»Coda«: Erste Dessert-Bar in Berlin

Die Desserts sind nicht immer süß – auch Käse eignet sich für das kulinarische Finale.

© ett la benn

Die Desserts sind nicht immer süß – auch Käse eignet sich für das kulinarische Finale.

Die Desserts sind nicht immer süß – auch Käse eignet sich für das kulinarische Finale.

© ett la benn

Für das Dessert extra die Location wechseln? Das lohnt sich vor allem ab 10. August, wenn René Frank, ehemaliger Chef-Patissier im drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück gemeinsam mit dem Designer Oliver Bischoff die erste Dessert-Bar der Hauptstadt eröffnet. Oft genug wird der letzte Gang ausgelassen, weil das Völlegefühl einsetzt oder der Kalorienzähler Alarm schlägt. Dass man sich so unzählige, raffinierte Kreationen entgehen lässt beweisen Frank und Bischoff mit ihrem neuen Konzept.

Im »Coda« wird die Spitzenpatisserie herunter gebrochen und sich auf das Wesentlich konzentriert. Hier werden ausgefallene Dessertkreationen, wahlweise auch zum Teilen, serviert. »Wir verstehen Gastronomie nicht nur als Ort, an dem Menschen satt werden, sondern als ganzheitliches Erlebnis. Die Atmosphäre spielt dafür eine ebenso wichtige Rolle wie Speisen und Getränke. Ziel ist es, eine Genusswelt zu schaffen, die für jeden zugänglich ist«, beschreibt Oliver Bischoff. Sich den Nachtisch zu teilen wird hier nicht als Fauxpas, sondern als gelungene Alternative gesehen, möglichst viel gemeinsam ausprobieren zu können.

Nicht nur für Naschkatzen

Wer sich jetzt einen Pilgerort für Naschkatzen vorstellt, darf enttäuscht werden. Auch Genießer, denen Süßes weniger zusagt, kommen im »Coda« auf ihren Geschmack: Neben Desserts mit Käse werden auch für die Welt der Patisserie untypische Produkte wie fermentierter Tofu oder schwarzer Knoblauch verwendet. »Die Idee liegt darin, ungewöhnliche Zutaten mit klassischen Techniken zu verarbeiten und dadurch Geschmack und Konsistenz ganz anders definieren zu können. Das Produkt steht dabei klar im Fokus«, erklärt Bischoff. Dabei setzt das »Coda«-Team auf Eigenproduktion: Vom fermentierten Ginger Most bis hin zu Infusionen und milchsauren Getränken wie Kefir und Kombucha wird alles selbst hergestellt. Außerdem verzichten Frank und Bischoff weitestgehend auf die Zugabe von Zucker und setzen stattdessen auf die natürliche, eigene Süße von Gemüse und Früchten.

Jedes Dessert hat eine flüssige Begleitung. / © ett la benn

© ett la benn

Da es sich beim »Coda« aber auch um eine Bar handelt, gibt es zu jedem Dessert einen akribisch darauf abgestimmten Drink. »Zur geräucherten Schokoladencreme mit einer Essenz aus Zichorienwurzel
kombinieren wir beispielsweise Lambrusco mit einem Hauch von getorftem Whisky. Und zum Dessert
aus Kiwi, Dinkelgras und Himbeere wird es einen Drink mit Traube, Nuss und Alge geben«, verrät der Patissier Frank. Die Desserts kann man entweder direkt an der Bar oder im Gastraum, a la carte oder als zwei, drei oder fünf-gängige Speisenfolge genießen.

Namensgeber der Dessert-Bar ist übrigens die aus der Musiksprache stammende Bezeichnung »coda«, die das sanfte Ende einer Komposition beschreibt.

Erste Impressionen aus dem »Coda« in der Bildergalerie:

Info

»Coda«
Friedelstraße 47
12047 Berlin

www.coda-berlin.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»El Pescador im Rathaus« in Graz hat eröffnet

Als maritimes Pendant zum »el Gaucho im Landhaus« eröffnete die Gastrofamilie Grossauer ein Fischlokal, das das weltoffene Lebensgefühl eines...

