»CrustaNova«: Fangfrische Salzwassergarnelen aus Bayern

Bayrische Salzwasser-Garnelen.

Foto beigestellt

Bayrische Salzwasser-Garnelen.

Bayrische Salzwasser-Garnelen.

Foto beigestellt

Bayern, das ist Bier, Brezel, Weißwurst – und in Zukunft auch Garnelen. Fangfrische, bläulich-schimmernde Bio-Salzwassergarnelen. »Pure Prawns«, wie Fabian Riedel sie nennt. Die Idee dazu hatte Riedel gemeinsam mit Max Assmann. Die Beiden gründeten 2012 ihr erstes eigenes Unternehmen »CrustaNova«. Mit Erfolg: Eckart Witzigmann war einer der ersten, der die Garnelen verkostete, das Restaurant »Matsuhisa Munich« des japanischen Spitzenkoch Nobu Matsuhisa wird regelmäßig beliefert, Roland Trettl hat persönlich auf der Farm in Langenpreising vorbeigeschaut und die Bayrische Umweltministerin Ulrike Scharf hat sich auch schon angekündigt. Doch nicht nur die Spitzengastronomie ist begeistert: Der Farmverkauf zieht jeden Freitag Kunden aus ganz Bayern an, die für den privaten Genuss einkaufen.

Riedel und Assmann haben eine Marktlücke entdeckt und sind gerade dabei, Garnelen auf den Speisekarten der gehobenen Gastronomie zu etablieren. Denn Spitzenköche hierzulande haben Garnelen rigoros von der Karte gestrichen. Grund dafür sind der mit dem Import untrennbar verbundene Einsatz von Antibiotika, um die Tiere gesund zu halten, ebenso wie sehr Fischmehl-lastiges Fischfutter sowie die brutale Tötung der Tiere. Für den Transport müssen die Garnelen tiefgefroren werden – was schlussendlich auf dem Teller landet ist also alles andere als frisch und das schmeckt man. Auch für Fabian Riedel war nach der Erkenntnis Schluss mit dem Garnelen-Genuss: »Nachdem ich mich in die Thematik intensiv eingelesen habe, habe ich in Deutschland keine Garnelen mehr gegessen.«

Die bläulich schimmernden Garnelen schwimmen sechs Monate unter besten Bedinugungen in bajuwarischem Salzwasser.

Die bläulich schimmernden Garnelen schwimmen sechs Monate unter besten Bedinugungen in bajuwarischem Salzwasser.

Foto beigestellt

Ohne Antibiotika zum Erfolg

Doch Garnelen sind begehrt – Gund genug also einen Weg zu finden, die Krustentiere fernab der südostasiatischen Mangrovengebiete zu züchten. 2014 begann der Bau der geschlossenen Farm, nach knapp einem Jahr wurden im August 2015 die ersten Larven ausgesetzt, sechs Monate später konnte dann der Verkauf beginnen. Die geschlossenen Farm in Bayern hat gegenüber den in Asien üblichen offenen Farmen den Vorteil, dass weder Regen, noch Vogelkot oder sonstiger Schmutz in die Becken kommen, die in Asien üblichen Krankheitserreger sind in Euroa schlicht und ergreifend nicht existent. Dadurch kann »CrustaNova« komplett auf Antibiotika verzichten. Ein großer Pluspunkt.

Die moderne Garnelen Farm in Langenpreising.
Die moderne Garnelen Farm in Langenpreising.

Foto beigestellt

Oberste Priorität: Hygiene

Die Hygienevorschriften in der Halle sind streng: Rein kommt man nur durch eine Schleuse und mit entsprechender Schutzkleidung. Die Garnelen schwimmen in der größte Aquakultur-Kreislaufanlage für Shrimps in Europa, das Salzwasser, in dem sie sich tummeln, wird zu 98 Prozent aufbereitet und stündlich gereinigt und bleibt dadurch sauber. Kurz bevor sie die Geschlechtsreife erreichen werden die Tiere abgefischt und mittels »sanftem« Gleichstrom getötet. Von der Larve bis zur Tötung durchlaufen die Tiere vier voneinander getrennte Kreisläufe. Sollte also doch einmal Schmutz in eines der Becken gelangen ist davon nicht der gesamt Bestand sondern nur ein Viertel betroffen und ein Totalausfall somit nahezu unwahrscheinlich.

