Deutsche Gastronomie steht vor der Wiedereröffnung

© Shutterstock

© Shutterstock

Seit über sieben Wochen steht die Gastronomie in Deutschland nun schon weitestgehend still. Um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen wurden Restaurants, Gasthäuser, Cafés, Bars und Kneipen Mitte März im ganzen Land geschlossen. Es war und ist lediglich erlaubt, Speisen vorzubestellen und sich liefern zu lassen bzw. unter Einhaltung der Abstandsregeln selbst abzuholen.

Seitdem die Infektionszahlen zurückgehen, wird in der Politik die Wiederöffnung der Wirtschaft diskutiert. Die Gastronomie wurde dabei jedoch bisher nahezu ausgespart. Doch der Ruf der Gastronomen ist laut, der Protest wie zuletzt mit der Aktion »Leere Stühle« nicht zu übersehen. Die Empfehlung der Bundesregierung lautete bisher, mit der Öffnung weiter zu warten. Doch einige Ministerpräsidenten einzelner Bundesländer wie beispielsweise Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Bayern haben in den vergangenen Tagen Pläne zur schrittweisen Öffnung präsentiert – noch vor der für den 6. Mai vorgesehenen Live-Videoschaltung zwischen Bund und Ländern zu eben diesem Thema.

In der Pressekonferenz am Nachmittag des 6. Mai, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Markus Söder und Peter Tschentscher vor die Medienvertreter trat, machten Merkel und Tschentscher klar, dass die Öffnung der Gastronomie und auch der Hotellerie jetzt möglich ist, aber in der Umsetzung bei den Ländern liegt. Besonders wichtig war es der Kanzlerin jedoch zu betonen, dass die Hygienevorschriften auch in der Gastronomie verpflichtend eingehalten werden. Wie genau das vor allem in Bezug auf die Maskenpflicht aussieht, wurde nicht direkt thematisiert, diese Vorgabe liegt demnach aller Wahrscheinlichkeit nach bei den Ländern. Es ist aber damit zu rechnen, dass, ähnlich wie in Österreich, in vielen Bundesländern vor allem das Personal an diese Pflicht gebunden sein wird. Betont wurde dagegen, dass die Abstandsregeln vor allem an den Tischen eingehalten werden müssen.

Es ist zu erwarten, dass die einzelnen Länder ab jetzt mit Updates zu Maskenpflicht, Abstandsregelungen oder Reservierungen an die Öffentlichkeit gehen.

Schrittweise Öffnung ab 9. Mai

Bereits am Abend des 5. Mai wurde nach einer Konferenz der Wirtschaftsminister der Länder publik, dass ein sogenannter »Korridor für eine bundesweite kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes« angestrebt wird. Die schrittweise Öffnung soll demnach zwischen dem 9. und 22. Mai stattfinden, angefangen mit der Außengastronomie, also Biergärten – die vor allem für Bayern eine enorme Bedeutung haben.

Bayern freut sich auf seine Biergärten

Nach einer Kabinettssitzung des Freistaates, die ebenfalls am 5. Mai stattfand, gab Bayerns Ministerpräsident Markus Söder in einer Pressekonferenz einen »Bayernplan nach Corona bis Pfingsten« bekannt. Söder bezeichnete es als »ein Modell, wie der vorsichtige Weg aussehen kann« und mahnte, dass Besonnenheit Trumpf sei. Auch betonte er, dass die Pläne für Bayern mit der Bundeskanzlerin besprochen und dem Nachbar Baden-Württemberg abgestimmt wurden. Demnach sollen am 18. Mai die Biergärten öffnen. Ein Startschuss, der sehnlichst erwartet wurde.



Ab 25. Mai dürfen dann auch die Innenbereiche von Speiselokalen geöffnet werden, ab 30. Mai sind Hotels an der Reihe. Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden somit aufgehoben, wobei gewisse Kontaktbeschränkungen sowie ein Verbot von Menschenansammlungen bestehen bleiben.

Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen

Mecklenburg-Vorpommern sieht eine Öffnung des Gastgewerbes bereits ab 9. Mai vor – allerdings nur für Einheimische. Geöffnet werden darf zwischen 6 und 21 Uhr und es dürfen maximal sechs Personen an einem Tisch sitzen. Ab 18. Mai sollen dann auch Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen für Einheimische öffnen und ab 25. Mai soll das Einreiseverbot für Touristen anderer Bundesländer aufgehoben werden.

Auch Niedersachsen hat bereits einen Vorschlag zu einer Öffnung in drei Stufen vorgelegt. Die erste Stufe Anfang Mai beinhaltet die Öffnung der Ostfriesischen Inseln für Tagestouristen ab 6. Mai. Mitte Mai ist dann die zweite Stufe erreicht, hier sollen ab 11. Mai Restaurants und Gaststätten mit der Hälfte ihrer Plätze öffnen. Auch Ferienhäuser und -wohnungen dürfen ab diesem Datum mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent und einer Wiederbelegungssperre von mindestens sieben Tagen vermietet werden. Kurz vor Pfingsten treten dann Öffnungen der dritten Stufe in Kraft: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ebenfalls mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent öffnen.

  • Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse!

    Wir küren die besten Gasthäuser Deutschlands – und Ihre Meinung zählt! Bewerten Sie in den vier Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente.

