Emmerich Knoll sen. und jun. gehören mit ihrer ­tollen Wachauer Palette zu den Stars des neuen Guides
Emmerich Knoll sen. und jun. gehören mit ihrer ­tollen Wachauer Palette zu den Stars des neuen Guides / Foto: Petr Blaha

Falstaff-Chef­redakteur Peter Moser legt mit dem Weinguide 2011 bereits zum 14. Mal seinen umfassenden Jahresbericht über die Entwicklung der österreichischen Weinszene vor, unterstützt von Falstaff-Ita­lien-Korrespondent Dr. Othmar Kiem, der die ­besten Südtiroler Erzeuger kritisch unter die Lupe nahm. Gleich vorab: Das Weinjahr 2010 brachte für die Winzer aufgrund verschiedener Faktoren teils erhebliche Mengeneinbußen, es war die kleinste Ernte seit vielen Jahren. Qualitativ allerdings sind im Vorjahr viele ausgezeichnete Weißweine entstanden, besonderes Merkmal ist dabei eine in vielen Fällen recht prominente Säurestruktur, die da und dort noch etwas Flaschenreife verlangt, bis der Wein die rechte Harmonie gefunden hat. Gleichzeitig sind überdurchschnittlich hohe Extraktwerte anzutreffen, was in Kombina­­tion mit der Frische für ein sehr großes Reife­potenzial vieler Weine sorgen wird. Jene Kri­tiker, die den Jahrgang 2010 schon frühzeitig abgeschrieben haben, werden ihre Meinung à la longue vielleicht noch revidieren müssen – das legen jedenfalls die hohen Bewertungen im Falstaff Weinguide 2011 für die besten Jahrgangsvertreter durchaus nahe.

Die besten Weißweine nach Punkten:
98: Riesling Smaragd Weissenkirchner Achleithen 2010, Weingut Rudi Pichler, Wösendorf
97–99: Riesling Smaragd Vinothekfüllung 2010, Weingut Knoll, Dürnstein
97–99: Punkte: Riesling Smaragd Unendlich 2010, Weingut F. X. Pichler, Dürnstein
97: Riesling Smaragd Singerriedel 2010, Weingut Franz Hirtzberger, Spitz/Donau
97: Riesling Smaragd Wachstum Bodenstein 2010, Weingut Prager, Weißenkirchen
96–98: Riesling Smaragd Steinertal 2010, Weingut Alzinger, Dürnstein
96: Tiglat 2008 CH, Weingut Velich, Apetlon
95–97: Riesling Smaragd Bruck 2010, Weingut Josef M. Högl, Spitz/Donau
95–97: Das Beste vom Riesling Große Reserve 2010, Weingut Malat, Palt
95–97: Riesling Privat Erste ÖTW Lage, Senftenberger Pellingen 2010 Wein-Gut Nigl, Senftenberg

>> Gewinnspiel: Wir verlosen eine Magnum des 98-Punkte-Rieslings von Rudi Pichler


Gerhard Markowitsch gehört zu den besten Rotweinwinzern / Foto: beigestellt
Gerhard Markowitsch gehört zu den besten Rotweinwinzern / Foto: beigestellt


Was die Rotweine anbelangt, so betritt in dieser Ausgabe der Jahrgang 2009 erstmals in voller Breite die Weinbühne, ein Jahr, in dem die österreichischen Winzer teilweise spektakuläre Qualitäten zu bieten haben. Für viele Fachleute handelt es sich bei 2009 um den besten Rotweinjahrgang, den es bisher gab. Seinen vollen Niederschlag wird dieser Umstand dann gegen Jahresende im Falstaff-Rotweinguide finden, der aktuelle Guide gibt aber bereits mehr als einen ersten Vorgeschmack dessen, worauf man sich freuen darf.

Die besten Rotweine:

95–97 Punkte:
- Alte Reben Neckenmarkt 2009 BF, Weingut Moric, Großhöflein
- Blaufränkisch Reihburg 2009, Weinbau Uwe Schiefer, Welgersdorf

94–96 Punkte:
- Blaufränkisch Spiegel 2009, Weingut Paul Achs, Gols
- Blaufränkisch Jungenberg 2009, Weingut Markus Altenburger, Jois
- »1015« 2009 CF/ME/CS, Weingut Feiler-Artinger, Rust
- »G« 2007 BF/SL, Weingut Gesellmann, Deutschkreutz
- Bärnreiser 2009 ZW/ME/CS/BF, Weingut Hans und Philipp Grassl,
  Göttlesbrunn
- Cupido 2009 BF, Weingut J. Heinrich, Deutschkreutz
- Perwolff 2009 BF, Weingut Krutzler, Deutsch Schützen
- Pinot Noir Reserve 2009, Weingut Gerhard Markowitsch, Göttlesbrunn
- Paradigma 2009 ZW/BF/ME, Weingut Claus Preisinger, Gols
- St. Laurent Zagersdorf 2009, Weingut Rosi Schuster, St. Margarethen
- Blaufränkisch Mariental 2009, Weingut Ernst Triebaumer, Rust


Richard Zahel aus Mauer, ein Wiener Qualitätsgarant / Foto: beigestellt
Richard Zahel aus Mauer, ein Wiener Qualitätsgarant / Foto: beigestellt

Peter Moser hat auch heuer wieder während der vergangenen Monate mehr als 3000 Weine von über 400 teilnehmenden österreichischen ­Betrieben, sowohl bereits fertig gefüllte wie auch Fassproben, verkostet und nach dem international üblichen 100-Punkte-System bewertet. (Fassprobenwertungen erkennt man an den von-bis Angaben in Klammer)

