Corona: Die besten Menü-Boxen für die Festtage

Die beliebte Weihnachtsgans steht bei vielen Restaurants auf der Karte.

© Shutterstock

Die beliebte Weihnachtsgans steht bei vielen Restaurants auf der Karte.

Die beliebte Weihnachtsgans steht bei vielen Restaurants auf der Karte.

© Shutterstock

Dieses Jahr läuft vieles anders, als wir es gewohnt sind. Auch das Weihnachtsfest und die Zeit bis Neujahr finden in diesem Jahr in einem anderen Rahmen statt. Doch trotz aller Einschränkungen müssen wir auf eines nicht verzichten: den Genuss. Dafür sorgen die Festtags-Menüs, die von zahlreichen Spitzenköchen und Restaurants zur Lieferung oder Abholung angeboten werden.

Wir haben für Sie einige der feinsten Angebote zusammengetragen, die Deutschlands gehobene Küche zu bieten hat. So wird die Festzeit dieses Jahr auch in kulinarischer Hinsicht außergewöhnlich.

Hinweis: Viele Restaurants nehmen für Weihnachten keine Vorbestellungen mehr entgegen. Bei den nachfolgenden Restaurants ist dies aktuell noch möglich – dennoch empfehlen wir baldiges Bestellen.

»Soirée Rouge« von Tohru Nakamura (München)

Der Zwei-Sterne-Koch Tohru Nakamura hat eine Silvesterbox gepackt, die zwei Genießern den letzten Abend des Jahres verfeinert. Die »Soirée Rouge« enthält etliche hochwertigste Menübestandteile, von köstlichem Brot des Freibäckers Arnd Erbel über marinierte Saiblingsfilets, einen Enteneintopf, rote Gamberoni, Matchacake mit Passionsfrucht und vieles mehr. Begleitend dazu zeigt Nakamura in Youtube-Videos, wie man die Gerichte zubereitet. Die Boxen sind auf 299 Stück limitiert und sind für zwei Personen gedacht. Der Preis: 299,- Euro. n. Die Bestellungen können am 30. oder 31. Dezember zwischen 10 Uhr und 15 Uhr im SALON rouge (dafür ist der Eingang in der Dienerstraße 20 vorgesehen) abgeholt werden. Um bei der Abholung Menschenansammlungen zu vermeiden, werden verschiedene kleine Zeitfenster beim Bestellvorgang vergeben.

https://salonrouge-muc.de/ 

Ente & Gans von »Rutz« (Berlin)

Ente oder Gans? Im Berliner Drei-Sterne-Restaurant »Rutz« werden zu den gebratenen Vögeln (Ente für zwei Personen 109 Euro; Gans für vier Personen 199 Euro) Rot- und Grünkohl, Thüringer Kartoffelklößen und glacierten Maronen gereicht. In den Menüs »to go« sind außerdem eine Flasche Wein und vier Minitafeln Schokolade enthalten. Bestellungen ausschließlich über info@rutz-restaurant.de. Die Abholung erfolgt im Restaurant.

»Party-Box-Deluxe« von »SchmidtZ&KO.« (Berlin)

Das Silvesterpaket beinhaltet alles, was das Herz zu Silvester begehrt: Vorspeise/Mitternachtssnack, Hauptgang und Dessert sowie zwei Flaschen Sekt. Mit dabei sind geräucherter Stör, Geflügelleber Parfait und Bäckchen vom Weideochsen. Kaviar und Beilagen können um 99 Euro dazubestellt werden. Die Box für zwei Personen kostet 149 Euro und kann entweder im »Schmidt Z&KO« abgeholt werden oder gegen Aufpreis geliefert werden. Alle Informationen hier.

»BlingBlingBling-Paket« von »Rutz« (Berlin)

Kaviar, Champagner und Rote-Beete-Tatar – das »To-Go«-Paket (299 Euro) des Drei-Sterne-Restaurant ist mit exklusiven Silvester-Klassikern gefüllt. Laut »Rutz« ist der Kaluga Kaviar N25 und der Champagner aus dem Hause Aurore Casanova in Deutschland nur über sie erhältlich. Das gesamte Paket und die Bestellung finden Sie hier.

