Mit Crémant de Loire prickelnde Momente erleben.
Mit Crémant de Loire prickelnde Momente erleben. / Foto: © InterLoire Stevens Frémont

Seine brillante Farbe, sein edles Mousseux, seine Tradition, sein unverwechselbares Terroir und seine einzigartigen Rebsorten – das alles macht ihn zu einem Genuss der besonderen Art….den Crémant de Loire. In Frankreichs zweitgrößter Schaumweinregion wird der Crémant de Loire nach streng kontrollierten Qualitätsvorgaben hergestellt und bietet eine spannende und einzigartige Alternative im Premiumsegment und sorgt für Begeisterung bei deutschen Schaumweinfreunden.

Prickelnde Geschichte
Der Ursprung des Crémant de Loire reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Damals wurden auch die ältesten Schaumweinhäuser gegründet. Der Crémant de Loire wird sowohl in der Touraine als auch im Anjou-Weingebiet produziert und wird seitdem für seinen zugleich jugendlichen, luxuriösen und festlichen Charakter geschätzt. Als erster Crémant überhaupt erhielt der Crémant de Loire (zusammen mit dem Crémant de Bourgogne) am 17. Oktober 1975 den Status einer AOC (Appellation d’Origine Contrôlée, kontrollierte Herkunftsbezeichnung). Davor hat so manch renommierter Champagnerproduzent an der Loire Trauben gekauft.


Das Loire-Tal bietet eine atemberaubende Kulturlandschaft / © InterLoire Ralf Kaiser
Das Loire-Tal bietet eine atemberaubende Kulturlandschaft / © InterLoire Ralf Kaiser


Crémant ist nicht gleich Crémant und nicht jeder französische Schaumwein außerhalb der Champagne ist ein Crémant im Sinne der geschützten Auflagen der Crémant Appellation wie die AOC Crémant de Loire.

Eine einzigartige Mischung
Das Weingebiet der Loire zeichnet sich durch besondere Böden und ein vom Meer beeinflusstest Klima aus. In Kombination mit ausgesuchten Rebsorten sowie natürlichen Kalksteinhöhlen zur Lagerung ergibt sich eine einzigartige Mischung, aus der Schaumweine mit feiner Struktur, Frische und eleganter Frucht entstehen. Produziert wird der Crémant de Loire von mehr als 300 Winzern und einem Dutzend Handelshäusern. Wie bei allen Loire-Schaumweinen spielen beim Crémant de Loire die Leitrebsorten Chenin Blanc – mit der typischen Frische und Mineralität – und Cabernet Franc – mit seinen beerigen Noten – eine besondere Rolle. Sie verleihen dem Crémant de Loire Schmelz und Komplexität. Daneben dürfen geringe Prozentsätze weiterer Sorten verwendet werden, wie etwas Chardonnay, der häufig eingesetzt wird, um der Assemblage noch mehr Geschmeidigkeit zu verleihen.

Die beiden Hauptsorten des Crémant de Loire: Chenin Blanc und Cabernet Franc / Fotos: © InterLoire Stevens Frémont
Die beiden Hauptsorten des Crémant de Loire: Chenin Blanc und Cabernet Franc / Fotos: © InterLoire Stevens Frémont


Die AOC Crémant de Loire ist die bedeutendste Schaumwein-Appellation der Region, sie zählt zu den größten Schaumwein-Herkünften Frankreichs. Daher sind auch die Vorgaben für den Crémant de Loire besonders streng: Die Trauben müssen von Hand gelesen und schonend verarbeitet werden. Aus jeweils 150 Kilogramm Trauben dürfen nicht mehr als 100 Liter Most gewonnen werden. Crémant de Loire wird wie in der Champagne nach der ersten alkoholischen Gärung auf Flasche gezogen und mindestens ein Jahr auf der Hefe gelagert – häufig aber auch drei Jahre und einige Jahrgangscrémants noch deutlich länger, damit sich die Aromen besser entwickeln und eine feine Perlage entsteht.

Vielfalt im Glas
Crémant de Loire ist nicht zuletzt deswegen so beliebt, weil Genißer seinen Facettenreichtum schätzen. Optimal serviert bei sechs bis acht Grad Celsius im tulpenförmigen, schlanken Schaumweinglas verspricht sein Genuss prickelnde Erlebnisse. Die sowohl reinsortig als auch als Cuvées ausgebauten Perlen gibt es in vielen Spielarten, so dass sie sich bei ganz unterschiedlichen Gelegenheiten einsetzen lassen – sei es als Aperitif, zum Dinner-Menü, zum romantischen Tête-à-tête oder bei Partys. Crémant de Loire ist selbst exotischen Häppchen gewachsen: Geflügelspieße mit Sesam lackiert und Ingwer beispielsweise bieten dem Gaumen willkommene Überraschungen. Die röstigen, leicht nussigen Noten des Sesams ergänzen sich ideal mit den feinen Toastaromen des Crémants.

Speisenempfehlung: Crémant de Loire passt wunderbar zu Safransrisotto mit Jacobsmuschel und Fenchel / Foto: © InterLoire Ralf Kaiser
Speisenempfehlung: Crémant de Loire passt wunderbar zu Safransrisotto mit Jacobsmuschel und Fenchel / Foto: © InterLoire Ralf Kaiser


Die weißen Crémants de Loire fallen durch strahlende Brillanz und goldenen Schimmer auf. Vom blassen Stroh bis hellem Goldgelb mit grünlichen Reflexen spielen die unterschiedlichsten Farbnuancen im Glas. In der Nase verbinden sich Noten von weißen Früchten, Zitrus, Zitronenmelisse, Lindenblüten, Haselnuss, Mandel, und Feuerstein gelegentlich auch ein Hauch von Vanille und Lakritz, und ergeben eine sinnliche Aromenvielfalt. Am Gaumen animieren Frische, Balance und Lebendigkeit zum nächsten Schluck.

Der Rosé-Crémant de Loire spielt farblich vom blassen Rosa mancher Rosenblüten über lachsfarbene bis in helle, kirschrote Nuancen hinein. Reizvolle Noten von kleinen roten Früchten und ihr weiniger Charakter, der gelegentlich auch Anklänge von Tannin verspüren lässt, verleihen dem Crémant de Loire Rosé seinen Charme und machen ihn zum idealen Speisebegleiter.


Eine Reise wert ...

An der Loire wird der Tourismus und besonders der Weintourismus groß geschrieben. Allein in und um Saumur entdecken jährlich eine halbe Million Besucher die Schönheiten dieser Region. Legendäre Schlösser, unterirdische Steinbrüche und Höhlen (die Troglodyten), zahlreiche Feste, die weltberühmte Reitschule Cadre Noir und nicht zuletzt die zahlreichen Keller, die zur Besichtigung und Verkostung einladen machen die Loire zu einer abwechslungsreichen wie spannenden Reisedestination. Bei Kellerführungen und Wanderungen durch die idyllischen Weinberge lernt man die Landschaft, ihre Leute und natürlich den Crémant de Loire auf einzigartige Weise kennen. Ein Besuch in einer der 4 Weinhäuser von InterLoire (Tours, Saumur, Angers und Nantes), die ein großes Angebot an Crémant de Loire bieten, ist ein in jeder Hinsicht prickelndes Erlebnis.


Weinhaus in Nantes
Maison des Vins de Loire de Nantes
15, place du Commerce
44000 Nantes
Tel : +33 (0)2 40 89 75 98
Email : mdesvins-nantes@vinsdeloire.fr 

Weinhaus in Angers
Maison des Vins de Loire d'Angers
5 bis, place Kennedy
49100 Angers (près du château)
Tel / Fax : +33 (0)2 41 88 81 13
Email : mdesvins-angers@vinsdeloire.fr 

Weinhaus in Saumur
Maison des Vins de Loire de Saumur
7, quai Carnot
49400 Saumur
Tel / Fax : +33 (0)2 41 38 45 83
Email : mdesvins-saumur@vinsdeloire.fr

Weinhaus in Tours
Maison des Vins de Loire de Tours
25, rue du Grand Marché
37000 Tours
Tel : 02 47 60 55 21
Email : mdesvins-tours@vinsdeloire.fr 


www.facebook.com/WeinederLoire 

Kontakt: weinederloire@pr-integra.com



(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weißweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie »Grüner...

News

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

News

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

News

Die ProWein 2021 wird auf fünf Tage verlängert

Die wichtigste Wein-Fachmesse der Welt soll im kommenden Jahr stattfinden, wird Corona-bedingt aber auf 10.000 Besucher pro Tag limitiert.

News

97 Punkte für den Masseto 2017

Die renommierten toskanischen Weinproduzenten Masseto enthüllen nach monatelanger Lagerung zwei neue Weine.

News

Top 5 Weinempfehlungen zu Wild

Herbstzeit ist Wildzeit: Wir haben fünf Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu Wild-Gerichten wie Rehrollbraten empfehlen.

News

Die Sieger der Sizilien Trophy 2020

Sizilien ist die größte Anbauregion Italiens. Eine neue Winzer-Generation erzeugt hier hochqualitative Weine. Bei der Falstaff Trophy trugen...

News

Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

News

Lambrusco: Zusammenschluss der Produzenten

Früher als Billigwein abgestempelt hat sich der Lambrusco mittlerweile zu einem Qualitätsprodukt gemausert. Die zunächst getrennt arbeitenden...

News

A-Nobis: Norbert Szigeti eröffnet neue Sektkellerei

FOTOS: Der burgenländische Sekt- und Champagner-Produzent hat eine eindrucksvolle Kellerei ganz nach seinen Wünschen gebaut.