Das Siegertrio: Christian Sturm-Willms (Mitte), Christian Singer (links), Enrico Back (rechts) / Foto: Koch des Jahres/ Melanie Bauer Photodesign
Das Siegertrio: Christian Sturm-Willms (Mitte), Christian Singer (links), Enrico Back (rechts) / Foto: Koch des Jahres/ Melanie Bauer Photodesign

Acht Finalisten hatten sich nach den vier Vorfinal-Bewerben herauskristallisiert, die am 7. Oktober auf der größten Food- und Beveragemesse der Welt, der Anuga in Köln, um den Titel »Koch des Jahres 2013« wetteiferten. Am Ende hieß der strahlende Sieger Christian Sturm-Willms, Küchenchef des »Yu Sushi Club« (Kameha Grand) in Bonn. Die internationale Fachjury unter Kochlegende Dieter Müller wählte Christian Singer, Küchenchef des Berliner Restaurant »Tim Raue«, auf den zweiten Platz. Der dritte Platz ging an Enrico Back, Sous Chef im Gourmetrestaurant »Friedrich Franz« in Heiligendamm. Die Sieger erhielten Preisgelder in Höhe von 26.000 Euro.

An die Spitze gekocht
Für Christian Sturm-Willms erfüllte sich mit dieser Auszeichnung ein großer Traum. Nach fünf Stunden konzentriertem Kochen auf Spitzenniveau hatte er sich mit dem Titel »Koch des Jahres 2013« einen festen Platz in der Fachbranche erarbeitet. Auf diesen Sieg kann der 25-Jährige besonders stolz sein, angesichts der starken Konkurrenz und der Fairness des Wettbewerbs.

Sturm-Willms gelang nach seiner Lehrzeit ein nahtloser Umstieg in die Spitzen-Gastronomie. Neben Stationen auf Rügen und Tirol war es besonders die Zeit im Landhaus Stricker auf Sylt, die den jungen Koch besonders prägte. In den 18 Monaten unter Holger Bodendorf erwachte auch Sturm-Willms Leidenschaft für Fisch. Unter den Sushi-Meistern Takashi Nikaido und Mizuhiro Masutani konnte er diese Leidenschaft zur Perfektion bringen. Die weiteren Ziele sind klar: Der 25-Jährige will nun auf »Sternejagd« gehen.

Die 3-Gang Menüs für den finalen Wettbewerb sowie die Tapas vorab wurden zur Bewertung mit einer Nummer versehen der Jury präsentiert, die fachlich höchst versierte Köche vereinte. Unter dem Vorsitz des Koch-des-Jahres-Präsidenten Dieter Müller beurteilten Thomas Bühner, Miguel Contreras, der Gewinner der ersten Auflage Sebastian Frank, Léa Linster, Dirk Luther, Georg Maushagen, Dirk Rogge, Erhard Schäfer, Christopher Wilbrand und Otto Wimmer die Kreationen der Finalisten.

Beeindruckende Siegermenüs
Das Siegermenü von Christian Sturm-Willms bestand aus Olivenöl, Snowcrab & Bonito als Tapa, Königsmakrele und Ponzu in der Vorspeise, gefolgt von Reh und Ingwer-Teriyaki-Jus und einem Dessert aus Quitte und Schafsjoghurt. Der zweitplatzierte Christian Singer kreierte ein Menü aus Dorade Sashimi und Olivenöl als Tapa, gefolgt von Kaisergranat und Som-Tam-O, einem Hauptgang aus Reh und Kürbis und als Dessert Sesam und gesalzenes Karamell. Enrico Back, der den dritten Platz erlangte, präsentierte als Tapa Schweinebauch und Sardine, in der Vorspeise Gänseleber und Ingwer, einen Hauptgang aus Reh und Petersilienwurzel und Nougat und Passionsfrucht zum Dessert.

Lohn für herausragende Leistungen
Für das beste Tapas-Rezept mit Olivenölen aus Spanien wurde Fabio Winkelhofer, Sous Chef des Salzburger Restaurant Pfefferschiff, ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden herausragende Leistungen in wichtigen Einzelaspekten honoriert:

Der Preis »Spirit of the Competition« by Unilever für herausragende Fairness und Wettbewerbsfähigkeit ging an den Sous Chef des Landhaus Bacher in der Wachau, Tobias Wussler. Den Innovationspreis von Jobeline konnte sich der neue Koch des Jahres, Christian Sturm-Willms, für seine besondere technische Raffinesse sichern. Mit dem Dr. Schnell-Preis für hygienisches Kochen auf Spitzenniveau wurde der zweitplatzierte Christian Singer ausgezeichnet.