»Nobelhart & Schmutzig« in Berlin

Weihnachtsmahlzeiten für daheim liefert auch das Berliner Sterne-Restaurant »Nobelhart & Schmutzig« – und zwar sowohl in Berliner Wohnungen als auch in andere Ecken Deutschlands. Die neun- bis zehnteiligen Menüs sind vorwiegend gemüselastig und mit regionalen Zutaten zubereitet. Um Ihre Weihnachtsmahlzeit am 23. bzw. 24. Dezember zu erhalten, beachten Sie die Bestellzeiten.

StarchefBox von Alexander Herrmann

Im ersten Lockdown hatte der Sternekoch die Idee zu seinen Gourmetboxen, nun sind sie ganzjährig via eigener Website zu bestellen. Die verschiedenen Varianten – etwa Gänsebraten oder ein leicht & frisch Menü – werden mittwochs frisch gekocht und freitags, rechtzeitig für das Gourmet-Wochenende, geliefert. Beim Restaurant im bayrischen Wirsberg können die Boxen auch beim Gourmet-Automaten abgeholt werden.

»Bullerei« Boxen von Tim Mälzer (Hamburg)

Der Sternekoch bietet drei unterschiedliche Boxen für jeweils zwei Personen an: »Box Box Hamburg« (99 Euro) , »Box Box Ente« und »Box Box Filet« (jeweils 119 Euro). Bei allen Boxen gibt es Beef Tatar als Vorspeise und Schokokuchen mit Salty Caramel Sauce als Dessert. Zu jeder Box werden außerdem »fünf Standards« dazugeliefert – darunter hausgemachter Eierlikör und eingelegte Roma Tomaten. Bestellungen mindestens einen Tag im Voraus unter +49 40 33 44 211 55. 

Silvester-Menüs von »Die Burg« (Donaueschingen)

»Die Burg« verwöhnt mit kulinarischen Genussboxen für Silvester. Zur Auswahl stehen zwei Menüs: das »Silvestermenü« mit Flusskrebsen und Entenleber (85 Euro) und das »Silvestermenü Vegetarisch« mit Trüffelsuppe und Risotto (53 Euro). Zu den Menüs können passende Weinpakete dazugebucht werden. Die Boxen können im Restaurant abgeholt werden. Bestellungen unter 0771-17510050 oder über info@burg-aasen.de.

Bobby Bräuer mit »Bobby To Go« (München)

Der Küchenchef von »EssZimmer« by Käfer in der »BMW-Welt« bietet sein neues Menü auch zu Weihnachten an. Die Menü-Box für zwei Personen (90 Euro exkl. Zustellgebühr) beinhaltet vier Gänge inklusive Amuse Gueule, Gebäck vom Wiener Bäcker »Joseph Brot« und Aufstrich. Geliefert wird im Stadtgebiet München. Wer selbst abholen möchte, fährt in die »Bavarie«. Alle Informationen finden Sie hier.

Festliche Spezialitäten von Thomas Thielemann (München)

Thomas Thielemann bietet ausgewählte Spezialitäten für das Weihnachtsfest an. Zur Auswahl stehen etwa gegarte Langusten, Gänsestopfleber-Parfait und hausgebeizter Allgäuer Bergsaibling. Geliefert wird im Stadtgebiet München. Selbstabholung im Restaurant »Ederer«. Vorbestellung auf www.thielemann.cooking oder unter +49 151 27 08 77 55.

»Menu de Noel« von »Bistro Fatal« Düsseldorf

Ein Weihnachtsdinner aus der französischen Küche: Das festliche Menü des »Bistro Fatal« wird von Trüffelsuppe, Bœuf Wellington und Soufflée au chocolat gebildet. Dazu können auch Klassiker wie Foie gras, Austern, Schnecken und Hummer bestellt werden. Kostenpunkt für das »Menu de Noel«: 90 Euro pro Person.

Weitere Tipps

Haben auch Sie Tipps für genussvolles Abhol- oder Lieferservice für Weihnachten? Bitte schicken Sie uns eine kurze Nachricht: online@falstaff.com

Mehr zum Thema

News

Ein Füllhorn an Geschmäckern

Die klimatischen Gegebenheiten der Türkischen Ägäis sorgen für beste Anbaubedingungen vieler einzigartiger Produkte und bieten eine Reise durch die...

