Die Weinberge von Veuve Clicquot zählen zu den besten der Champagne / Foto: Veuve Clicquot
Die Weinberge von Veuve Clicquot zählen zu den besten der Champagne / Foto: Veuve Clicquot

Das Leben von Madame Clicquot hätte dem vieler junger Mädchen in Frankreich des 18. Jahrhunderts ähneln können. Als Spross einer reichen Familie heiratete sie im Jahre 1798 Francois Clicquot, den Eigentümer eines Champagnerhauses und gebar ihm eine Tochter, Clémentine. Als ihr Mann früh starb, entschied sich die nunmehrige Witwe (»Veuve«) Clicquot zur Überraschung vieler aber dafür, den Betrieb selbst zu übernehmen - in den damaligen Zeiten gewiss keine Alltäglichkeit.

Marketing-Koryphäe
Die erst 27-jährige Witwe war eine der ersten Frauen, die an der Spitze eines Männerbetriebes standen. Mit unglaublich visionärem Denken führte sie ihren Betrieb in die internationale Spitzenklasse. Zum Beispiel war Barbe-Nicole Clicqout schon damals die Wichtigkeit von Einzigartigkeit und Marketing bewusst. Höchstpersönlich entwickelte sie den genauen gelblichen Farbton, unter dem die Champagner von Veuve Cliqout bis heute bekannt sind: Die »Farbe des Dotters aus den Eiern der berühmten, mit Mais gefütterten Bresse-Hühner«, lautete Clicqouts Farbcode.

Auch technisch stand Clicquot für Innovation: Löcher in ihrem Küchentisch waren der Ursprung für das erste Rüttelpult der Geschichte. Stolz, beharrlich und motiviert überwand sie die klimatischen Ungewissheiten des trockenen Landes und forderte immer nur eine Qualität: die beste.

Volle Auftragsbücher
Und auch in wirtschaftlicher Taktik war Barbe-Nicole Clicqout eine Vorreiterin. Die ehrgeizige Visionärin sah voraus, dass die von Napoleon I. errichtete Blockade fallen würde und überschwemmte den eleganten russischen Hof mit ihrem Champagner. Die restlichen europäischen Höfe folgten. Mit ihrem angeborenen Gespür für Luxus war sie die erste Person, die den internationalen Erfolg des Champagners vorhersah. Die Auftragsbücher waren immer bereits ein Jahr im Voraus gefüllt.

1866 starb Madame Clicquot im Alter von 89 Jahren, ihr Erbe lebt und gedeiht aber weiter: Mit seiner Kombination aus Kühnheit und Eleganz ist Veuve Clicquot heute auf der ganze Welt ein Synonym für Genuss, Qualität und Luxus.

Einen Hauch der Schaffenskraft dieser einzigartigen »Grande Dame der Champagne« können auch die Besucher der Falstaff Champagnergala in Berlin genießen: Veuve Clicquot ist eines der renommierten Champagnerhäuser, die ihre edlen Kreationen zur Verkostung präsentieren.

INFO
Termin:
Donnerstag, 5. Dezember 2013
Zeit: Beginn um 17.30 Uhr
Ort: Berlin Capital Club, Mohrenstraße 30, 10117 Berlin


TICKETS
Vorverkauf: € 59,– >>> Hier online bestellen
Mitglieder Berlin Capital Club: € 49,–
Abendkasse: € 69,–

http://at.amiando.com/Champagnergala2013.html

(sb)

Mehr zum Thema

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Leopold Restaurant

Im Pfälzer Weinort Deidesheim verwöhnt das VDP-Weingut von Winning mit einer erstklassigen Weinkarte und regionalen, hochwertigen Speisen.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Winelive

Ein herzliches Team und tolle Öffnungszeiten der Weinhandlung raten zu einem Besuch in Meerbusch.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Witwenball

Aus dem Tanzlokal der 1920er Jahre machten Julia und Axel Bode ein gastronomisches Allround-Talent.

Advertorial
News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Chianti Classico Trophy 2018: Die Sieger

Einst der Inbegriff italienischen Lebensstils, dann viele Jahre verpönt und nun wieder zurück: Der Chianti Classico. Die Trophy geht diesmal an...

News

Rioja: Entdecken Sie Spaniens Top-Region

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Rioja, die Wiege des spanischen Weinbaus. Von modern und opulent bis hin zu klassisch und elegant: Holen Sie sich...

Advertorial
News

Menger-Krug Sekt: Keiner von »der Stange«

Vier Premium-Cuvées in »Brut« – charaktervoll, ausdrucksstark und gegen den Mainstream.

Advertorial
News

World Champions: Der Wein des Prinzen

Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

News

Loire: Der Garten Frankreichs

Der »Jardin de la France« wird seinem Namen gerecht. Entlang der Loire harmonisieren die Weine mit jeder noch so facettenreichen Speisekarte.

Advertorial
News

»Abadía Retuerta«: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel »Abadía Retuerta LeDomaine«.

News

Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weihnachten fürstlich feiern mit ALDI SÜD

Zu keiner Zeit des Jahres dürfen wir derart schlemmen wie zu Weihnachten – das Fest der Liebe ist auch eines der Gaumenfreuden. Genießen Sie einen...

Advertorial
News

Weingut Franz Keller hat Kollektion des Jahres

Im angesehenen Kaiserstühler Weingut vollzieht sich der Generationenwechsel – Friedrich Keller jr. spitzt die Stilistik, für die das Weingut seit...

News

Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

Schaumwein- und Champagnergläser gibt es in Hülle und Fülle. Angeboten werden für die sprudelnden Weine Schalen, Flöten, Kelche, aber auch...

News

Gelungene Premiere der WEINSELIG Weinmesse

Liebhaber italienischer Weine kamen bei der ersten Weinmesse von Di Gennaro in Stuttgart voll auf ihre Kosten.

Advertorial
News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

König Brunello bei Tisch

Wein und Region sind fast nirgendwo so verflochten wie der »Brunello« mit Montalcino in der Toskana. Auf über 2.000 Hektar in der Gegend wird jedoch...

Advertorial
News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem »Nére 2016« gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...