Christopher Kostwow und Eckart Witzigmann © Helge Kirchberger/Red Bull Hangar-7
Christopher Kostwow und Eckart Witzigmann © Helge Kirchberger/Red Bull Hangar-7

Mit einem Abschluss in Philosophie, aber keiner klassischen Ausbildung zum Koch ist Christopher Kostow nicht gerade der typische Küchenchef. Doch vielleicht liegt es gerade daran, dass er seinen Beruf aus einer tieferen, umfassenden Perspektive betrachtet. Der mittlerweile mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Kostow  »kocht« sein eigenes Amerika und gibt spielend leicht die einzigartige Schönheit und Reichhaltigkeit seiner kulinarischen und privaten Heimat, des kalifornischen Napa Valleys, wieder.

Wir fragten Eckart Witzigmann & Martin Klein.
Fünf Gründe, warum sie Christopher Kostow eingeladen haben?

  1. Weil er 3 Michelin Sterne hat.
  2. Weil es interessant ist, mit jemandem zu arbeiten, der ganz andere Einblicke in die Gastronomie hat als wir. Immerhin ist Christopher Kostow ein Philosoph!
  3. Uns gefällt sein Konzept, das Restaurant mit einem Garten, der stark in Verbindung mit der Montessori-Schule steht, zu vereinen.
  4. Christopher war letztes Jahr sehr viel in den Medien vertreten und wir denken, das vergangene Jahr war das wichtigste in seiner Karriere.
  5. Wir suchen jedes Jahr Köche aus Übersee um unsere große Vielfältigkeit beibehalten zu können und in diesem Jahr haben wir uns für Christopher Kostow entschieden.

Geschmack-Sache. Das Menü.
»Er hat eine ganz eigene Handschrift.«, sagt Patron Witzigmann. Und die schmeckt man schon bei den Kohlchips mit Chorizoaromen oder bei den puren Muscheln mit Lardo und gerösteter Avocodo, die den Auftakt des facettenreichen Menüs machen. Christopher hat für den Hangar herbstliche Akzente aus dem Indian Summer mitgebracht und komponiert gekonnt eine perfekte bretonische Languste mit Maronen und Portulak, wie das dann auf der Zunge zergeht, da lassen Sie sich einfach überraschen. Auch die Verbindung des frischen Salzgeschmacks der Makrele als kleine Escabeche mit Sellerie ist ungewöhnlich fein. Die Metamorphose eines gebeizten Wildlachs durch eine Buchweizenhaut leitet über zu Steckrüben, Ziegenmilch und weißen Trüffeln, bevor eine dichte Entenconsommé Chrysanthemenblüten empfängt, anders kann man es einfach nicht beschreiben.

Meister des Einfachen
Der köstliche Brei aus Mais mit Entenleber und Hirsekrokant erinnert kein bisschen an Porridge, nur an heimelige Kaminfeuer-Abende. Und wenn die schlichte Ente Miral auf den Teller kommt, dazu Würfel aus Entenfett und –jus und Bienenwachs, einfach unwahrscheinlich gut, kombiniert mit Süßkartoffeln und Oxalis (Sauerklee), dann weiß der Genießer, dass hier ein Meister des Einfachen in Perfektion am Herd steht. Und der Käsegang? Eine unglaubliche Vermählung von 20 Jahre alter Mimolette, subtil erhöht durch Habaneros, die eine Haut aus Quittenasche bekommt. Das muss man einfach probieren, um zu wissen, wie langweilig manchmal Käsegänge sein können. Gekonnt auch die Desserts – zum Beispiel eine Dattelcreme aus reifen Früchten, geröstet und mit Walnussöl gemixt. Lust auf diesen puren Luxus des Einfachen? Dann sofort im Hangar einen Tisch bestellen.

(von Ilse Fischer)

Hangar-7 im Falstaff Restaurantguide
Wilhelm-Spazier-Straße 7a
5020 Salzburg
www.hangar-7.com 


Mehr zum Thema

  • Roland Trettl im Interview.
    04.08.2015
    »Mein größter Alptraum: ein Helene Fischer Konzert«
    Der Spitzenkoch, Künstler und Modefreak Roland Trettl im Word Rap mit Falstaff KARRIERE.
  • Gastkoch José del Castillo, Patron Klaus Piber und Chefkoch Alexander Theil schlürfen Pisco, das Nationalgetränk Perus / Foto beigestellt
    25.09.2015
    Original peruanische Küche im »Mercado«
    Spitzenkoch José del Castillo aus Lima begeistert mit Rinderherzen, Kutteln und Ceviche.
  • Den »Eckart für Große Kochkunst« nahm Heinz Reitbauer senior entgegen. / © BMW Group
    23.10.2014
    Eckart Witzigmann-Preis für die Familie Reitbauer
    Heinz Reitbauer Vater und Sohn erhielten den Preis für »Große Kochkunst«. Außerdem ausgezeichnet: Mick Hucknall, Shuzo Kishida und Jon Rose.
  • 25.10.2013
    Roland Trettl hört im Ikarus auf
    Knalleffekt im Salzburger Hangar 7: Martin Klein übernimmt die Führung im 99-Punkte-Restaurant.
  • Mehr zum Thema

    News

    Heurige und Gestrige

    Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

    News

    Rezepte: Wein muss rein

    Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

    News

    Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

    Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

    News

    Restaurant der Woche: Richter's Fine Dining

    Ein wenig Sylt-Feeling soll das »Richter’s Fine Dining« nach Stuttgart bringen. Mit schickem Dekor und Spezialitäten von Chefkoch Ben Bensar will es...

    News

    Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

    Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

    News

    Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

    Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

    News

    Restaurant der Woche: Kokenstube

    Ingo Bocklers eher kleine Karte wird von einer umfassenden Weinkarte ergänzt, die jedoch eine Auffrischung vertragen könnte.

    News

    Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

    Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

    News

    International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

    Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

    News

    Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

    Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

    News

    Exotisches Salz im Falstaff-Check

    Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...

    News

    Juan Amador: Erfolgsgeschichte mit Sternstunden

    Mit dem »Guide Michelin Main Cities of Europe 2019« werden erstmals drei Sterne an ein österreichsiches Restaurant vergeben.

    News

    Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

    Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

    News

    Waadtland: Alpenterroir auf dem Teller

    Der Alpenraum rückt mehr und mehr auf den Radar der Gourmetwelt: Ob Käse, Wurstspezialitäten oder ­uriges Gebäck – diese fünf Spezialitäten muss jeder...

    News

    Top 3: Neue Lokale in Wien

    Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

    News

    Ungarn, Tschechien, Slowakei: Insider-Tipps gesucht!

    Nennen Sie uns Ihre Restauranttipps und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Urlaubs-Package für das Four Seasons Hotel in Budapest. Jetzt Restaurant...

    News

    Kostproben der Life Ball Solidarity Gala

    FOTOS: Falstaff unterstützt mit Karl und Rudi Obauer, Walter Grüll, Hubert Wallner und Max Stiegl das Gala Dinner am Life Ball 2019.

    News

    Restaurant der Woche: Alt Wyk

    René Dittrich ist seit 2012 der einzige Sternekoch auf der Nordseeinsel Föhr – dessen Kreationen von deutschen Weinen begleitet und in...

    News

    Tischgespräch mit Michael Dangl

    Der Schauspieler und Autor spricht mit Falstaff über den Genuss in der Nacht.

    News

    Die Wasser-Wirte an der Donau

    Ob Gasthäuser oder coole Lokale: direkt am Wasser einzukehren, hat immer schon fasziniert. Ganz besonders an der Donau.