Corona-Lockerungen: Außengastronomie in Tübingen offen

Tübingen - eine Stadt steht (Corona-)Modell.

© Shutterstock

Corona Modellprojekt Tübingen

Tübingen - eine Stadt steht (Corona-)Modell.

© Shutterstock

Zwar sind wir noch nicht ganz so mutig wie unsere österreichischen Nachbarn, die mit Vorarlberg am Montag gleich einem ganzen Bundesland, inklusive der Innengastronomie, den langersehnten »Freischlag« verpassten — mit seinen knapp 90.000 Einwohnern dürften die Lockerungen in Tübingen trotzdem ein wichtiger Meilenstein in der bundesweiten Wiedereröffnung werden. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis beträgt aktuell 42,9.

Das von der baden-württembergischen Landesregierung freigegebene Modellprojekt »Öffnen mit Sicherheit« ist vorerst bis zum 4. April angesetzt und erlaubt den Bürgern gegen Vorlage eines negativen Corona-Antigentests endlich wieder ins Kino oder Theater zu gehen, Konzerte zu besuchen und die Außenflächen von gastronomischen Betrieben zu nutzen. Und die Tübinger nehmen die Möglichkeiten scheinbar dankend an: Die ersten Vorstellungen im Landestheater sind bereits ausverkauft. Testungen sind zudem direkt vor dem Eingang möglich.

Auch Oberbürgermeister Boris Palmer steht gänzlich hinter dem Experiment seiner Stadt. Hinsichtlich der aktuellen Entwicklungen bezüglich des schleppenden Impfgeschehens in Deutschland, kommentierte er gegenüber der Welt:

»Brauchen offenkundig länger zum Impfen und sollten so lange nicht im Lockdown bleiben.«

Damit spricht er vielen aus der Seele, denen die Öffnungsstrategie der Bundesregierung nicht schnell genug geht und zu unkonkret ist. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) startete beispielsweise, ebenfalls am Dienstag, zusammen mit den wichtigsten touristischen Verbänden des Landes, die gemeinsame Social-Media-Kampagne #PerspektiveJetzt, welche die Bundesregierung dazu auffordert endlich einen realistischen Öffnungsfahrplan für das Gastgewerbe vorzulegen. Dehoga-Chef Guido Zöllik ließ in einer begleitenden Pressemitteilung folgendes Statement dazu verlauten:

»Der Endlos-Lockdown ist keine Lösung für das Gastgewerbe – nicht für die Unternehmer, nicht für die Beschäftigten. Die Branche braucht einen konkreten Fahrplan, wann und unter welchen Voraussetzungen die Betriebe wieder öffnen können.«

Was in Tübingen hinsichtlich der Inzidenzen besonders spannend zu beobachten sein wird, ist die Tatsache, dass in der Universtätsstadt eine hohe Anzahl an jungen Studierenden zwischen 20 und 30 Jahren lebt und die — davon ist einmal auszugehen — sich auch rege am neu eröffneten kulturellen und gastronomischen Geschehen beteiligen werden. Haben diverse Medienberichte doch eben dieser Altersgruppe verbreitet einen nachlässigen Umgang mit den geltenden Corona-Maßnahmen vorgeworfen. 

Mehr zum Thema

News

Corona-Update: Bundes-Notbremse kommt – und jetzt?

Das Gastgewerbe verharrt im Dauerlockdown. Verbände fordern Öffnungszusage für Pfingsten, Bundesgesundheitsminister Spahn macht Hoffnung.

News

Corona-Update: Hier darf die Gastronomie vorerst öffnen

Während Deutschland offenbar vor einem harten Lockdown steht, darf die Außengastronomie in Regionen mit niedrigen Fallzahlen öffnen – zumindest für...

News

Corona: »Es ist nicht notwendig, die Wirtschaft an die Wand zu fahren!«

Andreas Reinisch von den steirischen »Golden Hill Country Chalets & Suites« fordert im Gespräch mit Profi-Herausgeberin Alexandra Gorsche eine Öffnung...