Advertorial
News

Leinen los für das neue Ausbildungsprogramm zum Hotel- und Gastgewerbeassistenten

Frischer Wind auf Hoher See: sea chefs erweitert in Kooperation mit dem WIFI Tirol die Ausbildungsprogramme an Bord der »Mein Schiff«-Flotte.

Advertorial
News

Küchenfreunde-Gründer Tim Lang eröffnet »Tim’s«

Mit dem Bistro und Restaurant »Küchenfreunde« hat Tim Lang sich in Hamburg einen Namen gemacht. Nun eröffnet der Gastronom an der Elbe sein eigenes...

News

Interview: Was macht das »beste« vegane »Fleisch« aus?

Erst vor drei Jahren wurde »The Green Mountain« gegründet und fokussiert sich seitdem auf die Entwicklung von veganen Fleischalternativen. Vor kurzem...

News

Auf der »Chef-Sache« präsentieren internationale Top-Köche Ideen und Visionen

Am 25. und 26. September 2022 bietet das Event in Düsseldorf ein Netzwerkforum für mehr als 3.000 Branchenentscheider, Unternehmen und Dienstleister...

News

Jung, kreativ und hochmotiviert: Falstaff Young Talents Cup 2022

Der YTC hat es wieder gezeigt: Die Bewerber werden immer jünger, sind dabei extrem kreativ, talentiert und hochmotiviert. Der jüngste Teilnehmer, der...

News

»Guide Michelin« präsentiert erste Dubai-Ausgabe

Im ersten Guide Michelin Dubai wurden zwei Restaurants mit zwei Sternen ausgezeichnet: Das »Il Ristorante - Niko Romito« und das »STAY by Yannick...

News

Klotzen mit Klecksen: Rays Restaurant

Die Kölner Neueröffnung stellt außergewöhnliche Aromenkombinationen und Drinks mit und vor allem ohne Alkohol in das Zentrum ihres Konzept. Die Stadt...

News

Restaurant der Woche: Sahila

Weltreise auf dem Teller: »Sahila« in Köln.

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Haya Molcho

Folge 3 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Gastronomin und »NENI«-Gründerin Haya Molcho.

News

»Ganz entspannt vegan« – Alles in einem Buch

Heute erscheint Carina Wohllebens neues Buch »Ganz entspannt vegan«, in dem sie einen »gebündelten Einblick in alle wichtigen Themen des Veganismus«...

News

Interview: Warum die Branche jetzt den Moment des Wandels erkennen muss

Die YTC »Bar«-Siegerin 2022, Melina Christina Gugusis, denkt, dass sich die Gastronomie und Hotellerie momentan an einem Wendepunkt befindet. Was...

News

Greiff: Beste Berufsbekleidung für besten Service

Ob in der Bar, dem Restaurant oder dem Café – jeder Mitarbeiter ist ein Botschafter des Hauses. Mit Berufsbekleidung von Greiff fällt dem Team das...

Advertorial
News

Top 5 Rezepte zum Tag des Apfelstrudels

Hoch lebe der Apfelstrudel! Die süße Köstlichkeit blickt auf eine lange Vergangenheit zurück und ist von vielen Dessertkarten nicht mehr wegzudenken....

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Michael Buchinger

Folge 2 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Comedian, Autor und Hobbykoch Michael Buchinger.

News

Ein Emoji für die Currywurst

Sushi hat eins, Pizza ebenfalls – und wenn es nach Tim Koch geht, bekommt die Currywurst auch ein eigenes Emoji. Warum über ein deutsches Original...

News

Grillen im Erdloch: So wird es gemacht

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen Erdofen bauen und Barbque wie früher zubereiten.

News

Pablo Picasso: Sogar ein Kochtopf kann schreien

Der spanische Maler Pablo Picasso liebte es, seine Zeit in Küchen und Bars zu verbringen, um dort zu malen und zu schreiben. Kochen, Essen und...

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Was die Deutschen 2020 zu Weihnachten essen

Würstchen, Weihnachtsgans oder doch Veganes? Eine Statistik zeigt, was in den deutschen Haushalten dieses Jahr an den Festtagen auf den Tisch kommt.