Das Glühweinrezept des Raugrafen von Wackerbarth

Genuss wie früher: »Weiß & Heiß« von Schloss Wackerbarth.

Foto beigestellt

Genuss wie früher: »Weiß & Heiß« von Schloss Wackerbarth.

Foto beigestellt

Für Tageszeitungs-Praktikanten ist es eine typische Recherche- und Schreibübung in der Lokalredaktion, für Weinkontrolleure eine der unliebsamsten Pflichten im Jahresablauf: die Glühweinverkostung auf dem Weihnachtsmarkt. In der Regel ist es besser, wenn man nicht allzu genau weiß, was im großen Topf landet – und dort mit reichlich Zucker vermischt wird.

Doch Glühwein kann durchaus ein seriöses und komplexes Getränk sein – das belegen in den letzten Jahren immer mehr Weingüter mit eigenen Kreationen. Das sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth bringt nun sogar das Ergebnis historischer Studien in die Flasche: Denn ein Mitarbeiter des Hauptstaatsarchivs Dresden entdeckte im Jahr 2013 in weinbaulichen Notizen von August Raugraf von Wackerbarth (1770-1850) ein handgeschriebenes Glühwein-Rezept. Das Rezept geht von Weißwein als Grundstoff aus, und die Mengenangaben beziehen sich auf eine Dresdner Kanne à 0,93 Liter:

»4 Loth (1 Loth = 14 Gramm) Zimmet-Puder
2 Loth Ingwer
1 Loth Anis-Körner
1 Loth Galgant
1 Loth Muskatnüsse
1 Loth Kardamom
1 Gran (= 0,5 Gramm) Safran

Erhitze, misch und seihe (siebe) es und munde es mit Honig und Zucker ab!«

Die genannten Gewürzmengen – mehr als 50 Gramm Zimtpulver auf einen Liter Flüssigkeit – erscheinen recht großzügig dimensioniert: Wahrscheinlich war das Originalrezept auf die schlichtesten und extraktärmsten Weißweine jener Tage zugeschnitten.

Das Original-Rezept aus dem Jahre 1834.
Das Original-Rezept aus dem Jahre 1834.

© So geht sächsisch/Sebastian Arlt

Für Weinfreunde, die zu wenig Zeit haben, um mit dem alten Rezept am eigenen Herd zu experimentieren, produziert das Sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth »Weiß & Heiß«: In diesem Glühwein auf Basis sächsischen Weißweins ist der Zucker durch Traubensaft und Orangenlikör ersetzt, aus der Gewürzmischung des Raugrafen haben es Zimt, Safran, Kardamom und Ingwer in die moderne Neuinterpretation geschafft.

© Falstaff/Sautter

Im Selbstversuch des Schreibenden zeigte sich ein nach Zimt, Anis und Orange duftender Glühwein, der am Gaumen erstaunlich gehaltvoll wirkt und dessen leicht viskose, fruchtige Süße von harmonischer Säure belebt ist. Eine ebenfalls recht präsente Minz-Komponente lässt den Verkoster an einen Müller-Thurgau als Basiswein denken. Und ist da nicht auch eine Spur von Scheurebe-Würze? Wie auch immer: Minusgrade, ihr könnt kommen!

o.J. »Weiß & Heiß«, € 8,90 (im Geschenkset mit zwei Glühweintassen 19,90 Euro)

www.schloss-wackerbarth.de

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

News

Der große Falstaff Sparkling-Test

Sind es nur die Franzosen, die mit ihren Champagnern die besten Schaumweine der Welt erzeugen? Falstaff wollte es genau wissen und lud eine...

Rezept

Lachsforelle mit Senfgurke und Pumpernickel

Der österreichische Spitzenkoch Martin Fauster hat uns verraten, welches Gericht er zu Weihnachten am liebsten kocht.

News

Mein Geschmack von Weihnachten: Mario Gamba

Gamba verrät dem Falstaff seine beiden besten Weihnachtsrezepte und gibt uns einen Einblick in seine ganz persönlichen Weihnachtstraditionen.

News

Weingut Wurm: Die Erfüllung eines Traumes

Neuwinzer Robert Wurm vereint Kampfsport mit Wein – entdecken Sie die Weine der Lorcher Weinberge.

Advertorial
Rezept

Schwarzfederhuhn-Poularde im Ganzen mit schwarzem Norcia Trüffel und kleinem Gemüse

Der Münchner Spitzenkoch Mario Gamba verrät eines seiner liebsten Weihnachtsrezepte.

Rezept

Weihnachtskugel 2016: Lebkuchenmousse gefüllt mit Bratapfelkern umhüllt von roter Schokolade

Das Café Central stellt uns ihre Weihnachtskugeln vor.

News

Mein Geschmack von Weihnachten: Andreas Caminada

Falstaff fragte den Schweizer Spitzenkoch nach seinen ganz persönlichen Erinnerungen an das Fest der Liebe – auch kulinarisch. Inklusive Rezepttipp.

News

Gewinnspiel: Drei Adventskalender von Spirit of Spice gewinnen!

Geben Sie dem Countdown auf Weihnachten die passende Würze – mit einem Adventskalender und dem X-mas Salz von Spirit of Spice.

Advertorial
Rezept

Rumkugeln mit Macadamia-Creme und Havana Club Añejo 7 Años

Eine weihnachtliche Mehlspeise mit hochprozentigem Inhalt.

Rezept

Geschmorte Gans / karamellisierter Rotkohl / glasierte Maronen

Rezept von Stefan Hermann, Restaurant ­»bean&beluga«, Dresden, Deutschland.

News

Die Top 10 Weihnachtsmärkte in Berlin

In Berlin kann man zwischen fast 90 Weihnachtsmärkten wählen – wir haben die zehn Besten der Stadt zusammengetragen!

News

Die Top 10 Weihnachtsmärkte in Hamburg

Ob am Rathausplatz, am Michel oder an der Alster: Weihnachten breitet sich in Hamburg aus, wir haben die Top 10 für Sie zusammengestellt.

News

Die schönsten Christkindlmärkte Südtirols

Die Südtiroler Christkindlmärkte laden zum Essen, Trinken und Einkaufen ein. Was sie besonders auszeichnet, sind ihre Authentizität und ihre...

Rezept

Scotch Beef g.g.A. Filet mit Waldpilzen und Parmaschinken

Das richtige Fleisch macht den besten Braten: Mit Rind- und Lammfleisch aus Schottland wird Weihnachten zum Qualitätshöhepunkt!

Rezept

Entenleber-Pavé mit Feigen

Rezept von Peter Knogl, Restaurant »Cheval Blanc«, Basel, Schweiz.

Rezept

Gegarter Wildfangsaibling / bunte Karotten / wilder Brokkoli / Wildkräutern

Rezept von Sascha Hoffmann, Restaurant ­»Fuhrmann«, Wien, Österreich.

Rezept

Bärentatzen mit Cashew-Orangen-Creme

Der mürbe Klassiker aufgepeppt mit feiner Cashew-Orangen-Füllung verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten.