Cortis Küchenzettel: Die tollste Sauce von überhaupt

© Lena Staal

Grilled King Prawns Mayonnaise

© Lena Staal

http://www.falstaff.de/nd/cortis-kuechenzettel-die-tollste-sauce-von-ueberhaupt0/ Cortis Küchenzettel: Die tollste Sauce von überhaupt Die Spanier behaupten mit einigem Recht, die Mayonnaise erfunden zu haben. Das schmeckt zwar den Franzosen nicht, ändert aber nichts an ihrem Ruf als beste Sauce der Welt. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/4/d/csm_Spain-grilled-king-prawns_c_Lena_Staal_3c45cb01d7.jpg

Eigelb, Zitronensaft, Pflanzenöl: Dass aus drei so bescheidenen Zutaten eine Sauce von so göttlichem Wohlgeschmack entsteht wie die Mayonnaise, ist wahrhaftig ein Wunder – und ein Zeugnis für die Herrlichkeit der Küchenkunst, die aus fast nichts Werke für die Ewigkeit zu schaffen vermag.

Zu Gemüse, zu kaltem und warmem Fleisch, zu Meeresfrüchten sowieso – und zu harten Eiern ganz unbedingt: Im Zweifel wird fast alles noch besser, wenn ein Tiegel Mayonnaise in der Nähe ist. Brillat-Savarin, der große Philosoph des guten Essens, wusste es ganz genau: »Mit Mayonnaise kann man alles machen – außer sich drauf zu setzen«. Oder sie zu einer Sauce zu machen, die nicht französischen Ursprungs ist, möchte man hinzufügen.

Was den Begründern der großen Küche nämlich gar nicht schmeckt, ist der Umstand, dass diese weltweit wohl beliebteste Sauce mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit iberischen – und eben nicht französischenUrsprungs ist. Dafür spricht einerseits das uralte, katalanische Kochbuch »Llibre de Sent Soví« aus dem 14. Jahrhundert, in dem eine der Mayonnaise exakt entsprechende Sauce beschrieben wird, damals noch unter dem Namen »Ajada«. Und andrerseits die Theorie, dass die Sauce im Zuge der Belagerung der balearischen Hafenstadt Mahon durch französische Truppen unter dem Herzog von Richelieu im Jahr 1756 ihren Weg nach Paris gefunden habe – wofür die in Spanien immer noch gebräuchliche Schreibweise »Mahonesa« spricht. Apropos Krieg: Als Frankreich dem deutschen Kaiser im Ersten Weltkrieg zum schicksalhaften Feind wurde, dekretierte er allen Ernstes, dass französische Worte radikal aus dem deutschen Sprachgebrauch zu tilgen seien. Aus der wunderbaren Mayonnaise wurde so die trostlose »Öltunke« – zum Glück nur für einige wenige, entbehrungsreiche Jahre.

Einen wesentlichen Unterschied zwischen der spanischen und der französischen Idee der Mayonnaise gibt es freilich: Während die Franzosen (außer in der mediterranen Provence) darauf bestehen, geschmacksneutrales Pflanzenöl einzusetzen, mixen die Spanier, wie in nebenstehendem Rezept, gern einen Gutteil Olivenöl dazu. Im Gegenzug reklamieren die Franzosen fast zwingend einen Teelöffel Dijon-Senf hinein, für die gewisse pikante Note.

Frische Kräuter, schillernde Gewürze von Safran bis Curry, auch kraftvolle Aromen wie Knoblauch, Zitrusschale oder Chili sind allesamt klassische Zutaten, um der Mayonnaise einen ganz eigenen Charakter zu verleihen. Was aber gar nicht geht, ist industriell hergestelltes Zeug, das skrupellos mit Essig gesäuert und mit Zucker verpanscht wird. Gibt auch gar keine Entschuldigung dafür: Mit einem Zauberstab lässt sich frische Mayo, siehe Rezept, buchstäblich binnen Sekunden herstellen!

Zum Rezept


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2022
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Kanarische Inseln: Leben zwischen Vulkanen und Wäldern

Die Kanarischen Inseln sind ein Naturparadies, in dem Sie sich zu Hause fühlen können und gleichzeitig auch exotische Abenteuer erleben. Und das, ohne...

Advertorial
News

10 Gründe, jetzt auf die Kanarischen Inseln zu reisen

Wir begrüßen Sie in einem Naturparadies, für das Sie Europa nicht verlassen müssen. Auf den Kanarischen Inseln ist alles dafür vorbereitet, Sie mit...

Advertorial
News

Wir verlosen 12 hochkarätige Weine aus Ribera del Duero

Gewinnspiel: Spannende Weine aus der boomenden spanischen Region, die bis auf eine Höhe von 1000 Metern reicht.

Advertorial
News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Top 11 Ribera del Duero ab dem Jahrgang 2015

Ribera del Duero gilt als eine der aufstrebendsten Weinregionen Spaniens und bringt sensationelle Rotweine hervor. Wir haben für Sie die besten Weine...

News

Die Top 100 Weine Spaniens

Falstaff hat die 100 besten Weine Spaniens ausgewählt. Die Selektion zeigt, dass die exakte Herkunft der Crus auch in der Heimat der Gran Reservas...

News

Die besten Weißweine Spaniens aktuell verkostet

Bei der Spanien Trophy wurden die 100 besten Weine Spaniens ermittelt. Wir holen die Weißweine vor den Vorhang.

News

DO-Status künftig für Weißweine aus Ribera del Duero

Künftig dürfen spanische Winzer auch ihre Weißweine mit dem Qualitätsmerkmal versehen.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

González Byass investiert im Ribera del Duero

Das spanische Familien-Unternehmen ist damit in den zehn wichtigsten Weinregionen Spaniens mit eigenen Weingütern vertreten.

News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Es grünt so grün: Verdejo aus der Rueda

In der Weißwein-Oase Spaniens wird trinkfreudiger Verdejo gekeltert. Einige Weingärten haben die Reblaus überdauert und sind über 150 Jahre alt.

News

Sara Pérez und René Barbier im Falstaff Interview

Die spanischen Winzer-Stars adelten ein hochkarätiges Menü von Felix Albiez im Wiener Restaurant »Das Schick« und verzauberten die Gäste mit ihrer...

News

Ribera del Duero erfindet sich neu

Die namhafte Weinbauregion auf der kastilischen Hochebene überzeugt mit modernen Weinen, die aus der traditionellen Qualitätspyramide Crianza –...

Advertorial
News

Vega Sicilia will zukünftig Flaschenkork selbst produzieren

Am Rande eines Tastings in Hamburg spricht Pablo Álvarez über Investitionen in die Zukunft seiner Weingüter.

News

Die Nacht der Trommeln

Mula, eine beschauliche Stadt im Südosten von Spanien – bis plötzlich die Luft, durch den Hall von tausenden Trommeln, zum Erbeben gebracht wird –...

Advertorial
News

Torres zu Gast in Wien

Die Weinfamilie aus dem spanischen Penedès zählt zu den größten Namen in der Weinwelt.

News

Rioja Reloaded

Tradition und Moderne, Burgund und Bordeaux – Spaniens Rotwein-Eldorado Rioja steht wie kaum eine andere Weinbauregion im Spannungsfeld...

News

Alvaro Palacios über Kultweine und Terroirs

Der spanische Starwinzer plaudert mit Falstaff über seine Erfolgsgeschichte und Visionen.

News

Torres: Ein Visionär der alten Schule

Miguel A. Torres ist der Doyen des spanischen Weins – ein Unternehmer, beseelt von der Begeisterung für sein Produkt.