Künstler Hermann Nitsch mit Winzer Michael Martin / Foto: Falstaff, Topitschnig
Künstler Hermann Nitsch mit Winzer Michael Martin / Foto: Falstaff, Topitschnig

»Ich betrachte es als großes Glück, dass wir uns gefunden haben«, lobt Künstler Hermann Nitsch den Winzer Michael Martin, der mit dem Jahrgang 2012 die mittlerweile sechste Edition des Nitsch-Weins vinifizierte. »Er macht den Wein nach meinen Vorstellungen«, so Nitsch weiter. Im kleinen »Hold« auf der Wiener Josefstädterstraße hat man sich kürzlich eingefunden, um den neuen Nitsch-Wein zu präsentieren, den heuer zehn verschiedene Etiketten mit Farbstudien zieren - vom Künstler handsigniert, versteht sich.

Die Ernte war sehr klein, hatte man doch 2012 wettermäßig »alles Schlechte« erlebt, erzählt Winzer Michael Martin. Vor allem der Hagel im Weinviertel ließ die Erntemenge schrumpfen, womit der sonst schon exklusive, in der originellen Dopplerflasche gefüllte Wein aus Nitschs Weingarten in Prinzendorf nun noch rarer wurde.

Der Nitsch-Wein wird stilecht in der Dopplerflasche gefüllt / Foto: Falstaff, Topitschnig
Der Nitsch-Wein wird stilecht in der Dopplerflasche gefüllt / Foto: Falstaff, Topitschnig


Der Nitsch-Wein wird stilecht in der Dopplerflasche gefüllt / Foto: Falstaff, Topitschnig

Seit den 1970er-Jahren lebt und arbeitet Hermann Nitsch, der heute als einer der wichtigsten österreichischen Künstler gilt, auf Schloss Prinzendorf an der Zaya im nordöstlichen Weinviertel. Das Schloss fungiert aber nicht nur als Wohnstätte, sondern auch als Realisierungsort und Bühnenplattform für Nitschs Orgien Mysterien Theater. Auch international ist Hermann Nitsch, der heuer seinen 75. Geburtstag feiert, weithin bekannt. In Deutschland war der Österreicher Gastprofessor in Frankfurt am Main und Hamburg und unterrichtete lange Zeit an der Frankfurter Städelschule eine Klasse für interdisziplinäre Kunst. Nitsch-Sammlungen gibt es heute in München (Pinakothek), Frankfurt, Köln und Stuttgart.

Als im Jahr 2005 Michael Martin die »Pflege« des Nitsch'schen Weingartens übernahm, den der Künstler 1982 erwarb, entstand auch ein neus Konzept für den Nitsch-Wein, der bis dato nur bei privaten Feste des Künstlers ausgeschenkt wurde. Winzer und Künstler treffen sich regelmäßig, um zu besprechenm wie denn der neue Jahrgang sein sollte. Letzte Instanz dabei ist immer Hermann Nitsch.  





Hermann Nitsch im Gespräch mit Michael Martin / Foto: Falstaff, Topitschnig
Hermann Nitsch im Gespräch mit Michael Martin / Foto: Falstaff, Topitschnig

Wein nach alter Tradition 

Der Weingarten von Hermann Nitsch liegt in süd-östlicher Lage bei Prinzendorf/Zaya im Weinviertel. Der Boden ist ein typisches Lehm-Löss-Gemisch dieser Region mit idealer Wasser- und Temperaturspeicherung. Die geernteten Trauben sind ein Gemischter Satz vom Grünen Veltliner, Welschriesling, Müller Thurgau und heute selten gewordenen Sorten wie dem Grauen Portugieser. Der Wein soll im Sinne der traditionell-ursprünglichen Weine eine Wiederbelebung erfahren – als Pendant zu einem modern stilisierten Bouteillen-Wein.

Der naturbelassene Gemischte Satz wird schonend gepresst und verarbeitet. Der Wein wird wenig geschwefelt und ungefiltert in  limitierter Edition in für Österreich typische aber schon fast in Vergessenheit geratene Doppler-Flaschen (zwei Liter) gefüllt und mit kurzen Naturkorken inklusive Nitsch/Martinshof-Branding verschlossen.