Katharina Lackner-Tinnacher erzeugt feine steirische Kreszenzen / Foto: Manfred Klimek, beigestellt
Katharina Lackner-Tinnacher erzeugt feine steirische Kreszenzen / Foto: Manfred Klimek, beigestellt


Bereits Mitte Juni ist aus Anlass des sogenannten »Weingipfels«, der von der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft in jenen Jahren organisiert wird, in denen keine VIEVINUM stattfindet, und bei dem fast 200 internationale Weinjournalisten und Händler die heimischen Wein­regionen bereisen, Peter Mosers englische Kurzfassung des aktuellen Weinguides mit dem Titel »The Ultimate Austrian Wine Guide 2011/12« erschienen, in dem nunmehr bereits zum achten Mal speziell jene Betriebe präsentiert werden, die auf dem internationalen Parkett präsent sind oder weitere Exporttätigkeiten anstreben. Dieser Führer wird im Laufe des Jahres auch noch in russischer Sprache erscheinen.

Roland Velich und Hannes Schuster sind mit Finesse erfolgreich / Foto: Moritz Schell
Roland Velich und Hannes Schuster sind mit Finesse erfolgreich / Foto: Moritz Schell


Der neue Falstaff Weinguide zeigt eine für Österreich ganz signifikante Entwicklung auf, denn der Trend hin zu biologischem oder bio­dynamischem Weinbau hat sich noch weiter verstärkt. Kein anderes Weinbauland der Welt hat einen derart hohen Prozentanteil an zertifiziertem Biowein, was das angeht, ist Österreich bereits Weltmeister. Es scheint hier einen echten Dominoeffekt zu geben, denn immer mehr Winzer ­interessieren sich für die nachhaltige Bewirtschaftungsweise und suchen auch in der Vinifikation neue Wege. Wurde vor nicht allzu langer Zeit über Beton-Eier, Tongefäße ­antiker Bauart, Stichwort »Amphorenwein«, oder den bewussten Verzicht auf Schwefelung noch gelächelt, so hat sich dieses Lächeln oft genug in ein bewunderndes Staunen verwandelt. Und auch der Konsument ist ganz offensichtlich immer öfter bereit, alternative Wege mitzugehen, und findet Gefallen an diesen Weinen. Erst durch diese Bereitschaft wird diese an Experimenten reiche Entwicklung möglich. Es ist ja keinesfalls so, dass diese »neuen« Weine wie zum Beispiel Bernhard Otts Grüner Veltliner aus dem ­irdenen georgischen Kvevri oder der rote »Amphorenwein« von Landauer-Gisperg in der Thermenregion als die neuen Leitbilder fungieren sollen, aber als interessante Bereicherung des Gesamtspektrums haben sie absolut Sinn.

Hans Tschida ist mit ­seiner Sämling TBA  ganz weit oben / Foto: Steve Haider
Hans Tschida ist mit ­seiner Sämling TBA ganz weit oben / Foto: Steve Haider


Der neue Falstaff Weinguide bietet eine Fülle von empfehlenswerten Weinen, die sich darauf freuen, von Ihnen entdeckt zu werden.


Falstaff Weinguide 2011
Falstaff Weinguide 2011



Falstaff Weinguide 2011

Das Standardwerk in Sachen Wein aus Österreich und Südtirol.
Falstaff-Chefredakteur Peter Moser und Südtirol-Redakteur Othmar Kiem beschreiben im neuen Falstaff Weinguide 2011 auf über 800 Seiten 3000 verkostete Weine von fast 455 Weingütern. Jetzt um € 16,90 im Zeitschriften- und Buchhandel erhältlich sowie HIER zu bestellen.




Den ganzen Artikel inklusive der best-bewerteten Weine in den Kategorien »Weißwein«, »Leichter Weißwein«, »Rotwein« und »Süßwein« lesen Sie im Falstaff Nr. 5/2011 - Jetzt im Handel!

Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

  • Palais Niederösterreich
    01.07.2011
    FALSTAFF Grüner Veltliner Gala 2011
    Verkosten Sie die Spitzenweine der österreichischen Traditionsrebsorte!
  • Mehr zum Thema

    News

    Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

    Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

    Advertorial
    News

    Shortlist mit aktuellen Weintipps

    Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

    News

    Die zweite Chance des Orleans

    Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

    News

    Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

    Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

    Advertorial
    News

    Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

    Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

    News

    Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

    Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

    Advertorial
    News

    Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

    News

    Die besten Chardonnays aus aller Welt

    Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

    News

    Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

    News

    Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

    Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

    News

    So kommen die Perlen in den Wein

    Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

    News

    Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

    Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

    News

    Méthode Ancestrale: Prickelnde Renaissance

    Die Méthode ancéstrale ist insbesondere bei Naturweinmachern beliebt. Sie erlaubt eine Schaumweinbereitung ohne Zusatzstoffe.

    News

    Wein aus den Alpen

    Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

    News

    Duero: Iberiens Lebensader

    Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...

    News

    100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

    Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

    News

    Tasca d’Almerita ist »European Winery 2019«

    Das sizilianische Weingut überzeugte die Redaktion des renommierten US-Fachmagazins Wine Enthusiast mit herausragender Qualität und nachhaltigem...

    News

    Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

    Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

    News

    Hans Kilger: Die kulinarische Welt eines Bessermachers

    Ein rätselhafter Münchner Investor kauft im steirischen Weinland alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dahinter steht Hans Kilger, der...