News

Lockdown-Verlängerung bis 18. April: Gastronomie bleibt zu

In einem Verhandlungsmarathon beschlossen Bund und Länder Montagnacht eine weitere Verlängerung des Lockdowns. Wegen steigender Corona-Zahlen sind...

News

Das sind die besten Burger-Lieferdienste & Take-Aways Deutschlands

Die Falstaff-Community hat entschieden: Diese Betriebe haben Sie während des Lockdowns von ihrem Burger-Angebot überzeugen können.

News

Corona: Öffnung der Außengastronomie theoretisch ab 22. März möglich

Dennoch scheinen geöffnete Biergärten zu diesem Termin aufgrund vieler Hindernisse eher unwahrscheinlich. Für Hotels, Bars und Kneipen gibt es...

News

Corona: Mallorca öffnet Gastronomie

Sieben Wochen lang waren auf Mallorca Restaurants, Cafés und Bars geschlossen – aufgrund der verbesserten Pandemie-Lage dürfen die Wirte erstmals...

News

Corona: Falstaff Herausgeber Rosam setzt sich auf Wiener Öffnungsgipfel für Gastro ein

In Österreich fanden sich einflussreiche Persönlichkeiten aus Gastronomie, Hotellerie und Kultur zusammen um bei der Politik eine schrittweise Öffnung...

News

»Intergastra digital« – Impulsgeber und Netzwerk

Aufbruchstimmung und Erfolgsrezepte: Die Besucher entdecken vom 8. bis 10. März 2021 live und interaktiv neue Produkte und Ideen, präsentiert von...

Advertorial
News

Corona-Frust: Dehoga fordert Öffnung der Gastronomie

Der Branchenverband Dehoga wehrt sich gegen eine frühzeitige Absage des Osterurlaubs durch die Politik. Es gebe Alternativen.

News

Lockdown geht erneut in die Verlängerung

Auf dem jüngsten Corona-Gipfel beschlossen Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin eine Verlängerung der Maßnahmen bis mindestens 7. März. Auch die...

News

Corona-Update für Deutschland: Lockdown bis 14. März?

Während sich einige Bundesländer für eine Fortsetzung des Lockdowns aussprechen, legt die »DEHOGA« einen Stufenplan für die Öffnung von Hotels und...

News

Corona: Italiener stürmen Gastronomie

Seit die Corona-Maßnahmen in großen Teilen Italiens gelockert wurden, herrscht großer Gäste-Andrang bei Restaurants, Bars und Co.

News

Steuersenkung für Gastronomie bis 2022 verlängert

Die große Koalition einigte sich auf die Fortsetzung der Mehrwertsteuer-Senkung für Restaurants und Cafés bis Ende 2022.

News

Das sind die beliebtesten Abhol-/Lieferservices Deutschlands

Die Falstaff-Community hat gewählt: Diese Liefer- und Take-Away-Services von Speisen sind die Gewinner unseres Online-Votings.

News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Insolvenz: »Maredo« entlässt 450 Mitarbeiter

Die deutsche Steakhaus-Kette bricht unter der Corona-Krise zusammen. Rund 50 weitere Gastronomen rufen um Hilfe.

News

Lockdown bis Mitte Februar: Corona-Maßnahmen erneut verschärft

Von weiteren Hilfen für das von starken Umsatzausfällen betroffene Gastgewerbe war diesmal keine Rede mehr.

News

Corona-Impfung: Alkohol als Risiko?

Häufiger Alkoholkonsum könnte das Immunsystem und somit auch die Effektivität der Corona-Impfung schwächen, warnen Experten.

News

Corona: Italien öffnet Gastronomie

Nach den Schließungen von Restaurants, Cafés, Bars & Co können in vielen Regionen Italiens die Gäste wieder am Tisch bedient werden. Voraussetzung...