Die Garnelen stehen unter steter Beobachtung.

Die Garnelen stehen unter steter Beobachtung.

Foto beigestellt

Das Futter bezieht das Unternehmen – noch – aus Frankreich. Dabei handelt es sich um Bio-Futter das weniger Fischmehl, dafür mehr Erbsen und Getreide beinhaltet. In ferner Zukunft möchte Riedel aber sein eigenes Futter anmischen – doch davor wird erst einmal der Online-Shop umgesetzt und weiterhin die Werbetrommel gerührt. Und wenn das Konzept auch zukünftig so gut angenommen wird steht einer Expansion nichts mehr im Wege.

Info

CrustaNova
Straßäcker 6
85465 Langenpreising

Farmverkauf: Jeden Freitag von 12 bis 18 Uhr
www.crustanova.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

Rezept

Shrimpscocktail mit Sauce Marie Rose

Zur Weihnachtszeit kann es schon mal stressig werden. Vorallem beim Festtagsmenü. Diese Vorspeise überzeugt nicht nur kulinarisch, sondern ist auch...

Rezept

Gegrillter Oktopus mit zerdrückten Schnittlauch-Kartoffeln und Sauce Cap-Ferrat

Ein Rezept von Denis König aus dem Restaurant »Le Salzgries« in Wien.

Rezept

Causa Krebserl

Rezepttipp aus Schellhorns Generationenkochbuch – hier eine Kreation von Juniorchef Feilx Schellhorn.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Garnelen sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzenköche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

Rezept

Rosenkapern, Melonensaft, Kaisergranat

Kaisergranat mit Twist aus dem Kochbuch »Fermentation« von Heiko Antoniewicz und Michael Podvinec.

Rezept

Jakobsmuschel und Langostino auf ­belgischem Chicorée und Limonenbutter

Das Team des »Ikarus« interpretiert als Hommage an den großen Koch Eckart Witzigmann eines seiner bekanntesten Rezepte neu.

Rezept

Gefüllte Krebsnasen mit Kohlrabi

Europäische Flusskrebse von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rezept

Bretonischer Hummer mit schwarzen Ravioli

Das beste aus dem Meer von Kochlegende Eckart Witzigmann: Mit Tintenfisch-Tinte gefärbte Nudelteigtaschen und gebratenem Hummer.

Rezept

Miesmuscheln / Kartoffel / Tomate

Wer in der Karwoche auf Fleisch verzichten will, bekommt mir diesem simplen Gericht Genuss serviert.

Rezept

Garnele / Bohne / Schafskäse

Die Meeresfrüchte sind schnell zubereitet, dazu gibt's ein würziges Ragout.

Rezept

Wikinger-Macaron

Kevin Fehling besinnt sich auf handwerkliches Können und Neuinterpretationen klassischer Rezepte.

Rezept

Muscheln, Püree und eine Saucen-Variante des Ursprungsrezept

Muscheln mal anders: Stefan Resch vom Park Hyatt Vienna variiert das Ursprungsrezept durch ein Gemüsepüree und eine mit Safran durchzogene Sauce.

Rezept

Sole Grano / Vongole / Calamaretti

Mediterran inspirierter Genuss an kalten Wintertagen.

Rezept

Jakobsmuschel / Markscheibe / Trottarga

Durch das Pulver von dehydriertem Kaviar wird dieses Gericht zu etwas ganz Besonderem.

Rezept

Auster / Kaviar / Gurke

Mit diesem kleinen Gericht holen Sie sich einen Hauch Luxus auf den Teller.