Farbenfroh präsentieren sich die Etiketten des Jahrgangs 2012 / Fotos: beigestellt
Farbenfroh präsentieren sich die Etiketten des Jahrgangs 2012 / Fotos: beigestellt


Farbenfroh präsentieren sich die Etiketten des Jahrgangs 2012 / Fotos: beigestellt
Farbenfroh präsentieren sich die Etiketten des Jahrgangs 2012 / Fotos: beigestellt

Farbenfroh präsentieren sich die Etiketten des Jahrgangs 2012 / Fotos: beigestellt


www.martinshof.at

 

(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weinstadt Stuttgart: Nüchterne Weinselige

Bevor Daimler, Porsche & Co. den Großraum Stuttgart zum Mekka der Industrie machten, lebte Stuttgart vom Weinbau. Und noch immer zählt die Stadt...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

Ausgefallener WeinPlace von Elke Berner in Hamburg, der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

Advertorial
News

Loire – Ein Fluss und seine Weine

Der längste Fluss Frankreichs verbindet 43.000 Hektar AOC-Weinberge. Die vielfältigen Weine werden von versierten Meistern produziert.

Advertorial
News

Die Sieger der Falstaff Soave Trophy 2018

Der Tenuta di Corte Ciacobbe – Soave Superiore Vigneto Runcata der Familie Dal Cero belegt Platz eins und holt sich die Soave Throphy 2018.

News

Was ist dran an der Histamin-Hysterie?

Übelkeit, Migräne, rinnender Nase und Hautrötungen – Das Spektrum der Symptome einer Histaminintoleranz ist breit. Doch was ist dran am Histamin?

News

World Champions: F.X. Pichler

Franz Xaver Pichler hat Österreich in der internationalen Weinszene bekannt gemacht. Sein Sohn Lucas tut das heute mit der gleichen familientypischen...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Drexlers

Freiburgs Weininstitution mit saisonaler Küche und kompetentem WeinTeam.

Advertorial
News

Gewinnspiel: »Männerschnupfen« im »Weinhaus Henninger«

Das »Weinhaus Henninger« ist der ideale Ort zum Entspannen, in altem Gemäuer trifft Genuss auf Kultur. Wir verlosen die Teilnahme an einem...

Advertorial
News

Toskana on Tour: Dinner mit Marchesi Mazzei

Othmar Kiem, Falstaff-Chefredakteur Italien, und Filippo Mazzei führten im Düsseldorfer »Saittavini« und im »Ristorante Acetaia« in München durch ein...

News

Italien: »Volcanic Wines« von Nord bis Süd

Am Ätna auf Sizilien wurden die ersten zehn Jahre der »Volcanic Wines« zelebriert. Diese Weine verbindet der vulkanische Boden und eine ausgeprägte...

News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

News

La Vie en Bleu – eine Hommage an den Genuss

Champagner gibt es nur zu besonderen Anlässen? Nicht, wenn es nach Pommery geht! Das Champagnerhaus hält an, jeden Moment zu feiern. Mit Rezepttipp...

Advertorial
News

Mit Alexander Kohnen durch das GenussDuell

Der Sommelier, Ausbilder und Moderator führt durch den kulinarischen Wettbewerb am 5. November und gibt jetzt schon Tipps zur Weinauswahl.

Advertorial
News

Champagne: außergewöhnliche Weinlese 2018

Die heißen Temperaturen und sonnigen Tage des Sommers haben sich bezahlt gemacht: Die diesjährige Weinlese in der Champagne verspricht beste Qualität....

News

Die Top 10 im Piemont: Winzer & Weine

Die Hügel um die Stadt Alba sind im Herbst ein Hotspot für Genießer. Das verdankt das südliche Piemont auch den beiden Königsweinen, die hier...

News

VDP.GROSSE GEWÄCHSE präsentierte neuen Jahrgang in Berlin

115 VDP.Prädikatsweingüter stellten in der Hauptstadt einem interessierten Liebhaber- und Profi-Publikum ihre rund 450 Weine vor.

News

100 Parker-Punkte für Gewürztraminer »Epokale 2009«

Erstmals konnte ein Südtiroler Wein die Höchstwertung in Robert Parker’s Wine Advocate erzielen. Zuvor hatte schon Falstaff den Wein sehr hoch...

News

»Bistro Sommelier«: Das Beste aus zwei Welten

Die dänische Edelsteakhaus-Kette »MASH« hat in Hamburg umgebaut: Das Zweitrestaurant ergänzt nun mit französischen Klassikern die Steakauswahl des...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Ladendorfs Weinhaus

Silvia und Roland Ladendorf haben in Mainz ihre erste Weinbar unter eigenem Namen eröffnet und servieren einfachen Schoppenwein ebenso wie...

Advertorial