Die bisherigen Pläne einzelner Bundesländer im Überblick:

Bayern
  • Schrittweise Öffnung von Gaststätten und Hotels
    18. Mai: Außenbereiche dürfen geöffnet werden
    25. Mai: Innenbereiche von Speiselokalen dürfen geöffnet werden
    30. Mai: Hotels dürfen geöffnet werden
Berlin
  • Öffnung der Gastronomie laut Bürgermeister Michael Müller in der Woche ab 11. Mai, in enger Abstimmung mit Brandenburg, möglich.
Mecklenburg-Vorpommern
  • 9. Mai: Öffnung des Gastgewerbes für Einheimische, Öffnungszeiten 6 bis 21 Uhr, max. 6 Personen pro Tisch
  • 18. Mai: Öffnung Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen für Einheimische
  • 25. Mai: Aufhebung Einreiseverbot für Touristen anderer Bundesländer
Niedersachsen
  • 1. Stufe Anfang Mai beinhaltet:
    Ostfriesische Inseln öffnen für Tagestouristen am 6. Mai
  • 2. Stufe beginnt am 11. Mai und beinhaltet:
    Restaurants und Gaststätten öffnen mit 50 Prozent ihrer Plätze. Ferienhäuser und -wohnungen können mit max. 50 Prozent Auslastung und Wiederbelegungssperre von mind. 7 Tagen vermietet werden.
  • 3. Stufe beginnt kurz vor Pfingsten und beinhaltet:
    Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen öffnen, max 50 Prozent Auslastung, ab 25. Mai. Weitere Details werden noch erarbeitet.
Thüringen
  • 13. Mai: Öffnung Campingplätze für Wohnwagen und Reisemobile
  • 22. Mai: Öffnung Kneipen, Restaurants, Cafés, Gasthäuser, Pensionen, Ferienhäuser mit Einschränkungen hinsichtlich Gästezahlen und Öffnungszeiten

Umfrage: Wie sehr freuen Sie sich auf geöffnete Restaurants und Gasthäuser?

Es geht also bald wieder los und wir wollen von Ihnen wissen, wie sehr Sie sich darauf freuen, wieder in Restaurants, Gasthäuser, Cafés oder Kneipen gehen zu können! Unter allen Teilnehmern verlosen wir zehn Flaschen Boar-Gin!

ZUR UMFRAGE

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Setzkasten

Küchenchef Anton Pahl zaubert im Untergeschoss des Düsseldorfer Erlebnis-Supermarktes »Zurheide Feine Kost« Gourmetmenüs.

News

Gordon Ramsay: Der Maximalist im Portrait

Gordon Ramsays ist vierfache Vater – und ein Tausendsassa. Er kocht seit Jahrzehnten auf Sterne-Niveau, managt 39 Restaurants auf der ganzen Welt,...

News

Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe Schaufensterpuppen im Gastraum – auch im deutschen »Hotel Haase«....

News

Wien verteilt Gastro-Gutscheine

Um die Gastronomie in der Österreichischen Bundeshauptstadt wieder anzukurbeln, verschenkt die Stadt Gutscheine in Höhen von 50 bzw. 25 Euro an alle...

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

Sandwich: Das Erbe des Earls

Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

News

The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

News

San Daniele: Dolce Vita con Prosciutto

Feinwürziger Duft, süßlich-zartschmelzender Geschmack – der berühmte Rohschinken aus dem Friaul. Falstaff verrät, wie Sie beste Qualität erkennen.

News

Top 10 Rezepte für den Muttertag

Von schnellen Frühstücks-Rezepten, über herzhafte Gerichte bis hin zu süßen Verlockungen: Mit diesen Ideen wird der Muttertag garantiert ein...

News

Sprechen Sie Küchen-Italienisch?

Pizza, Pasta & Co. zählen zu den ultimativen Lieblingsspeisen. Doch wie gut kennen Sie sich mit der Cucina Italiana wirklich aus?

News

Michael Mittermeier über Durst auf Whisky nach der Show

Falstaff traf sich mit dem deutschen Comedystar Michael Mittermeier zum Talk.

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Filmtipps für Foodies – Teil 2

Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

News

Cortis Küchenzettel: Bohnen mit Potenzial

Bohnen sind ein bescheidenes Lebensmittel, aber mit großem kulinarischem Potenzial. Im Friaul wissen die Menschen das noch – und daran sollten wir uns...

News

Kempinski Hotel Frankfurt startet Eis-Drive-in

Das Fünf-Sterne-Hotel stellt sein Eis in der eigenen Patisserie her und bietet ab 20. April einen Drive-in an.

News

Hausgemachte Pasta: Gold in Streifen

Es dauert lange, kostet Mühe und fordert jeden Hobbykoch – aber wer einmal Tagliatelle, Ravioli oder Spaghetti selbst gemacht hat, wird den Geschmack...

News

»Emma Metzler« liefert nach Hause

Das Frankfurter Restaurant stellt auf »Home Cooking« um und liefert immer dienstags bis freitags typische Metzler-Klassiker in die eigenen vier Wände.

News

Liebeserklärung an die handgemachte Pasta

Mit »a mano« bringt uns Claudio Del Principe die Leidenschaft für selbst gemachte Nudeln näher. Drei Rezepttipps aus dem Buch gibt’s hier.

News

Best of Steakgenuss für zu Hause

Ein gutes Steak geht immer. Wir haben zehn Rezepte zusammengetragen, die absoluten Genuss garantieren.

News

Kochen für Helden – Edition München

Auch in München haben sich Gastronomen zusammengeschlossen und kochen für die Alltagshelden in der Krise.