

 
Platz 2
2009 Berg Schlossberg Spätburgunder


841 Flaschen. 14 % Vol. Alkohol. Preis: 120 Euro
Weingut August Kesseler, Rüdesheim-Assmannshausen
 
Platz 3
2009 Hattenheim Hassel Spätburgunder


600 Flaschen, 14,5 % vol. Alkohol, Preis: 38 Euro
Georg Müller Stiftung, Eltville-Hattenheim
Homepage: www.georg-mueller-stiftung.de

Platz 4
2009 Spätburgunder trocken
3.600 Flaschen, 14 % Vol. Alkohol. Preis: 11,50 Euro


Abtei St. Hildegard, Rüdesheim
Homepage: www.abtei-st-hildegard.de

Platz 5
2009 Rüdesheim Drachenstein Spätburgunder


1.000 Flaschen, 14 % Vol. Alkohol. Preis: 52 Euro
Chat Sauvage, Johannisberg


Homepage: www.chat-sauvage.de




Text von Mario Scheuermann
http://drinktank.blogg.de

Mehr zum Thema

  • 05.08.2011
    Deutscher Spätburgunder Preis 2011: Regionalsieger Mosel/Saar
    Der Spätburgunder No.1 des Weingutes Lehnert-Veit belegt den ersten Platz.
  • 29.07.2011
    Deutscher Spätburgunder Preis 2011: Regionalsieger Nahe
    Der 2009 Spätburgunder Monfort »U. b. F.« des Weingutes Klostermühle belegt den ersten Platz.
  • Mehr zum Thema

    News

    Tinazzi (R)evolution: Bio im Vormarsch

    Biologischer Anbau von erlesenen Weinen findet immer mehr Anklang. Tinazzi‘s Engagement im biologischen Anbau spiegelt sich in der wunderbaren Bio...

    Advertorial
    News

    Bordeaux en Primeur 2021: Claret reloaded

    Das Leben ist zurückgekehrt nach Bordeaux. Nach zweijähriger Pause fanden Ende April wieder reguläre En-primeur-Verkostungen vor Ort statt. Die...

    News

    Living Soils Forum in Arles (Tag 2)

    Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Teil 2).

    News

    Living Soil Forum in Arles

    Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

    News

    Bordeaux: St. Emilion-Chaos geht weiter

    Ein weiterer Premier Cru verlässt das Klassement.

    News

    EILMELDUNG: Chianti Classico

    Die Epi-Gruppe übernimmt Isole e Olena.

    News

    Der Sommer kann kommen

    Mit den Weinen von ALDI Nord findet man nicht nur frische Weißweine oder einen fruchtigen Rosé für den Sommer. Es darf auch gerne mal ein Rotwein...

    Advertorial
    News

    Entspannter Sommerabend

    Was gibt es Schöneres, als mit Freunden und Familie die beste Zeit des Jahres im Freien zu verbringen? Die facettenreichen Weine von ALDI SÜD machen...

    Advertorial
    News

    Ponsot: zweimal 100-Punkte für den Clos de la Roche

    Die Domaine Ponsot lud anläßlich ihres 250-jährigen Bestehens zu zwei Vertikalen nach Morey-St-Denis: Den Grand Cru Clos de La Roche gab es bis zurück...

    News

    Das sind die WeinPlaces 2022

    Zum neunten Mal ehrt Gerolsteiner sechs ganz besondere Weinbars in Deutschland.

    News

    Das Priorat-Wunder: 100 Punkte für den Master of Wine

    Philipp Schwander, der erste Master of Wine der Schweiz, mischt das Priorat auf. Seine Sobre Todo Master Selection 2017 wurde von Falstaff mit 100...

    News

    Verkostung: Krug – doppelte Premiere

    Die Grande Cuvée ist einer der besten Non Vintage-Champagner und die Visitenkarte des 1843 in Reims gegründeten, längst legendären Hauses Krug. Die...

    News

    Glanzvolles Comeback: Das war die VieVinum 2022

    Viva VieVinum: Nach vier Jahren Pause setzte Österreichs Weinbranche von 21. bis 23. Mai 2022 in der Wiener Hofburg ein fulminantes Zeichen der...

    News

    Reich an Reserven: Krug stellte »170ème Édition« bei Andreas Döllerer vor

    Weder ein Jahrgangschampagner, noch eine simple Brut-Cuvée – so hat man in Reims die »Grande Cuvée« mit ihrer fortlaufenden Nummerierung angelegt. Die...

    News

    Falstaff-Tipps: Leistbares Burgund

    Auch das ist Burgund: Weine, die die Qualitäten der Region in sich vereinen und dennoch nicht die Welt kosten. Falstaff hat Burgunder bis maximal 50...

    News

    Toni Askitis: »Wein ist unkompliziert«

    Es ist Skater, Hip-Hopper und zählt zu den besten Sommeliers Deutschland: Toni Askitis möchte mit seinem Buch die wunderbare Welt des Weins für jeden...

    News

    Burgunds eigensinnigster Weißwein

    Anlässlich ihres 150. Geburtstags veranstaltete die Domaine Ponsot zwei Vertikalproben im Weingut in Morey-St-Denis. Teil I: Der Weißwein Clos des...

    News

    Bernhard Reiser verlässt das Restaurant »Am Stein«

    Das Sterne-Restaurant im »Weingut Am Stein« wird Anfang 2023 schließen.

    News

    Gewinnspiel: Warum Sie dieses Jahr die Weinmesse von Vinos nicht verpassen dürfen

    Das Beste aus Spaniens Weinwelt präsentiert sich dieses Jahr an den Días del Vino, der Weinmesse von Wein & Vinos am 18. und 19. Juni in Berlin.

    Advertorial
    News

    Winzer des Jahres: Das Power-Couple Ebner-Ebenauer

    Marion und Manfred Ebner-Ebenauer erzeugen in Poysdorf im Weinviertel aus uralten Reben exzellente Weine und Sekte, die international genauso gefragt...