News

»Ki-Nova«: Frisch, gesund und Trend

Inmitten des trubeligen Potsdamer Platzes hat ein kulinarischer Ruhepol mit fröhlicher Küche und farbenfrohen Smoothies eröffnet.

News

Wine & Dine vom Kap: »Hunter's Bar & Grill« in Eppendorf eröffnet

Im neuen Lokal am Isebeckkanal kann man fortan Südafrika entdecken ohne weit reisen zu müssen.

News

»Boathouse«: Macyszyn serviert kreative Fischküche

Der Koch eröffnet eine neue Adresse für Fisch und Seafood in Hamburg, wir haben erste Eindrücke vom Pre-Opening!

News

»Speisekai« eröffnet am Hamburger Isekanal

Ein Polizei-Vereinshaus am Isekanal wird zum Kleinod mit Aussicht und guter Küche.

News

Tim Raue eröffnet »Brasserie Colette« in Konstanz

Nach der offiziellen Eröffnung am 23. September nimmt die »Brasserie« ab 1. Oktober den regulären Betrieb auf.

News

»Spajz« – Hamburg Barmbeks neue Speisekammer

In der neuen Genuss-Adresse im aufstrebenden Hamburger Kiez fühlt man sich so wohl wie in einer gut gefüllten Speisekammer.

News

Sir Walter Bar eröffnet in Düsseldorf

Am 23. September eröffnet die dritte Bar von Walid El Sheikh gegenüber der Deutschen Oper mit einer 30 Meter langen Bar.

News

Gerstensaft und Gemüse im »Brlo Brwhouse«

Die Berliner Brauerei wird am Gleisdreieck sesshaft und serviert zu dem breiten Bierangebot feine Gemüsegerichte!

News

Sylt: Miles Bar im Landhaus Stricker eröffnet

Sternekoch Holger Bodendorf eröffnet im fünf-Sterne Hotel eine Bar, in der auch Kulinarik und Kunst nicht zu kurz kommen.

News

Vitus & Urban – wo Wein auf Kunst trifft

Das österreichische Kufstein ist um ein Szenelokal reicher geworden. Die Weinbar ist der neue Treffpunkt in der Festungsstadt.

News

»Panama«: Ein Stück Mittelamerika in Berlin

Fernwehexperte Ludwig Cramer-Klett hat unweit der Potsdamer Straße eine kulinarische Wohlfühl-Oase geschaffen.

News

Mexiko am Falkenried: »La Quesadilla«

Mexikanisch-karibische Küche liegt im Trend. Hier fällt sie authentisch, würzig, exotisch, dabei erfreulicher Weise nicht zu scharf gewürzt aus.

News

»MUN Restaurant« eröffnet am 17. Juni

München bekommt einen neuen Hotspot für »Modern Asian Cuisine« auf höchstem Niveau.

News

Marcel Görke kocht im »Heimatjuwel« nordisch-regional

Der einstige Küchenchef im »Seven Seas« hat sich selbstständig gemacht und setzt auf regionales »casual fine dining«.

News

»Cafe Elb Wein«: Entspannter Hamburger Neuzugang

Tom Sochaczewsky eröffnet sein zweites Weincafé, ein angeschlossener hauseigener Weinladen ist in Planung.

News

Neues 5 Sterne Hotel Slovenija ab Juni 2016

Als jüngster Betrieb der renommierten LifeClass Hotels & Spa empfängt das 5 Sterne Hotel Slovenija nach umfangreicher Renovierung ab Juni 2016 seine...

News

»Nenio«: Fine-Dining-Bar in Düsseldorf

Bastian und Lena Falkenroth eröffnen ein Schwesterlokal des »U.« und garantieren hautnahes Kocherlebnis.

News

Berlin hat eine neue (Sch)Weinbar

In gemütlicher Atmosphäre gibt es neben einer überschaubaren Weinkarte hausgemachtes Tonic.

News

25hours Hotel: Mit »Neni« nach Hamburg

Das Alte Hafenamt ist der dritte Ableger an der Alster, Haya Molcho serviert Hafen- und Fischgerichte.