/ Foto: Topitschnig

Mehrfach schon konnte das Weingut Lehnert-Veit aus Piesport in der Vergangenheit seinen Spitzenpinot unter den regionalen TOP 5 für die Mosel und Saar beim Deutschen Spätburgunderpreises platzieren: Platz 2 (2005), Platz 3 (2010) und Platz 5 (2007). In diesem Jahr steht die No.1 nicht nur auf dem Etikett des Weins, sondern der Wein selbst steht auf dem Siegertreppchen ganz oben.

In den vergangenen Jahren war die Mosel, was Pinot Noir anbelangte, ziemlich fest in der Hand des Weingutes Markus Molitor, das in Serie den Regionalsieger stellte und sich auch bundesweit stets gut platzieren konnte. Diesmal reichte es »nur« für Platz 4. Nicht, dass Molitor schlechter geworden wäre, nein die anderen haben zugelegt und dies auf breiter Front. So dürfte manchen auch der zweite Platz vom Weingut Franz-Josef Regnery überraschen ebenso der Platz 5 für einen Wein des Römerhofes in Riol, während der 3. Platz für Joachim Schumacher aus St. Aldegund durchaus den Erwartungen entspricht, ist er doch einer der wenigen Moselwinzer, der sich weitgehend auf Rotwein spezialisiert hat.

Große Bandbreite

In diesem Jahr hatten 15 Winzer von Mosel und Saar so viel Weine wie noch nie zuvor zum Wettbewerb angestellt. Es waren insgesamt 22 Weine mit einer großen stilistischen und alkoholischen Bandbreite (12 – 14,1 % Vol.). Die Mosel ist auf dem besten Wege eines der interessantestes Gebiete für Pinot Noir in Deutschland zu werden, vor allem auch deshalb weil es (noch) keine regional übergreifende Stilistik gibt wie beispielsweise an der Ahr, im Rheingau in Baden oder der Pfalz. Diese wird sich aber in den nächsten Jahren herausbilden.

Pinot Noir Pionier an der Spitze
Der Siegerwein stammt aus der Lage Falkenberg in Piesport. Dort bestehen die Böden aus tiefgründigem, leichtem Tonverwitterungsschiefer. Die Rebanlage ist inzwischen 20 Jahre alt. Peter Lehnert gehört also zu den Pionieren des Pinot Noir an der Mosel. Gelesen wurden die Trauben am 14. Oktober per Hand. Der Ertrag war mit 37 hl/ha recht niedrig, das Mostgewicht des Siegerweins lag bei 99°Oechsle. Das Lesegut wurde zum kleineren Teil (20%) mit den ganzen Trauben einer Maceration Carbonique unterzogen, die größere Menge (80%) wurde abgebeert. Nach einer Maischestandzeit von 30 Tagen und einer spontanen Gärung wurde der junge Wein direkt von der Presse in die Barriques (feinporig, ca. 50% neues Holz medium toast) gefüllt. Im Frühling 2009 durchlief er einen biologischen Säureabbau durch natürliche Kellererwärmung. Der Ausbau dauerte ca. 22 Monate ohne zwischenzeitlichen Abstich. Im August 2010 wurde der Wein abgezogen und ohne Schönung und Filtration im September gefüllt. Zum Zeitpunkt der Verkostung hatte er zehn Monate Flaschenreife.

Regionalsieger Mosel/Saar

2008 Spätburgunder No. 1
700 Flaschen, aus der Lage Falkenberg in Piesport. 12,7 % vol. Alkohol, Barriqueausbau, unfiltriert, Preis: 18,50 Euro

Weingut Lehnert-Veit Münsterter Hof

In der Dur 6 - 10
54498 Piesport
T: +49/(0) 6507 21 23
F: +49/(0) 6507 95 66
E-Mail: mail@weingut-lv.net
Homepage: www.weingut-lv.net

Verkostungsnotiz (Mario Scheuermann): Dunkles rubinrot. Macht schon in der Nase einen opulenten Eindruck mit konzentrierter dunkler Beerenfrucht, etwas Kaffee und Schokolade. Am Gaumen ist er ausgesprochen saftig mit dichter Textur, zeigt eine schöne Süsse und eine angenehme, reiche Fülle.

Jury-Note:89/100


Die weiteren Top-Platzierungen an Mosel und Saar


Platz 2
2009 Spätburgunder im Barrique gereift
Aus der Lage Klüsserath Bruderschaft, 13,5 % vol. Alkohol, 2.000 Flaschen, Preis: 12,50 Euro.
Weingut Franz Josef Regnery, Klüsserath
Homepage: www.weingut-regnery.de

Platz 3

2009 Valentianus
300 Flaschen, eine Auslese trocken aus der Lage Abtei Kloster Stuben in Bremm, 13 % vol. Alkohol, Preis: 32,50 Euro
Weingut Schumacher, St. Aldegund
Homepage: www.vinotheca-sutoris.de

Platz 4
2008 Graach Himmelreich Pinot noir ***
13,5 % vol. Alkohol
Weingut Markus Molitor, Bernkastel-Wehlen
Homepage: www.markusmolitor.com

Platz 5

2009 Spätburgunder trocken
6.000 Flaschen, 12,9 % Vol. Alkohol, Preis: 7 Euro
Weingut Römerhof, Riol
Homepage: www.weingut-roemerhof.de

 


Text von Mario Scheuermann
http://drinktank.blogg.de

 

Mehr zum Thema

  • 2009 Spätburgunder Montfort »U. b. F.«, Weingut Klostermühle Odernheim
    29.07.2011
    Deutscher Spätburgunder Preis 2011: Regionalsieger Nahe
    Der 2009 Spätburgunder Monfort »U. b. F.« des Weingutes Klostermühle belegt den ersten Platz.
  • Mehr zum Thema

    News

    Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

    Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

    Advertorial
    News

    Shortlist mit aktuellen Weintipps

    Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

    News

    Die zweite Chance des Orleans

    Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

    News

    Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

    Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

    Advertorial
    News

    Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

    Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

    News

    Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

    Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

    Advertorial
    News

    Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

    Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

    Advertorial
    News

    Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

    News

    Die besten Chardonnays aus aller Welt

    Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

    News

    Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

    News

    Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

    Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

    News

    So kommen die Perlen in den Wein

    Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

    News

    Gewürztraminer: Die ganze Pracht

    In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

    News

    Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

    Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

    News

    Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

    Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

    News

    Méthode Ancestrale: Prickelnde Renaissance

    Die Méthode ancéstrale ist insbesondere bei Naturweinmachern beliebt. Sie erlaubt eine Schaumweinbereitung ohne Zusatzstoffe.

    News

    Wein aus den Alpen

    Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

    News

    Duero: Iberiens Lebensader

    Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...

    News

    100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

    Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.