Clovis Taittinger im Falstaff-Interview

© Luc Valigny

© Luc Valigny

Das Champagner-Traditionshaus wird erstmals in seiner Firmengeschichte in England aktiv und pflanzt Rebstöcke in Kent (Falstaff berichtete). Wir haben nachgefragt und Clovis Taittinger zum Interview gebeten.

Falstaff: Ihr Unternehmen hat vor ein paar Tagen als erstes französisches Champagnerhaus in der Geschichte begonnen Rebstöcke in England zu pflanzen. Warum England?

Taittinger: Wir waren schon länger auf der Suche nach einem neuen Projekt außerhalb Frankreichs, neben unserer Domaine Carneros in den USA. Für England sprachen mehrere Gründe. Die Engländer besitzen eine lange Champagner-Tradition und sind wohl die wichtigste Champagner-Nation neben Frankreich. Und genau deshalb sind sie auch so wichtig für Taittinger. Dann ging es natürlich auch noch um praktisches, England ist nur wenige Stunden von uns entfernt. Und natürlich wollten wir auch die Ersten sein. Der Pionier. 

Was ist der Hauptunterschied bezüglich des Terroirs in der Champagne?

Es gibt sehr viele Unterschiede, aber auch entscheidende Gemeinsamkeiten wie die Kalkböden, die sehr ähnlich wie in der Champagne sind. Außerdem ist das Wetter ähnlich. All das scheint erfolgsversprechend, aber wir müssen uns noch gedulden und abwarten, wie die Reben sich entwickeln. Erst in acht Jahren werden wir die ersten Trauben ernten können.

Vor Jahren hieß es die Champagnerproduzenten schauen sich wegen des Klimawandels in England um. Hat der Klimawandel einen Einfluss auf die Champagnerproduktion?

Ja, ich denke schon. Die Klimaerwärmung hat einen Effekt. Positiv, weil die Ernten grundsätzlich sicherer geworden sind. Negativ, weil wir keine Kontrolle haben. Am einen Tag ist es 25 Grad hier in Zürich, am nächsten Tag schneit es. Das ist natürlich normal, aber als Bürger ist man natürlich besorgt. Man kann seinen SUV fahren oder sich eben verantwortlich verhalten. 

War der Klimawandel für Taittinger ein Grund nach England zu gehen?

Nein, wir wissen viel zu wenig über den Klimawandel und die langfristigen Mechanismen. England ist für uns kein Plan B. 

Hätten Sie einen Plan B?

Nein.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Starkoch Heiko Nieder: »Am Ende muss es schmecken«

Zum Auftakt der Nespresso Gourmet Weeks zauberte der Wahl-Schweizer ein großartiges Menü und sprach mit Falstaff über seine Küche und die Vorzüge der...

News

Struck: Hoteliers als ­Co-Working-Anbieter

Temporärer Arbeitsplatz inklusive: Michael Patrick Struck spricht im Interview über ­Co-working als neue Chance für die Hotellerie.

News

Über den Wolken: Anton Gschwendtner im Talk

Das rundum verglaste Restaurant »Das Loft« scheint im Himmel zu schweben. Anton Gschwendtner zieht nach einem knappen Jahr als Küchenchef Bilanz.

News

Patron & Perfektionist: Eckart Witzigmann im Talk

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann wurde im Zuge des Falstaff Young Talents Cups für sein Lebenswerk geehrt. Der »Koch des Jahrhunderts« im...

News

Gastrokritik: »Tripadvisor geht gar nicht. Punkt.«

Der Profi-Kritiker als karrierevernichtender Polemiker existiert nicht mehr. Die Kommunikation mit den Köchen findet heute auf Augenhöhe statt.

News

Neue Führungskulturen: Carsten K. Rath im Gespräch

Führung nach dem Befehlsprinzip hat ausgedient, 
das weiß der perfekte Boss von heute. Carsten K. Rath zeigt, 
was hinter einem erfolgreichen...

News

»Meissl & Schadn«: Die Wiedergeburt der Wiener Küche

»Meissl & Schadn« – der Name steht für die große Wiener Küche. Jürgen Gschwendtner lässt die Wiener Traditionsgerichte 
samt deren Geschichte wieder...

News

Vom Wein zur Marke: KARRIERE im Interview mit drei Winzern

Viele nationale wie internationale Weine sind am heimischen Markt vertreten. Abheben von Mitbewerbern heißt hier das Motto - am besten mit einer...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

»Message in a bottle« lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...

News

Lisl Wagner-Bacher: Karriere und Familie sind vereinbar

Lisl Wagner-Bacher ist seit langem erfolgreich in der Branche, die Familie blieb jedoch immer an erster Stelle für die Köchin. Ihr Geheimnis verrät...

News

Anna Sgroi im Gespräch: »Es gibt nur einen Kapitän.«

Langfristiger Erfolg: Die Wahl-Hamburgerin Anna Sgroi ist erfolgreiche Restaurantbetreiberin und Köchin. Im Talk spircht sie über ihr Geheimnis.

News

Holger Stromberg: Können Caterer kochen?

Holger Stromberg räumt mit dem Vorurteil auf, dass Köche, die auch catern, nichts können und zieht interessante Polo- und Rugby-Vergleiche.

News

New Russian Cuisine: Vladimir Mukhin im Gespräch

Vladimir Mukhin vertritt die New Russian Cuisine. Im Gespräch mit KARRIERE verrät er, wieso er neue Wege geht.

News

Eye Tracking: Mario Jooss im Interview

Ein Studienprojekt der FH Salzburg: Die Blickbewegungen der Gäste wurden getestet. Mario Jooss im Gespräch über die Erkenntnisse.

News

Sterndeutung: Julia Komp und René Kalobius im Talk

Beide haben ihren ersten Stern erhalten: Komp als jüngste, Kalobius als ältester Sternekoch. KARRIERE hat nachgefragt, was sich verändert hat.

News

Corinne Messmer gewinnt den »Creative Tartelettes Wettbewerb«

Jubel bei der »Station 1« in Grenchen: Corinne Messmer siegt beim Contest des Biscuit-Herstellers »Hug«. Karriere hat sie zum Interview gebeten.

News

Mittermeier: Die Zukunft der süßen Kunst

Ausbildung als Basis für den Beruf: Matthias Mittermeier leitet das Seminarprogramm am Pfersich Trend-Forum in Neu-Ulm. In der Pâtisserieschule lehrt...

News

Christina Kraus über ihren Job in Oman

Arbeit in einer anderen Kultur: Christina Kraus arbeitet im »Kempinski Muscat« in Al Mouj. Im Interview verrät die gebürtige Deutsche, wie man...

News

Beweggründe sozialer Projekte: Oehlers Philosophie

Frank Oehler, Inhaber der »Speisemeisterei«, ist nicht nur für seine Küche bekannt. Auch soziale Projekte liegen dem Sternekoch am Herzen. Im...

News

In der Küche mit: Marcus G. Lindner

Falstaff-Blogger Constantin Fischer besuchte den Schweizer Spitzenkoch und Gastgeber an seiner neuen Wirkungsstätte, dem »Sonnenberg Restaurant«, und...