Desinfektionsmittel aus Kölner Klein-Destillerie

In der Wanderer Destillerie wird in Zeiten der Krise Desinfektionsmittel hergestellt.

Foto beigestellt

In der Wanderer Destillerie wird in Zeiten der Krise Desinfektionsmittel hergestellt.

Foto beigestellt

Der Kölner Brenner Benedikt Brauers hat seinen Slogan an die Corona-Zeit angepasst. Statt »Wanderer Gin Destillerie« heißt es jetzt auf der Webseite »Desinfektion gegen Corona«. Denn wenn eines neben Mundschutz rar gesät ist, dann ist es Desinfektionsmittel. Deshalb hat Brauers die bisherige Gin-Herstellung zugunsten der Produktion dessen temporär eingestellt. Die eigens dafür benötigte behördliche Ausnahmegenehmigung hat er erhalten.

Damit das Vorhaben reibungslos von Statten gehen kann, braucht man vor allem eines: Alkohol. Deshalb war der Kölner in den vergangenen Tagen auf der Suche nach dem »Fusel« seiner Community und hat einen Video-Aufruf gestartet. Erfolgreich. Der Rücklauf an möglichen Spirituosen-Spenden war immens, neben privaten Haushalten hat sich auch eine Apothekerin gemeldet, die ihn in der künftigen Produktion unterstützen wird.

Fusel-Spenden nach Vorschriften

Am 26. und 27. März können die ersten Fusel-Spenden abgegeben werden. Der Ablauf dessen muss geregelt und nach einigen Vorschriften ablaufen: Es dürfen nur klare Spirituosen wie beispielsweise Wodka, Korn oder Brände abgegeben werden. Damit Brauers nicht händisch alle Flaschen ausleeren muss, sollen die Spender die Flüssigkeiten in bereitstehende Behälter kippen und die Flaschen danach wieder mitnehmen und selbst entsorgen. Und natürlich sollen alle währenddessen Abstand halten.

Brauers will direkt im Anschluss mit der Produktion loslegen, so dass die ersten Desinfektionsmittel bereits am 1. April an ausgewählte Apotheken ausgeliefert werden können. Gedacht sind die Produkte für die Menschen, die besonders gefährdet und auf Desinfektionsmittel angewiesen sind: Menschen mit Vorerkrankungen vor allem und Menschen, die auf Grund ihres Alters zur Risikogruppe zählen. Profit will Brauers aus der Krise nicht schlagen, daher erfolgt die Abgabe zu Herstellungskosten, wie der Brenner Falstaff gegenüber betont.

Die Gin Destillerie steht bis auf weiteres still, das reguläre Geschäft ist komplett weggebrochen, so Brauers. Und weiter: »Wie lange sich das durchhalten lässt, weiß ich noch nicht. Festangestellte musste ich zum Glück nicht in Kurzarbeit schicken, ich beschäftige nur ab und zu Aushilfen.«

Die Aktion von Benedikt Brauers kann man entweder auf seiner Webseite oder auf seine Facebook-Seite verfolgen.

Mehr zum Thema

News

Die großen Sommer-Trends für Zuhause

Mit Beginn der Corona-Krise haben wir uns in die eigenen vier Wände verkrochen und dabei das Wohnen, Lernen und Arbeiten neu entdeckt. Der Rückzug,...

News

Wein & Corona: Was Sie wissen müssen

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Weinwelt? Wir haben die häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengefasst.

News

Falstaff 03/2020: Daheim genießen

Mit der neuen Ausgabe des Falstaff Magazins liefern wir Ihnen eine perfekte Anleitung für eine genussvolle Zeit zu Hause.

News

Mit #DeutschlandBestellt die Gastronomie unterstützen

So leicht kann Hilfe mit Genuss verbunden werden: Essen liefern lassen oder aber vor Ort abholen und damit die deutsche Gastronomiebranche und ihre...

News

Aktion »Leere Stühle« Dresden – Sechs Fragen

Von Dresden ausgehend machen inzwischen deutschlandweit Gastronomen mit Hilfe leerer Stühle auf ihre Not aufmerksam. Wir haben Kathleen Parma, eine...

News

Belvini.de unterstützt italienische Winzer

Wein trinken und damit helfen: Der Online-Shop unterstützt die Produzenten aus Italien und hat seine Lager im großen Stil gefüllt.

News

Andrea Lonardi: Reorganisation statt Stillstand

Die Gruppe Bertani Domains vereinigt mit Bertani, Puiatti, Val di Suga, Trerose, San Leonino und Fazi Battaglia sechs renommierte italienische...

News

Wie man seine Kinder während der Quarantäne beschäftigt

Seit Beginn der Quarantäne sind die Wochen zu Schnitzeljagden geworden, bei denen wir einen Spagat machen zwischen dem Versuch, so etwas wie eine...

Advertorial
News

Gesund kochen mit Spitzenköchen

In Corona-Zeiten wird mehr zu Hause gekocht – damit dabei die Gesundheit nicht auf der Strecke bleibt, lassen sich sechs Granden wie Maike Menzel oder...

News

Franco Adami: Optimismus und positives Denken

Franco Adami ist Eigentümer von Adami Spumanti, einem der Leitbetriebe im Prosecco Superiore Gebiet im Veneto.

News

Oktoberfest 2020 ist abgesagt

Die Münchner Wiesn findet in diesem Jahr aufgrund des Corona-Virus nicht statt.

News

Weinpakete für die persönlichen Corona-Helden

Winzer Maximilian von Kunow hat eine Initiative ins Leben gerufen, mittels der man sich auch bei den »stillen« Helden in der Corona-Krise bedanken...

News

Luigi Rubino: Nicht Krise sondern Stillstand

Die Tenute Rubino liegen im Salento, im Süden Apuliens. Neben Primitivo und Negroamaro setzt man bei Rubino stark auf Susumaniello.

News

Kempinski Hotel Frankfurt startet Eis-Drive-in

Das Fünf-Sterne-Hotel stellt sein Eis in der eigenen Patisserie her und bietet ab 20. April einen Drive-in an.

News

Angelo Gaja: Aktiv bleiben für danach

Einer der profiliertesten Winzer Italiens im Interview über die Corona-Krise und die Lage im Piemont.

News

»Emma Metzler« liefert nach Hause

Das Frankfurter Restaurant stellt auf »Home Cooking« um und liefert immer dienstags bis freitags typische Metzler-Klassiker in die eigenen vier Wände.

News

Kochen für Helden – Edition München

Auch in München haben sich Gastronomen zusammengeschlossen und kochen für die Alltagshelden in der Krise.

News

Das ultimative Steakhaus-Erlebnis für Zuhause

Wie die Zubereitung eines leckeren Steaks in Steakhaus-Qualität mit Otto Wilde auch von Zuhause aus gelingt.

Advertorial
News

Virtuelles Weinfest in der Pfalz

COVID-19 hat auch Auswirkungen auf die Weinfeste. In der Pfalz dreht man den Spieß kurzerhand um und bringt das Weinfest am 17. April nach »Dehäm«.

News

»Cordo«: Last Minute Ostermenü für zu Hause

Das Berliner Restaurant kocht nicht nur für Helden sondern liefert ab sofort ein dreigängiges Menü direkt nach Hause – für Ostern und auch für danach.