Der Duckstein-Preis für das Gericht, das am besten mit Bier harmoniert, wurde ebenfalls an Tobias Wussler verliehen. Auch mit dem Sonderpreis für das beste Sous-Vide-Rezept by Fusionchef wurde Christian Singer honoriert.

Einen unvergesslicher Tag besiegelte am Abend die Ron Zacapa Night. Mit Leckereien von Spitzenköchen wie Thomas Bühner, der ein 9-Gang Menü rund um Olivenöle aus Spanien zubereitete, oder Sebastian Frank (»Koch des Jahres 2011«), und feinen Getränken wurden alle Finalisten bis in die Nacht hinein gebührend gefeiert.

Weitere Informationen unter:
www.kochdesjahres.de

(sb)

Mehr zum Thema

  • foto anuga koch des jahres
    24.09.2012
    Koch des Jahres geht in die zweite Runde
    Der internationale Wettbewerb Koch des Jahres erstmals auch in Österreich
  • Mehr zum Thema

    News

    Shortlist mit aktuellen Weintipps

    Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

    News

    World Champions: Méo-Camuzet

    Jean-Nicolas Méo ist in mehr als 100 Jahren das erste Mitglied seiner Familie, das sich ganz und gar dem Weingut verschrieben hat. Seine Burgunder...

    News

    Uhudler: Keine verbotene Liebe

    Der Weg vom Heckenklescher zur preisgekrönten, lokalen Rarität: Illegalität, Rechtsstreite und die Etablierung zum Kultgetränk sorgten für starke...

    News

    Eisenberg: Idylle im Süden

    Im Süden des Burgenlands wachsen in der Herkunft Eisenberg auf speziellen Böden Rotweine von unvergleichlicher Eleganz und feiner Mineralität.

    News

    Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

    Ausgefallener WeinPlace von Elke Berner in Hamburg, der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

    Advertorial
    News

    Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Winzer

    Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

    News

    Spanische Schaumweine im Aufbruch

    Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Sommeliers

    Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

    News

    Schaumwein aus der Schweiz

    Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren wurde...

    News

    Bordeaux zu Gast in Berlin

    Zum exklusiven Event »Bordeaux on the road presented by Falstaff« präsentierten 30 Châteaus des Grand Cercle Weine aus ihrer Heimat.

    News

    Ralf Schumacher: Der Rennfahrer als Winzer

    Früher jagte Ralf Schumacher über die Rennstrecken der Welt. Ins Cockpit steigt er schon lange nicht mehr, man findet ihn jetzt häufiger in einem...

    News

    Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

    FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2020: Maximilian Kusterer

    Maximilian Kusterer wollte am liebsten Handball-Profi werden, doch dafür war er zu klein. Heute zeigt er Talent und Größe als Winzer und...

    News

    Blaufränkisch: Das rote Reich der Mitte

    Das sonnenverwöhnte Mittelburgenland trägt auch den Namen Blaufränkischland, was darauf verweist, welche dominante Rolle die mittlerweile auch...

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2020: Felix Pieper

    Weinbau in Nordrhein-Westfalen? Gibt es wirklich. Felix Pieper keltert am nördlichsten Punkt des Mittelrheins Weine mit Distinktion und Schliff.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2020: Yvonne Libelli und Martin Lucas

    Wer glaubt, dass die Mittelhaardt keine Überraschungen mehr zu bieten habe, übersieht dynamische Familienbetriebe wie den Margarethenhof in Forst.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Newcomer des Jahres

    Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Newcomer des Jahres«.

    News

    Das Comeback des Chianti Classico

    Chianti Classico zählt zu den bekanntesten Weinen der Welt. Klammheimlich hat in den vergangenen Jahren eine grundlegende Qualitätsrevolution in den...

    News

    Qualitätssekte aus Österreich

    Österreichs Qualitätssekte liegen im Trend. Mit der neuen Qualitätspyramide 
hat der Weinkonsument 
nun auch beim heimischen Schaumwein eine klare ...

    News

    Welt aus Kalk und Schiefer

    Im Westen des Neusiedler Sees erhebt sich der lang gestreckte Rücken des Leithabergs, an dessen Ostflanken seit Jahrhunderten der Weinbau blüht.